Zum Inhalt springen


Business-News - PM + Meldungen kostenlos


20. März 2019

ARAG Recvht schnell…

Aktuelle Gerichtsurteile auf einen Blick

ARAG Recvht schnell...

+++ Mieterrecht im Alter +++
Mieter können vom Vermieter allein unter Berufung auf ihr hohes Lebensalter die Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen. Dies hat laut ARAG das Landgericht Berlin entschieden. Damit war eine Räumungsklage, die eine Vermieterin nach einer Eigenbedarfskündigung gegen ihre 87- beziehungsweise 84-jährigen Mieter erhoben hatte, auch in zweiter Instanz erfolglos (Urteil vom 12.02.2019, Az.: 67 S 345/18).
Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung des LG Berlin.

+++ Verkauf von Küchengeräten rechtfertigt keine Einstufung als Arbeitsvermittler +++
Hat ein Arbeitnehmer in einer früheren Tätigkeit eine Vertriebskompetenz erworben, vermittelt ihm dies allein noch keine einschlägige Berufserfahrung für eine Tätigkeit als Arbeitsvermittler, die im Entgeltsystem der Bundesagentur für Arbeit entgeltsteigernd zu berücksichtigen wäre. ARAG Experten verweise auf das entsprechende Urteil des Bundesarbeitsgerichts (Urteil vom 14.03.2019, Az.: 6 AZR 171/18).
Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung des BAG.

+++ Haftung des Autohändlers bei Auftragsverkauf +++
Ein Autohändler, der beim Verkauf eines Kraftfahrzeuges nicht hinreichend deutlich macht, dass der Gebrauchtwagen von ihm im Auftrag eines Kunden verkauft wird, kann sich nicht auf einen vertraglich vereinbarten Ausschluss der Gewährleistungshaftung berufen. Hierauf hat laut ARAG das Oberlandesgericht Oldenburg hingewiesen. Hintergrund ist, dass die Gewährleistungshaftung vertraglich nur beim Kauf eines Gebrauchtwagens von einer Privatperson ausgeschlossen werden kann (Az.: 1 U 28/18).
Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung des OLG Oldenburg.

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Kandidaten und Wahlprogramm für Kommunalwahl 2019 in Mecklenburg-Vorpommern verabschiedet.

Die Peenemünde aktiv Wählergruppe hat Wahlprogramm und Kandidatenliste für Kommunalwahl 2019 verabschiedet.

Kandidaten und Wahlprogramm für Kommunalwahl 2019 in Mecklenburg-Vorpommern verabschiedet.
Die Kandidaten der PEENEMÜNDE aktiv Wählergruppe zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019.

Die Peenemünde aktiv Wählergruppe, kurz: PAW, bereitet sich intensiv auf den Wahlkampf und den Dialog mit den Bürgern vor.
Inzwischen wurde das Wahlprogramm und die Kandidatenliste verabschiedet. „Vor allem die Frage nach dem Hintergrund für unsere Gründung und die Teilnahme an der Wahl, scheint die Bürger zu interessieren,“ so Christoph R. Quattlender, der für die Öffentlichkeitsarbeit der Wählergruppe verantwortlich zeichnet.
Dazu gibt die Wählergruppe auf ihrer Homepage ( www.peenemuende-aktiv.de) eine ganz klare Antwort.
Dass ein Einzelbewerber – auch wenn er die meisten Stimmen auf sich vereint – in der Gemeindevertretung gegen jahrelang etablierte Wählergemeinschaften relativ chancenlos ist und wenig durchsetzen kann, haben die letzten fünf Jahre gezeigt. Notwendige Veränderungen sind aber nur mit einer qualifizierten Mehrheit möglich. Deshalb unterstützt die PAW den derzeitigen Gemeindevertreter, Tom Schaller, als Bürgermeister- und Gemeindevertreter-Kandidat in der Kommunalwahl 2019. Gemeinsam will die PAW für Peenemünde und für die Bürger eintreten und eine Verbesserung der Lebensumstände erreichen.
Als Hauptthemen, die der Wählergruppe ganz besonders am Herzen liegen, nennt die Peenemünde aktiv Wählergruppe:
-Transparenz in der Kommunalpolitik.
-Verbesserung der Lebensbedingungen.
-Verbesserung des allgemeinen Erscheinungsbildes.
-Besseres Angebot für die Jugend.
-Mehr Geld für Peenemünde.
-Erhaltung des Sauerstoffwerkes.
-Kein Deichrückbau am Peenestrom.
-Erhaltung der Naturlandschaft.

Als Kandidaten stehen für die PAW zur Wahl
(auf dem Bild von links nach rechts):

Als Bürgermeister- und Gemeindevertreter-Kandidat:
Tom Schaller (50), Gastronom. Gemeindevertreter seit 2014.

Als Gemeindevertreter-Kandidat:
Detlev Löll (59), Meister im Boots- und Schiffbau. Selbstständiger Gutachter. Gutachter für Großsegler mit Zulassung von Lloyds Register. Einer von nur drei zugelassenen Großtakelagen-Gutachter des DNVGL.

Als Gemeindevertreter-Kandidat:
Daniel Weiß (46), Meister im Boots- und Schiffbau. Trainer der Kinder- und Jugend-Segelgruppe des Segelvereins MRV-Peenemünde.

Als Gemeindevertreter-Kandidat:
Jörg Schumann (72), Diplom Philosoph. Werkzeugmacher.

Als Gemeindevertreter-Kandidatin:
Ursula Latus (55), Meisterin im Boots- und Schiffbau.
Diplom Chemikerin.

Als Gemeindevertreter-Kandidat:
Christoph R. Quattlender (62), Marken-, Marketing- und Kommunikationsfachmann. Berater, Moderator, Coach, Management-Trainer. Freier Journalist und Verleger.

Nicht auf dem Bild, als Gemeindevertreter-Kandidat:
Alexander Sieg (42), Hotelier.

Am 18. März 2019 erwartet die Peenemünde aktiv Wählergruppe ein Filmteam des NDR, das einen Beitrag für das NDR-Nordmagazin über die PAW erstellen wird.
Die PAW kündigt zwei Termine für Wahlveranstaltungen
im Peenemünder Hotel Zur Zwiebel an:
Freitag, den 26. April 2019 und Dienstag, den 21. Mai 2019,
Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr.
Weiter Informationen: www.peenemuende.de

Wählergruppe in der Gemeinde Peenemünde, Amt Usedom Nord. Gegründet anlässlich der Kommunalwahl 2019 in Mecklenburg-Vorpommern.

Kontakt
PEENEMÜNDE aktiv Wählergruppe
Christoph Quattlender
Am Peenestrom 2
17449 Peenemünde
+491727358089
info@peenemuende-aktiv.de
http://www.peenemuende-aktiv.de

19. März 2019

„Der Bürgermeistertag“ im Superwahljahr

am 27. und 28. März 2019 in Dresden

"Der Bürgermeistertag" im Superwahljahr

Europawahl, Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen, Wahl der Bürgerschaft in Bremen und der Bezirksversammlungen in Hamburg, Kommunalwahlen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und Direktwahlen in 169 Städten und Gemeinden. Das Jahr 2019 ist ein Superwahljahr.

Grund genug, die Gäste von „Der Bürgermeistertag 2019“ am 26. und 27. März 2019
in Dresden für den Wahlkampf zu rüsten. Denn: Der Kampf um Mehrheiten ist nach erfolgreicher Wahl nicht vorbei und endet schon gar nicht 2 Monate davor. Es ist für Kommunalpolitiker zu jeder Zeit von Vorteil, Informationen aus dem „Nähkästchen“ eines bundesweit erfahrenen Wahlkampfexperten zu erhalten.

Prof. Dr. Markus Karp, ehemaliger Wahlkampfleiter und -berater in mehreren deutschen Großstädten weiß, mit welcher Strategie und Taktik ein (Bürgermeister-) Wahlkampf zu führen ist und gibt Einblicke. Prof. Karp war u.a. Wahlkampfleiter der CDU bei der OB-Wahl in Wolfsburg 2001 und Wahlkampfkoordinator bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2003, die zur Regierungsübernahme unter Ministerpräsident Christian Wulff führte. Heute ist er Professor an der TH Wildau.

Breitbandausbau, eGovernment, DSGVO, … es gibt viele Dinge, die Kommunalpolitiker im Rahmen der Digitalisierung herausfordern. „Die Digitalisierung stellt den Staat in Frage“, sagt Martin Schallbruch, unser Eröffnungsredner. Daher werfen wir mit ihm einen intensiven Blick auf die Zukunft 4.0 – Die Rolle des Staates im Netz.

Martin Schallbruch hat seit 1998 innerhalb der Bundesregierung in verantwortlicher Position das Entstehen der Netz- und Digitalpolitik miterlebt und mitgestaltet. Zuletzt war er Leiter der Abteilung Informationstechnik, Digitale Gesellschaft und Cybersicherheit im Bundesministerium des Innern. Seit 2016 forscht er am Digital Society Institute der ESMT, Berlin.

Das weitere dbt19 programm
– Kommunale Lösungen > Bernd Wecker, BM H.-J. Lütje, BM A. Gampe, Doris Goossens
– Kommunales Personal – Personalmanagement und Recruiting > BM Martin Aßmuth

Zum Abschluss berichtet Prof. Dr. Eric Schoop, TU Dresden von der E-Kompetenzstudie des IT Planungsrats in einer prototypischen Anwendung im Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen der Landeshauptstadt Dresden > Digitalisierung in der Personalentwicklung.

Prof. Schoop ist seit 1993 Inhaber der Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Informationsmanagement, an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden

Moderation: Alexandra Gerlach, Freie Journalistin

dbt unabhängig
„Der Bürgermeistertag“ ist das unabhängige Kommunalsymposium für kommunale Akteure aus ganz Deutschland. Es ist nicht an Verbände oder Parteien gebunden und für alle kommunalen Amtsträger offen.

dbt netzwerk
Im Fokus stehen der Aufbau eines stetigen und starken Netzwerks sowie die fachliche Arbeit in Form von Expertenvorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops. Ehemals als Forum für parteilose Kommunalvertreter gegründet, hat sich Der Bürgermeistertag mittlerweile auch bei vielen Parteigebundenen einen festen Platz im Arbeitskalender gesichert.

dbt dialog
Das Symposium bietet genügend Raum für den persönlichen Dialog, sodass die Teilnehmer auf fachlicher Ebene gemeinsam Ideen entwickeln können – fernab von verbandlichen oder parteipolitischen Interessen bzw. deren Einflussnahme.

dbt konstruktiv
Mit rund 100 Teilnehmern ist die Größe optimal, um einen intensiven Erfahrungsaustausch in konstruktiver Atmosphäre zu ermöglichen. Das Veranstaltungsformat lebt außerdem vom zentralen und traditionsreichen Tagungsort in der Dresdner Neustadt, dem Haus der Kirche – Dreikönigskirche.

dbt19 partner
Vor Ort haben auch Sponsoren und Aussteller ausreichend Gelegenheit, mit den kommunalen Amtsträgern in Kontakt zu kommen

Bei „Der Bürgermeistertag 2019“ sind dies:
– ab-data GmbH & Co. KG
– Algeco GmbH
– BAUCONZEPT® Planungsgesellschaft mbH
– Bender Verlagsgesellschaft mbH
– Gelsenwasser AG
– Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH

Weitere Details zur Tagung stehen im Internet unter www.der-buergermeistertag.de bereit.

Aktuelle Informationen sind auch über Facebook und Twitter erhältlich:
Facebook https://on.fb.me/derbmtag
Twitter https://twitter.com/derbmtag – #dbt19

vendoro, Susanne Schröter
organisiert und betreut seit 2000 Veranstaltungen und Tagungen, so auch von 2006 bis 2010 die „Bundestagung parteiunabhängiger Bürgermeister und Landräte“.
Seit 2011 ist vendoro, Susanne Schröter, Veranstalterin von „Der Bürgermeistertag – Kommunalsymposium“, seit 2013 von „stimme.stärken – Für Frauen in Führung“ www.vendoro.de

Kontakt
vendoro
Susanne Schröter
Draesekestr. 5
01277 Dresden
0172-7479700
post@vendoro.de
http://www.vendoro.de

Betriebsrenten: Aon Chefaktuar übernimmt Spitze der aba

Dr. Georg Thurnes zum Vorstandsvorsitzenden der
Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Altersversorgung e.V. gewählt

Betriebsrenten: Aon Chefaktuar übernimmt Spitze der aba
Dr. Georg Thurnes, Chefaktuar bei Aon (Bildquelle: Aon Hewitt GmbH)

Dr. Georg Thurnes, Chefaktuar und Mitglied der Geschäftsleitung des Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Aon, wurde zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Altersversorgung e.V. (aba) gewählt. Thurnes gehört dem aba-Vorstand bereits seit 2008 an. Seit 2011 ist er einer der Stellvertreter des Vorsitzenden. Er folgt auf Heribert Karch, der sich nach acht Jahren im Amt auf seine Tätigkeit bei MetallRente konzentrieren wird. „Wir freuen uns“, so Fred Marchlewski, Geschäftsführer von Aon Hewitt, „dass Dr. Thurnes in dieser Schlüsselposition die betriebliche Altersversorgung in Deutschland maßgeblich mitgestalten wird.“

„Ich danke für das Vertrauen, das man mir mit der Wahl entgegenbringt“, erklärt Thurnes. „Zudem freue ich mich auf die verantwortungsvolle Aufgabe, die betriebliche Altersversorgung in Deutschland zu stärken. Sie steht derzeit vor großen Herausforderungen. Der aba kommt dabei eine herausragende Bedeutung zu. Es gilt, an dieser Stelle entscheidende Weichen zu stellen. Und es ist mir eine Freude, mich gemeinsam mit dem Team der Geschäftsstelle und allen Mitstreitern verantwortlich dafür einzusetzen.“

Neu gewählte Stellvertreter von Thurnes sind Richard Nicka (u.a. Vice President Benefits bei der BASF SE und Vorstandsvorsitzender der BASF Pensionskasse VVaG) und Dirk Jargstorff (u.a. Senior Vice President Corporate Pensions and Related Benefits der Robert Bosch GmbH und CEO der Bosch Pensionsfonds AG). Der neue Vorstand tritt sein Amt am 7. Mai 2019 an.

Die aba ist der Fachverband für alle Fragen der betrieblichen Altersversorgung in der Privatwirtschaft und im Öffentlichen Dienst. „Die Tatsache, dass der neue Vorsitzende dieses Verbandes gleichzeitig einem Beratungsunternehmen angehört,“ erklärt Fred Marchlewski, „ist eine absolute Ausnahme und deutliches Zeichen der Wertschätzung für die Expertise von Georg Thurnes und damit unseres Unternehmens.“

Aon ist ein führendes globales Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen, das eine breite Palette von Lösungen zu den Themen Risiko, Altersversorgung, Mitarbeiterentwicklung und Gesundheit anbietet. Weltweit arbeiten für Aon 50.000 Mitarbeiter in 120 Ländern. In Deutschland sind rund 1.700 Mitarbeiter an elf Standorten für das Unternehmen tätig. Die Deutschlandzentrale ist in Hamburg. Weitere Information über Aon gibt es unter www.aon.com Mehr über Aon in Deutschland erfahren Sie unter www.aon.de Unter www.aon.com/manutd können Sie sich über die globale Partnerschaft zwischen Aon und Manchester United informieren.
Infografiken und Bilder in druckreifer Qualität können unter https://ecco-duesseldorf.de/aon_hewitt_bilder/ heruntergeladen werden.

Firmenkontakt
Aon Hewitt GmbH
Viola Mueller-Thuns
Luxemburger Allee 4
45481 Mülheim a.d. Ruhr
+49 208 70062620
pressegermany@aon.com
http://www.aon.de

Pressekontakt
ECCO Düsseldorf/EC Public Relations GmbH
Lutz Cleffmann
Klopstockstr. 14
4023739 Düsseldorf
0211 23944921
lutz.cleffmann@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-duesseldorf.de

18. März 2019

Biotech-Verfahren ermöglicht erstmals Darmflora-optimierte Ernährungspläne

Biotech-Verfahren ermöglicht erstmals Darmflora-optimierte Ernährungspläne

(Mynewsdesk) Das  Biotech-Startup Biomes hat eine DNA-basierte Darmflora-Analyse entwickelt, mit der erstmalig Ernährungspläne auf das persönliche Darmflora-Profil abgestimmt werden können. Die Verbesserung der Darmgesundheit wird so mit langfristigen Zielen wie Gewichtverlust, Muskelaufbau oder der Stärkung des Immunsystems verbunden.

Personalisierte Ernährungspläne sind längst keine Neuheit mehr. Sie können für verschiedene Lebensumstände und Ziele optimiert werden. Eine Revolution in der Ernährungsberatung ermöglicht jedoch das Biotech Startup Biomes, das vor rund 13 Monaten die DNA-basierte Darmflora-Analyse INTEST.pro auf den Markt brachte. Die Wildauer Wissenschaftler haben nun gemeinsam mit Ernährungsberatern ein Konzept entwickelt, das basierend auf dem individuellen Darmflora-Profil ihrer Kunden Ernährungspläne erstellt.

Modernste DNA-Analysemethoden machen INTEST.pro zur ersten Darmflora-Analyse, die die Gesamtheit der im Darm lebenden Bakterien identifiziert. Der Test kann bequem zuhause durchgeführt werden und wird anschließend im Labor von Biomes analysiert. Kunden erhalten so Aufschluss über Schwachstellen ihrer Darmflora. Gleichzeitig werden personalisierte Empfehlungen zur Verbesserung gegeben.

Die Darm-optimierten Pläne sollen Millionen Menschen mit verschiedensten Beschwerden helfen, ihre Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Deshalb ist der einwöchige Ernährungsplan pro Kunde kostenlos im Analyseergebnis inbegriffen. „Spannend sind unsere Ernährungspläne aber auch Fitnessstudios, die besonderen Wert auf die individuelle Beratung ihrer Mitglieder legen“, erklärt Andrej Wackerow, Vertriebsleiter und Mitgründer von Biomes: „Wir geben den Fitnessberatern ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie ihre Kunden z. B. zum Thema Abnehmen effizient beraten können“.

Kunden, die den Test bereits durchgeführt haben, können sich unter my.biomes.world erneut einloggen und ihren Plan nachträglich abrufen. Sobald im Online-Kundenportal alle Daten erfasst sind, wird eine Übersicht mit je drei Mahlzeiten am Tag für eine Woche erstellt. Die Ausgabe erfolgt ebenso wie die Auswertung des INTEST.pro in einem datengeschützten Online-Bericht. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Die Biomes NGS GmbH ist ein Biotechnologie-Unternehmen mit aktuell 27 Mitarbeitern, das auf Basis der sogenannten Next Generation Sequencing Methode die DNA der Mikroben analysiert, die in und am menschlichen Körper leben. Die Analyse basiert auf einer Datenbank, die nahezu alle weltweiten, wissenschaftlichen Mikrobiom-Studien vereint. Das Ergebnis sind persönliche Mikrobiota-Profile, auf deren Basis die Kunden individuelle Empfehlungen zur Steigerung ihrer Lebensqualität erhalten. Die Biomes NGS GmbH entstand 2017 aus einer EXIST Gründung der Technischen Hochschule Wildau (bei Berlin), gefördert vom BMWi. INTEST.pro ist das erste Produkt und stellt die Darmflora in den Vordergrund. Erhältlich ist es für 129 Euro unter http://www.biomes.world/shop sowie bei ausgewählten Vertriebspartnern (Apotheken und Ernährungsberatern). INTEST.pro ist ein Lifestyle- und kein Medizinprodukt. www.biomes.world: http://www.biomes.world/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/biotech-verfahren-ermoeglicht-erstmals-darmflora-optimierte-ernaehrungsplaene-76778

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/h4q9am

Viele Schüler werden zu funktionalen Analphabeten

„Basiskompetenzen im Digitalzeitalter stärker fördern“

Stuttgart/Freiburg, 18. Januar – Miserable Berufsaussichten haben Schüler, die nicht oder nur mangelhaft lesen und rechnen können. Das betrifft immer mehr Schulabgänger. Viele verlassen die Schule ohne Abschluss oder als funktionale Analphabeten. Das zeigen der Bildungsbericht der Bundesregierung und die Erfahrungen in den Caritas-Einrichtungen der Jugendberufshilfe. Dieser Trend zeichnet sich vor allem bei ausländischen Jugendlichen ab. Kompetenzen fehlen im Lesen, aber auch im Schreiben und Rechnen. Ihr Risiko, einmal von staatlichen Leistungen abhängig zu werden, ist hoch. Da die Digitalisierungsoffensive an Schulen verstärkt den Umgang mit Medien in den Mittelpunkt rückt, fordert die Caritas Baden-Württemberg, gleichzeitig wieder deutlich mehr Wert auf die Basiskompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen zu legen. „Wir müssen dem funktionalen Analphabetismus massiv entgegensteuern. Denn wer nicht in der Lage ist, Texte zu ver-stehen, wird komplett abgehängt. Dieser Effekt verstärkt sich mit der Digitalisierung“, warnen die Caritasvorstände Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock (Rottenburg-Stuttgart) und Mathea Schneider (Freiburg) anlässlich des katholischen Josefstages.

Das Wissen um eine digitale Plattform gehöre genauso in den Unterricht wie das Wissen um die deutsche Rechtschreibung und Mathematik. Dringenden Handlungsbedarf sieht die Caritas in der Sprachförderung für junge Flüchtlinge. Die für sie vorgesehenen Sprachkurse seien keinesfalls ausreichend, wie die Praxis zeige. Die Caritas sieht zudem das Problem, dass viele Schüler trotz mangelnder Basiskompetenzen einen Schulabschluss schaffen: „Viele Schüler kommen durch die Schule, obwohl sie nur schlecht lesen oder rechnen können. Das Problem beginnt dann aber mit den Anforderungen in einer Ausbildung“, so die Caritasvorstände.

Damit Schüler in guter Atmosphäre lernen können, schaffe auch die Schulsozialarbeit wichtige Rahmenbedingungen. „Schulsozialarbeit stärkt die emotionale Sicherheit der Schüler. Das hilft, damit die Schüler mit mehr Frustrationstoleranz, Selbstbewusstsein und auch Zuversicht unterwegs sind. Nur wer emotional einigermaßen ausgeglichen ist, kann sich überhaupt auf den Lernstoff einlassen“, so Schneider und Holuscha-Uhlenbrock. Mehr Investitionen in den Ausbau der Schulsozialarbeit seien daher notwendig.

Auch dürfe die frühe Leseförderung in Kitas nicht nur auf die Schultern von Ehrenamtlichen verlagert werden. Denn ob sich in einem Kindergarten Ehrenamtliche engagierten, sei zufällig und hänge von der jeweiligen Situation vor Ort ab. „Wenn die Kinder schon vor der Einschulung vorgelesen bekommen, fördert das aber ihre Fertigkeiten in Bezug auf Grammatik und Wortschatz. Das müssen wir durch den flächendeckenden Einsatz von Honorarkräften, die vorlesen, gezielt fördern“, unterstreichen die Caritasvorstände.

Laut Bildungsbericht der Bundesregierung „Bildung in Deutschland 2018“ ist die Quote der Abgänger ohne Schulabschluss nach langjährigem Rückgang zuletzt wieder angestiegen. Dabei handelt es sich vor allem um einen Anstieg bei ausländischen Jugendlichen. Der Bericht zeigt auch: Fast jeder 10. Jugendliche der Jahrgangsstufe 9 verfehlt den Mindeststandard im Leseverstehen.

Der Josefstag am 19. März ist ein bundesweiter Aktionstag katholischer Träger und Einrichtungen. Durch zahlreiche Aktionen machen sie auf die Bedeutung der Jugendberufshilfe und Jugendsozialarbeit aufmerksam.

Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche vertritt die Caritas in Baden-Württemberg rund 3.800 Einrichtungen mit mehr als 175.000 Plätzen in unterschiedlichen Hilfefeldern, in denen 65.000 Mitarbeiter/innen tätig sind.

Kontakt
Caritas in Baden-Württemberg
Eva-Maria Bolay
Strombergstr. 11
70188 Stuttgart
0711/2633-1288
bolay@caritas-dicvrs.de
http://www.caritas-rottenburg-stuttgart.de

GRP Rainer Rechtsanwälte – Erfahrung mit der steuerlichen Berücksichtigung einer ausgefallenen Kapitalforderung

GRP Rainer Rechtsanwälte – Erfahrung mit der steuerlichen Berücksichtigung einer ausgefallenen Kapitalforderung

GRP Rainer Rechtsanwälte - Erfahrung mit der steuerlichen Berücksichtigung einer ausgefallenen Kapitalforderung

Der endgültige Ausfall einer Kapitalforderung kann als Verlust in der privaten Vermögenssphäre steuerlich geltend gemacht werden. Das hat der Bundesfinanzhof klargestellt (Az.: VIII R 13/15).

Der Bundesfinanzhof hat bereits mit Urteil vom 24. Oktober 2017 entschieden, dass der endgültige Ausfall einer Kapitalforderung steuerlich als Verlust geltend gemacht werden kann. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass sich die Finanzbehörden trotz der BFH-Entscheidung häufig schwertun, Verluste steuerlich anzuerkennen, erklärt die Wirtschaftskanzlei GRP Rainer Rechtsanwälte.

Das Finanzgericht Düsseldorf folgte jetzt jedoch der Rechtsprechung des BFH und entschied, dass der endgültige Ausfall einer Darlehensforderung steuerlich als Verlust berücksichtigt werden kann (Az.: 7 K 3302/17 E). In dem zu Grunde liegenden Fall hatte der Kläger einem Dritten ein privates Darlehen gewährt. Der Schuldner geriet in finanzielle Schwierigkeiten und konnte die Raten für das Darlehen nicht mehr bedienen. Über sein Vermögen wurde schließlich das Insolvenzverfahren eröffnet und wenig später Masseunzulänglichkeit angezeigt. Das Insolvenzverfahren wurde schließlich eingestellt.

Der Kläger hatte seine Forderungen aus dem Darlehen zur Insolvenztabelle angemeldet. Mit der Anzeige der Masseunzulänglichkeit wurde allerdings klar, dass seine Forderungen nicht mehr beglichen würden. Von diesem Zeitpunkt an sei klar gewesen, dass keine Zahlungen mehr zu erwarten seien und die Forderungen aus dem Darlehen ausfallen, so dass diese Verluste auch steuerlich berücksichtigt werden können. Die bloße Eröffnung eines Insolvenzverfahrens reiche hingegen noch nicht aus, um von dem endgültigen Ausfall der Forderungen auszugehen, so das FG Düsseldorf.

Diese Rechtsprechung hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz nun auch auf wertlos gewordene Aktien, die von der Bank ausgebucht werden, erweitert (Az.: 2 K 1952/16). Durch die ersatzlose Ausbuchung der Aktien habe der Kläger einen endgültigen Vermögensverlust erlitten. Es gebe keine Gründe, den Untergang einer Aktie anders zu bewerten als den einer sonstigen Kapitalforderung oder Darlehensforderung, so das FG Rheinland-Pfalz, das sich damit der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs anschloss, allerdings auch die Revision zum BFH zugelassen hat.

Im Steuerrecht erfahrene Rechtsanwälte können im Steuerstreit mit den Finanzbehörden beraten.

https://www.grprainer.com/rechtsberatung/steuerrecht/steuerstreit.html

GRP Rainer Rechtsanwälte www.grprainer.com ist eine überregionale, wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltskanzlei. Die Anwälte beraten insbesondere im gesamten Wirtschaftsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht, Kapitalmarktrecht und Bankrecht, IT Recht, IP Recht und Vertriebsrecht. Zu den Mandanten gehören nationale und internationale Unternehmen und Gesellschaften, institutionelle Anleger und Private Clients. GRP Rainer Rechtsanwälte befinden sich in Köln Berlin Bonn Düsseldorf Frankfurt Hamburg München Stuttgart

Firmenkontakt
GRP Rainer Rechtsanwälte
Michael Rainer
Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221-27 22 75-0
+49 221-27 22 75-24
info@grprainer.com
http://www.grprainer.com

Pressekontakt
GRP Rainer Rechtsanwälte
Michael Rainer
Augustinerstraße 10
50667 Köln
+49 221-27 22 75-0
+49 221-27 22 75-24
presse@grprainer.com
http://www.grprainer.com

Dolce Vita in Elmshorn Teamcup der Systemgastronomie feiert 10-jähriges Jubiläum

Dolce Vita in Elmshorn  Teamcup der Systemgastronomie feiert 10-jähriges Jubiläum

(Mynewsdesk) Fast 100 Azubis aus knapp 40 Marken der Systemgastronomie haben beim 10. Teamcup der Systemgastronomie ihr Können erneut unter Beweis gestellt. Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) richtete gemeinsam mit der Beruflichen Schule, Europaschule in Elmshorn den Jubiläumsteamcup aus. Unter dem Motto „Trattoria Competizione“ mussten die Nachwuchskräfte eine komplexe, anspruchsvolle Aufgabenstellung bewerkstelligen. Erst am Morgen erfuhren die Teams ihre jeweiligen Teampartner, so dass eine Herausforderung darin bestand, sich schnell kennenzulernen, Aufgaben zu organisieren und gemeinsam ein Konzept zu entwickeln.

Unter den Augen von Starkoch Holger Stromberg erstellten die Teilnehmer ein italienisches Gericht, bestellten die Zutaten, planten das Budget und gestalteten ein Marketinginstrument. Nach vier Stunden intensiver Arbeit siegten Marc Spitznagel (McDonald’s LLC, Ilsfeld), Anna Landwehr (L’Osteria, Mönchengladbach), Gülhan Yanar (Nordsee GmbH, Bremen) und Kim Carlos Gaubies (Vapiano, Aachen). Ihr Gericht bestand aus einer Pasta mit Hähnchen, luftgetrockneten Tomaten und Grana Padano. Besonderes Highlight zum Teamcup 2019 ist, dass das Siegergericht im August deutschlandweit bei L’Osteria auf der Speisekarte zu finden sein wird. Mirko Silz, CEO der L’Osteria kündigte an, dass ein Teil des Erlöses für ein Ausbildungs- oder soziales Projekt verwendet werden wird. Andrea Belegante, Hauptgeschäftsführerin des BdS, war wieder einmal von der Leistung aller Teilnehmer beeindruckt: „Was ihr heute in so kurzer Zeit zu Stande gebracht und geleistet habt, ist phänomenal. Ihr habt bewiesen, dass ihr genau die Mitarbeiter seid, die unsere Branche braucht. Und natürlich: Jedes eurer Gerichte hat lecker geschmeckt.“ Letztlich waren es Nuancen, die über die Platzierungen entschieden haben, so Belegante. Auch Stromberg fand für die Teilnehmer nur Anerkennung: „Ihr habt heute unter Wettkampfbedingungen eine Spitzenleistung gezeigt. Ich bin wirklich stolz auf jeden von euch. Tolle Gerichte, tolle Teamarbeit, tolles Event.“

Bevor die Teilnehmer loslegen konnten, begrüßte Dr. Ernst Dieter Rossmann, langjähriger Freund und Kenner des BdS und Bundestagsabgeordneter, die angehenden Fachkräfte. Am Abend feierten alle Teilnehmer den aufregenden und erkenntnisreichen Tag: Im Team lassen sich selbst schwierigste Aufgaben lösen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu, Five Guys oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2017 mit über 105.000 Beschäftigten rund 5,7 Milliarden Euro in über 2.800 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/dolce-vita-in-elmshorn-teamcup-der-systemgastronomie-feiert-10-jaehriges-jubilaeum-40315

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/ne8bm4

Professionelle Notdienste im Einsatz

lesen Sie hier, was man über den AOS berichtet

Professionelle Notdienste im Einsatz
Schlüsseldienst Hamburg

Von Volker Stahl
In den vergangenen Monaten berichteten die Medien vermehrt über Abzocke durch Schlüsseldienste. Unseriöse Anbieter verlangen mitunter mehrere Hundert Euro für das Aufsperren einer Tür in Minutenschnelle. Das MieterJournal nahm die Berichte zum Anlass, einen Anzeigenkunden zu testen. Der AOS Schlüsseldienst Hamburg wirbt mit dem Slogan „Hanseatisch fair“. Und verspricht Türöffnungen für 59,50 Euro zuzüglich Materialkosten. Der Festpreis gelte auch an Sonn- und Feiertagen, schreibt der Dienst auf seiner Website und beteuert: „Kein Nachtzuschlag“, „keine An und Abfahrtkosten“. Klingt günstig! Was liegt also näher, als die Probe aufs Exempel zu machen?

Der Anruf per Handy erreicht AOS Schlüsseldienst Hamburg um 15 Uhr wochentags. Ich erzähle, ich hätte mich ausgesperrt. „In Eidelstedt? Da ist um diese
Zeit doch alles dicht – die A7, die Zubringer. Das dauert“, stöhnt der Mann am anderen Ende der Leitung. „Wie lange?“ – „Na, ungefähr eine Stunde; kannst ja solange zu einem Nachbarn gehen.“ Die Frage nach dem Preis beantwortet AOS kurz und knapp: „59,50 Euro. Bis gleich, mein Lieber. Wir rufen nochmal an, sobald wir in der Nähe sind.“ Der Außendienst-Mitarbeiter ist um 15.26 Uhr an der Strippe:
„Bin in 20 Minuten da!“ Gegen 15.50 Uhr fährt ein schwarzer Mercedes-Bulli vor, dreht noch eine Runde um den Block und stellt den Wagen nach erfolgloser Parkplatzsuche mit eingeschaltetem Warnblinklicht ab. Der junge Mann in Arbeitskleidung und mit Werkzeugtasche begrüßt mich freundlich per Handschlag: „Ist es diese Tür?“ Um 15.57 Uhr erkläre ich ihm, dass die Haustür zugefallen sei, aber kein Schlüssel
im Schloss stecke. „Normalerweise kein Problem“, entgegnet er und fummelt flugs am Gummistreifen herum, der sich zwischen Tür und Rahmen befindet. Der erste Versuch, die Dichtung mit einem spitzen Werkzeug herauszubekommen scheitert. Der zweite gelingt. Anschließend ruckelt der Techniker kräftig an der massiven Holztür herum, schiebt einen Plastikstreifen in
die neue Lücke, es macht „klack“ und die Tür springt auf – der „Flipper“ aus Plastik hat den Nupsi (wie heißt das verdammte Ding noch mal richtig?) in die Fassung des Schlosses gedrückt. Es ist 16.02 Uhr. Der Mann schreibt die Rechnung. 50 Euro „Anrückpauschale“ plus 19 Prozent Mehrwertsteuer macht 59,50 Euro – exakt der Betrag, mit dem die Firma AOS per Anzeige im MieterJournal geworben hat. Dann kreuzt er die Felder „Vorschäden vorhanden“ und „Schnappung“ an, trägt die Adresse ein und lässt sich Vor- und Nachnamen diktieren.

„Stahl, das ist ja ein super Name!“ – „Ja, besser als Schulze“, entgegne ich. Wir lachen und quittieren beide per Unterschrift.
Anschließend lässt sich der Mann meinen Personalausweis zeigen – der Ordnung halber, denn ich könnte ja auch ein besonders
pfiffiger Einbrecher sein. Nachdem der Vordruck ausgefüllt ist, drücke ich ihm 63 Euro in die Hand. Das Trinkgeld hat er sich ebenso verdient
wie seine Firma ein Lob für den seriösen Job. Leider hatten nicht alle Hamburger in letzter Zeit so viel Glück. Im hamburger Stadtteil Hoheluft verlangten „Monteure“ kürzlich 3.500 Euro für das nächtliche Öffnen einer Tür. 3.441 Euro hat ein Senior in Wilhelmsburg berappen müssen, ein 30-Jähriger in Bergedorf zahlte 788,85 Euro und eine fünffache Mutter wurde aufgefordert, 640 Euro für drei Minuten Arbeit am Schloss sofort
auszuhändigen. Wer das macht, sei sein Geld meist los – auch bei nicht angemessenem Preis, warnt Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale Hamburg: „Wird der Wucherpreis bar oder mit EC-Karte gezahlt, ist eine Erstattung des zu viel gezahlten Geldes in der Praxis nur mit Hilfe eines Gerichts durchsetzbar.“ Das Problem: Oftmals ist noch nicht einmal ersichtlich, wer Vertragspartner ist. Auch bleibt
der Kunde auf den Gerichtskosten und seinen Anwaltskosten sitzen, wenn er trotz erfolgreicher Klage nicht vollstrecken kann. Rehberg:
„Er wirft dem schlechten Geld also noch gutes hinterher.“ Aber wie viel Geld ist für eine einfache Türöffnung überhaupt okay? „Wenn die Tür nur ins Schloss gefallen ist, halten wir einen Betrag in Höhe von 80 Euro noch für angemessen“, so Rehberg. Am Wochenende oder nachts dürfen es bis zu 160 Euro sein. „Wird dieser Preis um mehr als hundert Prozent überschritten, kann man sicherlich von Abzocke sprechen.“ Die Expertin rät: „Wird nach der einfachen Türöffnung ein horrender Preis gefordert, dann nur den angemessenen Preis zahlen und die Rechnung von uns prüfen lassen!“
Quelle: Mieterjournal zu Hamburg

Aber auch die Bild Zeitung berichtet über ein Erlebnis mit einen Schlüsseldienst. So haben sie den AOS Schlüsseldienst Hamburg getestet und waren auch dabei. Dabei blieb der Preis.

In Hamburg geht es Rund, wenn es um Notdienste geht. Oftmals kopiert und doch wieder zensiert. Teuer kann jeder, aber auch günstig? So hat die AOS sich im Bereich für Notdienste in Hamburg einen Namen gemacht, egal ob Regional oder Überregional, auf die AOS schauen alle, wenn es bei den anderen Notdienst nicht rund läuft. So wirbt die AOS mit Schlüsseldienst Glasnotdienst und Tischlernotdienst und das alles zu 59,50 Euro zzgl. Material.

Der AOS Schlüsseldienst Hamburg, ist ein Vertragspartner der Polizei Hamburg
Hanseatisch Fair

Die Firma AOS Schlüsselnotdienst Hamburg, zählt zu den seriösen Diensten AUS Hamburg und hier werden Sie nicht mit einem Call Center verbunden.

Vertragspartner der Polizei Hamburg

Firmenkontakt
AOS Tischlernotdienst & Schlüsselnotdienst & Glasnotdienst
Pierre Thoß
Rentzelstrasse 14
20146 Hamburg
04032961679
t@wt.de
https://www.aos-schluesselnotdienst-hamburg.de

Pressekontakt
AOS Schlüsseldienst Hamburg
Pierre Thoß
Rentzelstrasse 14
20146 Hamburg
04032961679
t@wt.de
https://www.aos-schluesselnotdienst-hamburg.de

14. März 2019

Schufa löschen nach Restschuldbefreiung mit DSGVO

Schufa löschen nach Restschuldbefreiung mit DSGVO
Saubere Schufa nach Restschuldbefreiung

Schufa-Einträge löschen lassen und nach Erteilung der Restschuldbefreiung saubere Schufa bekommen
Ein Insolvenzverfahren dauert in der Regel 6 Jahre. Wer diese Zeit, die mit erheblichen Einschränkungen verbunden ist, erfolgreich überstanden hat, bekommt die sog. Restschuldbefreiung erteilt, womit alle restlichen Schulden erlassen werden. Auch bei der Schufa werden sämtliche offenen Forderungen mit einem Erledigungsvermerk versehen. Da die Schufa ihren Datenbestand regelmäßig mit den Insolvenzverzeichnissen der Amtsgerichte und dem Schuldnerverzeichnis abgleicht, wird auch die Erteilung der Restschuldbefreiung bei Schufa gespeichert.

Wann werden die Einträge bei der Schufa gelöscht?
Zuerst werden die Forderungen aufgrund der Restschuldbefreiung als erledigt markiert. Die Löschung dieser Einträge erfolgt erst nach drei Jahren. Dies bewirkt, dass der Betroffene noch für einen Zeitraum von drei Jahren nach Beendigung des Insolvenzverfahren von der Teilnahme am Wirtschaftsleben faktisch ausgeschlossen ist. Denn mit den auch als erledigt markierten Negativmerkmalen und erst mit dem Eintrag über die Erteilung der Restschuldbefreiung wird es regelmäßig nicht möglich sein, ein neues Bankkonto zu eröffnen oder gar einen Kredit von der Bank zu bekommen. Dasselbe gilt für die Suche nach einer neuen Wohnung, da die Vermieter oftmals nur an Interessenten mit einer „sauberen“ Schufa-Auskunft vermieten. Selbst der Abschluss eines Mobilfunkvertrages, eines Stromvertrages oder Leasingvertrages ist mit einer derart belasteten Schufa-Auskunft nicht möglich.

Restschuldbefreiung und Datenschutzgrundverordnung DSGVO
Zwar ist die Schufa nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zunächst berechtigt, die Daten zu speichern und zu verarbeiten, d.h., diese im Rahmen einer Auskunft an Dritte weiterzugeben. Der Betroffene hat jedoch gem. Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung sowie gem. Art. 11 Abs. 1 lit. c) DSGVO das Recht auf vorzeitige Löschung bereits vor Ablauf der 3-Jahres-Frist. Doch dieses Recht gilt leider nicht voraussetzungslos, sondern muss mit einem besonderen Interesse an der vorzeitigen Löschung ausführlich begründet werden. In diesem Zusammenhang ist es auch möglich, den Eintrag über die Erteilung der Restschuldbefreiung vorzeitig aus dem Datenbestand der Schufa löschen zu lassen bzw. Schufa löschen nach Restschuldbefreiung.

Experte für Datenschutzrecht
Um dieses Recht gegenüber der Schufa erfolgreich durchzusetzen, bedarf es hoher Expertise auf dem Gebiet des Datenschutzrechts. Bei der Auswahl des Anwalts sollte daher zwingend auf eine entsprechende Spezialisierung geachtet werden, rät Rechtsanwalt und Fachanwalt Ginter von der Kanzlei Ginter Schiering Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Hamm, die auf dem Gebiet des Datenschutzrechts bundesweit erfolgreich tätig ist und die Löschung von Schufa-Einträgen bereits für eine Vielzahl von Mandanten durchsetzen konnte.

Schufa muss Schadensersatz zahlen
Kommt die Schufa ihrer Verpflichtung zur Löschung nach einem erfolgten Widerspruch nicht nach, obwohl ihr das besondere Interesse des Betroffenen bekannt ist, kann sie sich gemäß Art. 82 DSGVO schadensersatzpflichtig machen. Der Schaden ist oftmals immaterieller Natur und braucht nicht gesondert nachgewiesen zu werden. Es reicht schon aus, dass der Betroffene mit dem Makel einer negativen Schufa-Auskunft belastet ist. Die Höhe des Schadensersatzes kann sich schnell auf über 10.000 Euro belaufen.

Gegen Schufa wehren und Einträge löschen lassen
Betroffene sollten sich mit der Standard-Antwort der Schufa, dass eine vorzeitige Löschung nicht möglich sei, nicht zufrieden geben und sich zur Wehr setzen. Echte Chancen haben sie dabei nur, wenn sie sich anwaltlicher Unterstützung bedienen und darauf achten, dass der Rechtsanwalt auf die Löschung von Schufa-Einträgen spezialisiert ist.

Schufa löscht Eintrag sofort
Soweit der Anwalt erfolgreich ist, löscht die Schufa den bemängelten Eintrag sofort und berechnet auch den Score in der Regel neu, oftmals schon nach 1-2 Wochen. Mit einer sauberen Schufa ist eine Teilnahme am Wirtschaftsleben wieder uneingeschränkt möglich.

Rechtsanwaltskanzlei Ginter Schiering Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Hamm
Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht, Bankrecht, Schadensersatzrecht, Strafrecht, Schufa
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bankrecht und Kapitalmarktrecht Leonid Ginter
Rechtsanwalt und Strafverteidiger Nils Schiering
Bundesweite Vertretung und Strafverteidigung

Firmenkontakt
Ginter Schiering Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Ginter Leonid
Otto-Krafft-Platz 24
59065 Nordrhein-Westfalen – Hamm
02381-4910696
02381-4910694
info@gs-rechtsanwaelte.de
http://www.gs-rechtsanwaelte.de

Pressekontakt
Ginter Schiering Rechtsanwälte
Ginter Leonid
Otto-Krafft-Platz 24
59065 Nordrhein-Westfalen – Hamm
02381-4910696
info@gs-rechtsanwaelte.de
http://www.gs-rechtsanwaelte.de