Zum Inhalt springen


Business-News - PM + Meldungen kostenlos


21. Februar 2018

Das neue Gratis-Hörspiele.de – Gratis hören war noch nie so einfach

Das neue Gratis-Hörspiele.de - Gratis hören war noch nie so einfach
Das neue Gratis-Hörspiele.de

Gratis-Hörspiele.de präsentiert seine über 1.500 kostenlosen Hörspiele und Hörbücher ab sofort im neuen, komplett überarbeiteten Design. Neben einer modernen und nutzerfreundlichen Gestaltung wartet das Portal, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert, zusätzlich mit einigen neuen Funktionen auf.

Unter dem Motto „Gratis hören war noch nie so einfach!“ können die Nutzer nun viele der Gratis-Hörproduktionen direkt auf der Seite hören. „Mit dem neuen Design stellen wir das in den Mittelpunkt unserer Seite, was für unsere Nutzer am wichtigsten ist: den Play-Button“, erklärt Seitenbetreiber Stefan Krombach. In Zeiten von Streaming und mobiler Nutzung sei es nicht mehr das Wichtigste, eine MP3-Datei lokal abzuspeichern, so der Gratis-Experte. „Stattdessen möchten wir unseren Nutzern so schnell wie möglich das Abspielen und Anhören ermöglichen.“ So sind die neuen Abspiel-Funktionen ab sofort direkt im Kopf der Seite verfügbar.

Das überarbeitete Portal wurde komplett im responsiven Design erstellt und ist somit ab sofort auch auf dem Smartphone und Tablet ohne Einschränkungen nutzbar. „Egal, ob unterwegs über das Bahn-WLAN oder gemütlich auf der Couch – nun haben alle Hörfreunde auf jedem Endgerät sofort Zugriff auf unsere kostenlosen Hörspiele und Hörbücher“, sagt der Gratis-Hörspiele.de-Chef.

Neu ist auch die Merklisten-Funktion: Auf jeder Seite kann das entsprechende Produkt mit einem Button unter dem Cover auf die Merkliste gesetzt werden, sodass kein Gratis-Hörbuch oder -Hörspiel aus dem umfangreichen Angebot mehr vergessen wird. Darüberhinaus sollen die Nutzer dank übersichtlicher Navigation und etwa der Verlinkung aller Teile bei mehrteiligen Produktionen noch schneller zu den kostenlosen Angeboten gelangen, die sie gerne hören möchten.

„Seit inzwischen zehn Jahren sammeln wir kostenfrei im Netz erhältliche Hörspiele und Hörbücher. Nun war es an der Zeit, mit unserem Portal den nächsten Schritt in die Zukunft zu machen“, sagt Krombach. „Wir sind begeistert vom neuen Design und hoffen, dass wir all unseren Nutzern so viele weitere Stunden einmalige Hörerlebnisse bescheren können.“

Eine Übersicht der neuen Funktionen finden Sie hier: http://www.gratis-hoerspiele.de/das-neue-gratis-hoerspiele-de/

Für alle Fans von kostenfreiem Hörfutter aus dem Internet gibt es seit 2008 nur eine Anlaufstelle: Gratis-Hörspiele.de. Auf dem Portal werden kostenlos erhältliche Downloads und Streams gesammelt. Inzwischen umfasst das Archiv über 1.500 kostenfreie Angebote – und jeden Morgen um 07:00 Uhr kommt ein weiteres hinzu.

Kontakt
KROMBA.CH | Medien & Kommunikation
Stefan Krombach
Im Büchel 1
56294 Münstermaifeld
026056319909
info@gratis-hoerspiele.de
http://www.gratis-hoerspiele.de

Alles unter einem Dach

Ein neues Medienunternehmen entsteht

Alles unter einem Dach

Alles unter einem Dach

Ein neuer Medienverbund entsteht

Unter dem Markennamen wesText versammeln sich seit Kurzem mehrere unterschiedliche, jedoch artverwandte Geschäftszweige und bilden den Medienverbund wesText medien.

Bewährtes

Der bereits seit einigen Jahren bekannte wesText Verlag führt sein Programm mit einem um Lektoren und Übersetzer (Englisch) verstärkten Team unverändert fort.

Neues

Unter dem Namen „Textfighter“ werden alle relevanten Dienstleistungen im Zusammenhang mit Texterstellung und -gestaltung einzeln oder in Kombination angeboten. So kann vom einfachen Korrektorat bis zur anspruchsvollen Textkonzeption das gesamte Leistungsspektrum abgerufen werden. Auch Layout und Druck sind möglich.

Als Dritter im Bunde fungiert dp-consulting als Webservice. Betreute Webseiten werden individuell in Absprache für solche Kunden erstellt, die keine selbstgestrickte Baukastenlösung wollen, die sich nur in der Farbgebung von hunderten anderen unterscheidet. Dazu gibt es die adäquate Domain und die dazu passende(n) E-Mail-Adresse(n) etc.

Trotz unterschiedlicher Ausprägung darf man erwarten, dass alle Bereiche von den sich ergebenden Synergieeffekten profitieren werden.

wesText medien
Alles rund um Texte

Kontakt
wesText medien
Dirk Paulsen
Am Steinacker 38
41836 Hückelhoven
02433-91 99 98 0
kontakt@westext.de
http://www.westext.de

20. Februar 2018

Komma,tec redaction stellt neuen Auszubildenden ein

Komma,tec redaction stellt neuen Auszubildenden ein
Maximilian Pohlmann ist ab sofort das neue komma,tec-Teammitglied.

19. Februar 2018 – Die Hamburger Digitalagentur kommatec redaction holt sich für 2018 einen neuen Auszubildenden an Bord. Maximilian Pohlmann lernt ab Februar den Beruf des Groß- und Außenhandelskaufmanns und unterstützt das IT-Unternehmen in der Projektabwicklung.

Aus eins mach zwei – Mit Maximilian Pohlmann (20) hat die komma,tec redaction aktuell zwei Auszubildende in ihren Reihen und bildet sie zu Groß- und Außenhandelskaufmännern aus. Als Ausbildungsbetrieb legt die komma,tec redaction Wert darauf, „dass die Lehrlinge zunächst unser Kernprodukt – die Software Display Star 3.0 – und die Abläufe in den verschiedenen Abteilungen kennenlernen. Darum bekommen sie die Möglichkeit, in jeden Bereich einmal hineinzuschnuppern“, so Fabian Scholz, Geschäftsführer der kommatec redaction. Daher ist die erste Station von Pohlmann die IT. Hier bekommt er eine Einführung in Display Star 3.0, darf zusammen mit den Systemadministratoren Player-PCs aufsetzen, den Kundensupport kennenlernen u.v.m. Mit diesem Hintergrundwissen geht es im Anschluss in den Innendienst und die Projektabwicklung. Diese Abteilung wird die Hauptstation seiner kaufmännischen Ausbildung sein.

Pohlmanns Interessen liegen im kaufmännischen und technischen Bereich. Damit stellt er eine wertvolle Ergänzung des kommatec-Teams dar. Seine ersten Eindrücke beschreibt er so: „Bisher gefällt mir besonders, dass ich Teil eines jungen, motivierten Teams bin und gleich aktiv mitarbeiten darf. Ich freue mich darauf, in der Digital-Signage-Branche Fuß zu fassen und immer mehr spannende Aufgaben zu übernehmen.“

Mehr Informationen über die kommatec finden Sie hier: https://www.kommatec-red.de/pressemeldungen/kommatec-redaction-stellt-neuen-auszubildenden-ein.html

Die komma,tec redaction GmbH ist eine Fachagentur für Digital Signage mit Sitz in der Hamburger Speicherstadt. Seit 2004 entwickelt sie individuelle Digital Signage Lösungen mit der hauseigenen Content Management Software Display Star 3.0. Von dem Fachportal Invidis wurde die komma,tec redaction GmbH als eine der 10 größten Software-Anbieter im DACH-Markt ausgezeichnet. Neben der Software gehören somit auch die Beratung, individuelle Contenterstellung, die Hardware wie Displays und Player-PCs, deren Installation und Support zum Portfolio der komma,tec redaction GmbH.

Firmenkontakt
komma,tec redaction GmbH
Fabian Scholz
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
info@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

Pressekontakt
komma,tec redaction GmbH
Ulrike Friedrich
Alter Wandrahm 8
20457 Hamburg
04030375180
friedrich@kommatec-red.de
http://kommatec-red.de

FALSTAFF beruft Carsten K. Rath zum Serviceexperten

Neuer Spitzentitel: Für Herzlichkeit gibt’s keine App

FALSTAFF beruft Carsten K. Rath zum Serviceexperten

Das renommierte österreichische Kulinarik-Magazin FALSTAFF, das in verschiedenen Ausgaben zu den Themen Wein, Essen, kulinarische Reisen und Lifestyle berichtet, hat den ehemaligen Spitzenhotelier, Unternehmer und Autor Carsten K. Rath zum Serviceexperten berufen.

Rath gilt als ausgewiesener Spezialist zu den Themen Leadership und Service Excellence. Neben seiner monatlichen Kolumne in FALSTAFF wird er zukünftig die Redaktion in Bezug auf unterschiedlichste Dienstleistungen, Hotels, Lifestyle und Servicetrends beraten und im Magazin regelmäßig Servicetipps veröffentlichen.

Carsten K. Raths Steckenpferd ist das Thema „Service in digitalen Zeiten“: „Digitalisierung ist für ein erfolgreiches, zukunftsfähiges Unternehmen unverzichtbar. Warum reden wir also überhaupt noch über Service?“ fragt Rath seine Leser und Zuhörer in seinen Managementseminaren. Seine Antwort darauf heißt, „Alles ist Service, und ohne Service ist alles nichts!“ Digital kann und muss jeder, aber persönlicher, herzlicher und kreativer Service, Service Excellence, macht zukünftig den entscheidenden Unterschied bei den Kunden, erklärt Carsten K. Rath in seinem neuen Buch „Für Herzlichkeit gibt“s keine App“, das am 28.2. als Spitzentitel im GABAL Verlag erscheint ( https://www.gabal-verlag.de/buch/fuer_herzlichkeit_gibt_s_keine_app/9783869368252).

In dem inspirierenden Buch „Für Herzlichkeit gibt’s keine App“ weiht der „Service-Experte Nr. 1 in Deutschland“ (n-tv) seine Leser in die Geheimnisse der Kundenbegeisterung ein und verrät, wie Service-Excellence auch in digitalen Zeiten zum echten Kundenmagnet wird. Der Autor von „Ohne Freiheit ist Führung nur ein F-Wort“ ist überzeugt: Gerade das Analysieren der Kundenbedürfnisse und das Nachdenken über Service sowie die konsequente Ausrichtung an einer individuellen Service-Philosophie sind entscheidend für die Zukunft. „Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Servicestrategie in digitalen Zeiten sind Emotionalität und Empathie,“ prophezeit Rath. „Die besten Digitalisierungsstrategien sind immer auch Service-Strategien.“

Carsten K. Rath freut sich auf die Zusammenarbeit mit FALSTAFF und weitet seine Aktivitäten als Serviceexperte auch auf dem deutschen Medienmarkt aus. Das HANDELSBLATT verpflichtete Rath ebenfalls als Serviceexperten und Keynote-Speaker in der verlagseigenen Redneragentur ( http://redner.handelsblatt.com/redner/1074/).

Nach 20 Jahren als Pressesprecherin in der Verlagsbranche, zuletzt im Gräfe und Unzer Verlag, gründete Claudia Uhr 2017 die Agentur CU für Kommunikation, PR und Events. Uhr verfügt über ein ausgesprochen gutes Netzwerk in die deutschsprachige Medienlandschaft sowie zu prominenten Autoren und in die Verlagsbranche.

Kontakt
Agentur CU für Kommunikation, PR & Event
Claudia Uhr
Thallerstraße 15
85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm
+49 (0) 8841 – 797 0 818
claudia.uhr@agentur-cu.de
http://www.agentur-cu.de

19. Februar 2018

„Ohne Hemmung“ exklusiv in der Leseschau

Der dritte Duke-Roman ist erschienen.

"Ohne Hemmung" exklusiv in der Leseschau
„Ohne Hemmung“ – der dritte Duke-Roman von Sebastian Cohen ist erschienen.

Endlich! Seit dem 15.2.2018 nur bei uns erhältlich! Der dritte Duke-Roman „Ohne Hemmung“ von Sebastian Cohen. Es erwarten 300 Seiten wahre Spannung, Leidenschaft und Lesespaß. Das Original nur bei uns in der www.Leseschau.de

Zum Inhalt: All seiner Träume beraubt, wird einem verzweifelten Duke von unerwarteter Seite Hilfe angeboten und ein Wunder auf Heilung versprochen. Anfänglich noch skeptisch, nimmt er das Angebot an und reist nach Guatemala. Voller Hoffnung, hier ein über Generationen im Geheimen praktiziertes Heilungsritual auszuprobieren, landet er im chaotischen Guatemala City. Kaum sitzt Duke im Taxi, wird er gezwungen rasch zu handeln, da sich die Dinge mit einem Mal anders entwickeln als erwartet. Körperlich nicht in der besten Verfassung und emotional ein wenig eingebeult, muss er einem Gegenspieler Paroli bieten, mit dem nicht zu spaßen ist. Er findet sich in einer Situation wieder, die er immer vermeiden wollte. Anscheinend verfolgt ihn der Tod, was immer er anstellt, wo auch immer er sich aufhält. Im 3. Teil der Duke-Reihe zeigt sich dem Leser ein gereifter Duke, der sich in einem ihm unbekannten Land wiederfindet, wo eigene Gesetze herrschen und unorthodoxe Wege genommen werden, um zweibeinige Probleme zu beseitigen. Es wird ein Kampf mit sich selbst und mit neuen Gegnern, die nicht zimperlich sind, ihre Ziele zu erreichen. Wird er die gefährlichen Abenteuer in Guatemala überleben?

Übrigens haben wir ein neues Rezensions-System! Wir möchten nicht einfach nur Sterne vergeben wo man dann doch nicht weiß, was einem im Buch erwartet. Die Ansprüche sind unterschiedlich. Daher kann man bei uns in den Kategorien: Erotik, Handlung, Humor, Lesbarkeit und Spannung jeweils Punkte von 1 bis 5 vergeben. 5 Punkte ist natürlich die Höchstbewertung! Also ran an die Rezension… es gibt viel zu tun!

Ach übrigens: Hat die Leseschau noch viel mehr zu bieten! Bücher von: Klaus Ender, Cornelia Rückriegel, Helena Baum, George Tenner, Gitta Mikati, Michael Frank Kromarek, Hamza Özyol und weiteren Starautoren! Und das besondere ist, alle Bücher kann man ohne Anmeldung kaufen! Einfach: Auswählen, Bezahlen… fertig!

Besondere Bücher von besonderen Autoren!

Kontakt
Augusta Presse
Katalin Ehrig
Bucher Straße 23
13127 Berlin
030692021051
ehrig@augusta-presse.de
http://www.Leseschau.de

Mobiler zertifizierter Pflege- und Betreuungsassistent mit PKW-Führerschein

Mobiler zertifizierter Pflege- und Betreuungsassistent mit PKW-Führerschein
Seminarraum der Aschke Seminare und Qualifizierung

Mehr Mobilität in der Pflege, mehr Einsatzmöglichkeiten!

Am 26.03.2018 startet unsere neue Qualifizierung „Mobiler zertifizierter Pflege- und Betreuungsassistent inkl. Behandlungspflege LG1 und 2 und Betreuungskraft §§43b, 53c SGB XI mit PKW-Führerschein“

Die Qualifizierung zum Pflege- und Betreuungsassistenten inklusive PKW-Führerscheinausbildung ist eine breitgefächerte und umfangreiche Weiterbildung für ungelernte Kräfte ohne PKW-Führerschein, die sich als Pfleghilfskräfte und Betreuungskräfte in der Altenpflege etablieren möchten, um in pflegerische und betreuerische Abläufe stationär oder vor allem auch ambulant eingesetzt zu werden.

Die Weiterbildung ist konsequent an der Praxis und dem Alltag der Versorgung im Pflegeheim, in der ambulanten Pflege oder der teilstationären Pflege ausgerichtet. Es werden grundlegende Kenntnisse in der Grundpflege, in der Betreuung und Pflege von Pflegebedürftigen bei unterschiedlichen Demenz- und neurologischen Erkrankungen sowie Kenntnisse in der Betreuung nach § 43b Abs.3 SGB XI vermittelt.

Insgesamt dauert die Qualifizierung 49 Wochen/ca.11,25 Monate inkl. Praktika, Führerscheinausbildung und gesetzlicher Urlaubsansprüche. Die Weiterbildung findet montags bis freitags von 08:00- 14:00 Uhr (7 UE) statt. Darüberhinaus stehen unseren Teilnehmern unsere Räume täglich zur Vorbereitung auf die theoretische Fahrprüfung zur Verfügung. Ein modularer Einstieg ist möglich!

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die Interesse an einer pflegerischen und betreuerischen Tätigkeit in der ambulanten oder stationären Pflege von Senioren haben, an Berufsrückkehrerinnen, Wieder- oder Quereinsteiger ohne PKW-Führerschein. Dazu zählen junge Menschen aber auch Zugewanderte mit guten Deutschkenntnissen mind. A2. In dieser Qualifizierung werden speziell auch Frauen angesprochen, die wieder in das Berufsleben einsteigen möchten, aber keine Pflegeausbildung aufweisen, jedoch eine Affinität und Interesse an der pflegerischen Ausübung haben.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein 5-tätiges Orientierungspraktikum, das sicherstellen soll, dass wirkliches Interesse am Inhalt der Qualifizierung besteht. Zudem werden Grundkenntnisse der deutschen Sprache vorausgesetzt (mind. A2). Berufserfahrung und Vorkenntnisse im Pflegebereich sind grundsätzlich nicht erforderlich. Der Schulabschluss spielt dabei ebenfalls keine Rolle. Weitere Voraussetzungen sind eine körperliche und psychische Belastbarkeit sowie eine gesundheitliche Eignung. Die allgemeine Eignungsfeststellung erfolgt durch ein persönliches Gespräch.

Bei Anstreben einer inkludierten PKW-Führerscheinausbildung müssen die Teilnehmer neben dem erforderlichen Mindestalter ihren ordentlichen Wohnsitz während mindestens 185 Tagen im Jahr in der Bundesrepublik Deutschland haben. Außerdem müssen bei Anmeldung ein aktueller Sehtest, ein aktueller Lebenslauf, ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis und ein aktuelles Passfoto vorgelegt werden.
Die Qualifizierung besteht aus 7 Modulen und einer begleitenden PKW-Führerscheinausbildung:
Modul 1: Basisqualifikation (616UE)
Modul 2: Praktikum
Modul 3: Behandlungspflege LG 1und 2 (210 UE)
Modul 4: Gerontopsychiatrische Pflege (189 UE)
Modul 5: Praktikum
Modul 6: Betreuung nach § § 43b, 53c SGB XI (350 UE)
Modul 7: Praktikum
PKW-Führerscheinausbildung (80UE)

Die Praktika werden jeweils in voll- oder teilstationären Pflegeeinrichtungen im Bereich der Pflege und Betreuung absolviert.

Nach erfolgreicher Teilnahme können die Absolventen in der Pflege und in der Betreuung, in der Altersbegleitung nach §43b Abs.3 SGB XI sowie in pflegerischen Abläufen speziell für gerontropsychiatrische Pflege und Betreuung eingesetzt werden.

Durch den zusätzlich erworbenen PKW-Führerschein haben die Absolventen höhere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Zudem kann die ambulante Versorgung von Patienten besser gewährleistet werden.
Lehrgangsabschluss

Die Qualifizierung endet mit einer schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung und wird mit der Zertifikatsverleihung abgeschlossen. Voraussetzung ist die regelmäßige Teilnahme sowie die engagierte Beteiligung im Unterricht.

Nach erfolgreicher Teilnahme an der theoretischen und praktischen Fahrprüfung erhalten die Teilnehmer zudem die Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse B.
Fördermöglichkeiten

Die Weiterbildung ist durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/ des Jobcenters förderbar. Arbeitgeber können die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter über das Programm „WeGebAU“ der Agentur für Arbeit finanzieren. Gerne beraten und unterstützen wir Sie.

Die Aschke Seminare und Qualifizierung GmbH ist seit 2016 ein staatlich anerkannter und nach AZAV und DIN ISO 9001 zertifizierter Bildungsträger.

Das umfassende Schulungsprogramm richtet sich an interne und externe Teilnehmer und beinhaltet umfangreiche Qualifizierungsmaßnahmen, die durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert werden können.

Kontakt
Aschke Seminare und Qualifizierung GmbH
Olivia Aschke
Ruhrstr. 22
58452 Witten
02302 9836123
02302 7075418
info@aschke-seminare.de
http://www.aschke-seminare.de/

16. Februar 2018

Liebe ist wie ein herrlicher Song

Cindy Berger und Mark Lorenz im Duett

Liebe ist wie ein herrlicher Song
Cindy Berger & Mark Lorenz – Liebe ist wie ein herrlicher Song

(audioway) Gute und angenehme Unterhaltungsmusik – Cindy Berger ist eine beliebte und geschätzte Grand Lady im deutschsprachigen Schlagergeschäft. Ohne sie – und ihren ehemaligen Gesangspartner Norbert Berger, mit dem sie das Duo „Cindy & Bert“ formte – flimmerte in den 1970er Jahren kaum eine musikalische Unterhaltungssendung über deutsche TV-Bildschirme, gab es wohl kaum eine Musikbox, die nicht mit einem ihrer Hits bestückt war. Bis in die Gegenwart klingen ihre großen Erfolge aus den Monitoren der Rundfunkstationen und besiegeln ihre, mehr als 50-jährige, bemerkenswerte Karriere im Showbusiness.

Sänger und Entertainer Mark Lorenz ist stets auf der Suche nach wertvoller und nachhaltiger Musik, und in seinen Konzerten unterhält er die Fans gern mit einem abwechslungsreichen Programm. Sein Repertoire umfasst edle Evergreens und stilvolle Chansons aus vier Jahrzehnten, gemischt mit seinen eigenen Erfolgstiteln, die wiederkehrend auf den Playlisten der Schlager- und Unterhaltungsmusik-Radiostationen zu finden sind.

Die Sympathiefunken sprangen sofort wechselseitig über, als sich beide Künstler vor einigen Monaten auf einer Veranstaltung begegneten. Nach einem persönlichen Beisammensein, auf dem über mögliche kollektive Projekte gesprochen wurde, entspross die Idee für ein gemeinsames musikalisches Duett. Für diesen Plan empfahl Mark Lorenz einen Titel, den er im Jahr 2011 mit der Berliner Musikproduzentin Ariane Kranz verwirklichte: „Liebe ist wie ein herrlicher Song“. Mit seinem Vorschlag landete er einen Volltreffer. Cindy Berger war begeistert … Und so wanderte die Komposition für die Herstellung einer dualen Version in die Hände des Münchner Musikproduzenten Norbert Beyerl. In seinem Tonstudio entstand eine neue, gefühlvolle Fassung des Originalwerkes.

„Liebe ist wie ein herrlicher Song“ ist ein rundum gelungenes Produkt, von dem der Hörer auch nach wiederholtem Konsum nicht ermüdet. Wohlig-klingende Gitarrenakkorde und schmeichelnde Harmonien, die entfernt an den Song „My Sweet Lord“ von George Harrison erinnern; die warme Klangfarbe der Instrumentierung – und die Stimmen zweier Interpreten, die vertrauensvoll im Einklang sind, geben dem Song jenen Charakter, den ein richtig gutes Schlagerlied benötigt.

Die zahlreichen Fans werden Cindy Berger & Mark Lorenz ganz sicher zu dieser poetischen Duettaufnahme beglückwünschen und gespannt auf eine Fortsetzung dieses Konzepts warten.

(Text und Quelle: audioway MUSIC & MEDIA)

Medienpromotion:
Ariane Kranz
audioway MUSIC & MEDIA
Telefon: (030) 245 308 58
E-Mail: audioway@freenet.de
Internet: www.audioway.de
Postfach 150107, 10663 Berlin
Deutschland

Das Portfolio von audioway MUSIC & MEDIA beinhaltet unter anderem das Produzieren von Medieninhalten, wie z.B. O-Töne, Interviews, Radio-Shows und Songs. In Rundfunk und TV laufen erfolgreiche Themen von audioway MUSIC & MEDIA, wie z.B. die Titel „Wenn ich mich verlieb“, „Caipirinha“, sowie „California Sunshine“ und „Jeder kleine Schritt“.

Kontakt
audioway MUSIC & MEDIA
Ariane Kranz
Postfach 150107
10663 Berlin
+49 (0)30 245 308 58
audioway@freenet.de
http://www.audioway.de

DPV und bdfj begrüßen Bekenntnis zur Künstlersozialkasse

BVerfG nimmt Beschwerde gegen Künstlersozialabgabe nicht an

DPV und bdfj begrüßen Bekenntnis zur Künstlersozialkasse
Bundesverfassungsgericht nimmt Beschwerde eines Unternehmens gegen die Künstlersozialabgabe nicht an
Hamburg, den 16. Februar 2018

Das Bundesverfassungsgericht hat eine Verfassungsbeschwerde zur Künstlersozialabgabe nicht angenommen. Ein Unternehmen hatte im Jahr 2015 vor dem Bundesverfassungsgericht den Einwand bezüglich der Rechtmäßigkeit der Künstlersozialabgabe eingereicht. Diese Beschwerde wurde vom Bund der Steuerzahler unterstützt. Das Bundesverfassungsgericht hat nun einstimmig geurteilt, dass die Verfassungsbeschwerde (Az. I BvR 2885/15) nicht angenommen wird. Die Entscheidung ist unanfechtbar. Der DPV Deutscher Presse Verband und die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten begrüßen diese Entscheidung. „Die Künstlersozialabgabe sichert die Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung von freiberuflichen Künstlern und Publizisten, zu denen auch Journalisten zählen“, sagt Christian Laufkötter, Pressesprecher der Berufsverbände DPV und bdfj. „Unternehmen, die mit freiberuflichen Künstlern oder Publizisten zusammenarbeiten, werden über die Abgabe an diesem sozialstaatlichen Prozess beteiligt und übernehmen damit auch einen wichtigen Teil der Verantwortung für den Sozialstaat.“

Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts hat mit der Ablehnung der Annahme der Beschwerde klar gemacht, dass die Künstlersozialabgabe ein wichtiger Bestandteil des Sozialversicherungssystems in Deutschland ist. Jedes Unternehmen, das die Dienste von freiberuflichen Künstlern und Publizisten in Anspruch nimmt, muss 4,2 Prozent der Honorare als Künstlersozialabgabe abführen. Unklar ist, warum der Bund der Steuerzahler die Beschwerde unterstützt hat. Hätte das Gericht die Abgabe für verfassungswidrig erklärt, hätte der Staat aus Steuermitteln die Lücke schließen müssen. Laufkötter: „Dies ist ein Widerspruch in sich. Der Bund der Steuerzahler prangert einerseits Steuerverschwendung an, hilft aber andererseits Unternehmen, sich vor der sozialstaatlichen Verantwortung zu drücken.“

Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der DPV Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca. 8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die größte Interessenvertretung exklusiv für zweitberuflich tätige Journalisten in Deutschland.

Kontakt
Journalistenzentrum Deutschland
Christian Laufkötter
Stresemannstr. 375
22761 Hamburg
040/870 6000
chla@journalistenverbaende.de
http://www.journalistenverbaende.de

Deniz Yücel wieder auf freiem Fuß

Hamburg, den 16. Februar 2018

Der seit einem Jahr in der Türkei inhaftierte deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel kommt offenbar wieder auf freien Fuß. Nach Angaben der Tageszeitung „Die Welt“ twitterte sein Anwalt Veysel Ok heute: „Endlich hat das Gericht die Freilassung meines Mandanten beschlossen.“ Yücel saß seit einem Jahr unter Terrorverdacht in der Türkei in Haft, allerdings ohne konkrete Anklageerhebung. „Wir begrüßen die Entscheidung der türkischen Justiz, Deniz Yücel endlich wieder in die Freiheit zu entlassen“, sagt Christian Laufkötter, Pressesprecher der Berufsverbände DPV und bdfj. „Ein Jahr Untersuchungshaft ohne konkrete Anklage wiederspricht allen rechtsstaatlichen Grundsätzen. Wir sind froh, dass offensichtlich die Bemühungen der deutschen Politik wie auch der internationale Druck der Journalistenverbände dazu beigetragen haben, dass dieses menschenunwürdige Theater jetzt beendet worden ist.“

Deniz Yücel war vor einem Jahr in Istanbul festgenommen und kurz darauf wegen Terrorvorwürfen in Untersuchungshaft genommen worden. Nach Informationen der Welt, für die Yücel als Korrespondent gearbeitet hat, ist gegen den Journalisten kein Ausreiseverbot für die weitere Dauer des Verfahrens verhängt worden. „Wir hoffen“, so Laufkötter, „dass jetzt auch das Verfahren gegen Deniz Yücel eingestellt wird und er schnell wieder bei seiner Familie in Deutschland sein kann.“

Das Journalistenzentrum Deutschland wird durch zwei Berufsverbände getragen. Der DPV Deutscher Presse Verband – Verband für Journalisten, gegründet 1989, ist mit ca. 8.000 Mitgliedern die tariffreie Spitzenorganisation der hauptberuflich tätigen Journalisten. Die bdfj Bundesvereinigung der Fachjournalisten wurde 2007 gegründet und ist die größte Interessenvertretung exklusiv für zweitberuflich tätige Journalisten in Deutschland.

Kontakt
Journalistenzentrum Deutschland
Christian Laufkötter
Stresemannstr. 375
22761 Hamburg
040/870 6000
chla@journalistenverbaende.de
http://www.journalistenverbaende.de

14. Februar 2018

hl-studios holt Branchensieg bei den Econ Megaphon Awards 2018

hl-studios aus Erlangen gewinnt mit der „Arena der Digitalisierung“ für Siemens den Branchensieg der Econ Megaphon Awards 2018

hl-studios holt Branchensieg bei den Econ Megaphon Awards 2018
(Foto: hl-studios, Erlangen): Team „hl-studios“ Erlangen gewinnt bei den Econ Megaphon Awards 2018

Abstraktes verstehbar machen, Ungreifbares greifbar: Sich dieser Herausforderung zu stellen, gehört zu den Kernkompetenzen der Agentur für Industriekommunikation aus Erlangen. Schon seit Jahren kommuniziert hl-studios für diverse Industriekunden den Megatrend Digitalisierung. Doch dieses Mal war die Anforderung besonders komplex. Der Global Player Siemens stellte HL vor die Aufgabe, einen Showroom im Elektromotorenwerk Bad Neustadt/Saale zu entwickeln. Das Thema: Die Digitalisierung in der Industrie – speziell in der Verwendung von Werkzeugmaschinen.

Mit Non-Linearität digitale Prozesse abbilden
„Digitalisierung heißt ständige Bewegung. Digital heißt: nie final. Wir haben uns deshalb von Anfang an auf eine Inszenierung konzentriert, bei der eine Anpassung der Inhalte jederzeit möglich ist“, beschreibt Daniel Boklage, Creative Head, die besondere Aufgabenstellung des Projekts. Ein weiterer Knackpunkt: die diversifizierte Zielgruppe. Jeder Besucher des Showrooms steigt mit einem unterschiedlichen Wissenshorizont ein und hat individuellen Interessen.

Die Lösung der Agentur: eine non-lineare Inszenierung – die „Arena der Digitalisierung“. Durch die kreisrunde Architektur wird die Linearität von Präsentationen in die Non-Linearität digitaler Prozesse transformiert. Im Zentrum der Arena steht buchstäblich der Besucher selbst. Er kann an dem Punkt einsteigen, der für ihn am relevantesten ist: von der Marke zum Produkt oder vom Werkstück zum Unternehmen, vom Big Picture zum Detail oder von der konkreten Anwendung zum Gesamtzusammenhang. Um den Einstieg in digitale Prozesse zu erleichtern, konzipierte die Agentur interaktive, haptische Modelle.

Inszenierung überzeugt Besucher und Fachjury zugleich
Die außergewöhnliche Form der Inszenierung stieß auf großes Interesse. Dazu Alfons Loss, Projektleiter, Stratege und Geschäftsführer von hl-studios: „Was uns bis heute jeden Tag aufs Neue begeistert, ist die steigende Zahl der Besucher. Die Nachfrage reißt nicht ab – bis März 2018 ist die Arena ausgebucht. Ein schöneres Feedback können wir uns nicht wünschen.“

Bester der Branche-Produktionsgüter – B2B
Dass die Inszenierung nicht nur das Publikum begeistert, sondern auch eine Fachjury überzeugen kann, beweisen die Econ Megaphon Awards. Mit der „Arena der Digitalisierung“ holt hl-studios bei den EMAs 2018 den Sieg in den Out of Home-Aktivitäten als „Bester der Branche-Produktionsgüter (B2B)“. Die Econ Megaphon Awards sind die Weiterentwicklung des Kreativwettbewerbs „Das Jahr der Werbung“. Sie gelten als eine der renommiertesten Auszeichnungen der Kreativbranche.

„Da bin ich mächtig stolz“, kommentierte Loos den Sieg. „Es ist einfach ein tolles Projekt und ein toller Preis für hl-studios. Vom Creative Director über den Redakteur bis hin zu 3D-Artist und Producer haben alle Hand in Hand gearbeitet. Ein echter Teamsieg!“
Weitere Informationen: http://www.hl-studios.de

hl-studios ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-und VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
09131 757875
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de