Zum Inhalt springen


Business-News - PM + Meldungen kostenlos


31. Oktober 2017

Wenn der Blick unscharf wird: Hilfe beim grauen Star in Mainz

Kein Grund zur Panik, wenn die Augenlinse nach und nach trübe wird: Grauer Star ist eine ganz normale Alterserscheinung

Wenn der Blick unscharf wird: Hilfe beim grauen Star in Mainz
Die Behandlung des Grauen Star ist schnell und schmerzfrei. (Bildquelle: © valerybrozhinsky – Fotolia.com)

MAINZ / WIESBADEN. Der Graue Star (Katarakt) ist in der Regel eine ganz normale Alterserscheinung. „Die Diagnose ist kein Grund zur Panik“, meint der in Mainz niedergelassene Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann. „Der Graue Star ist ein Massenphänomen. Fast jeder wird irgendwann davon betroffen sein. Aktuell werden in Deutschland rund 900.000 Katarakt-Operationen pro Jahr durchgeführt. In unserer alternden Gesellschaft werden mit steigenden Lebensalter immer mehr Eingriffe notwendig“, so Augenarzt Dr. med. Thomas Kauffmann, der jedes Jahr viele hundert Operationen durchführt. Die Patienten der Mainzer Augenärzte kommen aus Mainz, dem rheinhessischen Umland, aus Wiesbaden und dem gesamten Rhein-Main-Gebiet.

Patienten kommen aus Mainz, dem rheinhessischen Umland, aus Wiesbaden und Frankfurt

In den westlichen Industrienationen ist die Therapie des Grauen Star ausgereift, schmerzlos und sicher. Der Graue Star ist sehr gut behandelbar. Nach wie vor ist der Austausch der trüben natürlichen Linse durch eine klare Kunstlinse die einzige Therapieform. Dabei wird die Augenlinse in der Regel mit Ultraschall zerkleinert und dann abgesaugt. Die intraokulare Kunstlinse wird dann durch eine winzig kleine Öffnung eingebracht und fest verankert. Sie hält ein Leben lang und sorgt für erstaunliche Ergebnisse. „Wann der Eingriff notwendig ist, plant der Arzt zusammen mit seinem Patienten. Verursacht der Grauen Star im Alltag keine gravierenden Beeinträchtigungen, kann die Behandlung in aller Ruhe geplant werden. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig, um den perfekten Zeitpunkt für den kleinen operativen Eingriff zu finden“, so Augenarzt Dr. Thomas Kauffmann aus Mainz.

Diagnose des Grauen Star – schnell, schmerzfrei und zuverlässig

Die Diagnose des Grauen Star geht schnell und ist zudem schmerzfrei und zuverlässig. In einem ersten Schritt werden dem Patienten Augentropfen verabreicht, die für eine Erweiterung der Pupille sorgen. So kann der Augenarzt mit Hilfe eines speziellen Mikroskops sehr genau in das Auge blicken. Nach dieser umfassenden Diagnostik finden in der Regel Sehtests statt, um das Ausmaß der Linsentrübung festzustellen. Ist eine Katarakt Operation anzuraten, erörtert der Augenarzt zusammen mit dem Patienten auch die Chancen und Möglichkeiten der unterschiedlichen Linsentypen, die zum Einsatz kommen können. Neben den standardmäßigen Monofokallinsen stehen unterschiedliche Multifokallinsen zur Verfügung, die scharfes Sehen in Nah und Fern ermöglichen.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
mail@webseite.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

Forced Motors in Dresden – weit mehr als nur Chiptuning

Die Tuningspezialisten von der Elbe bieten zahlreiche individuelle und professionelle Lösungen rund um die effektive Leistungssteigerung von Fahrzeugen.

Forced Motors in Dresden - weit mehr als nur Chiptuning
Softwareoptimierungen von Forced Motors

Chiptuning ist oftmals ein negativ besetzter Begriff, denn in der Vergangenheit stand er für das schnelle und meist fragwürdige Steigern der Leistung von Fahrzeugen. Früher wurden noch spezielle Chips in die Steuergeräte gelötet, was der Maßnahme den Namen gab. In der heutigen Zeit haben sich diese Arbeiten verändert, und am Markt finden sich mittlerweile zahllose Anbieter, welche die günstige und schnelle Leistung aus dem Computer versprechen. Neben dem Einsatz von Zusatzsteuergeräten oder Tuningboxen, mit denen dem eigentlichen Steuergerät Werte vorgegaukelt werden, um dieses zur Abgabe von mehr Leistung zu bewegen, ist meist vom sogenannten Kennfeldoptimieren die Rede.
Dabei wird direkt auf das Steuergerät zugegriffen, entweder über den OBD Zugang im Fahrzeug, oder durch direkten Zugriff auf die Platine, um die vom Hersteller vorgegebenen Werte zu verändern. Dass hier ein Höchstmaß an Sachverstand und Fachkenntnis nötig ist, wird jedem Laien einleuchten, leider ist das aber noch nicht bei jedem Unternehmen der Tuningbranche angekommen, und man hört immer wieder von problembehafteten Tuningfahrzeugen, oder im schlimmsten Fall von kapitalen Motorschäden des liebsten Stücks.
Einen professionellen und zuverlässigen Anbieter im Bereich der individuellen Abstimmung und effektiven Leistungssteigerung von Fahrzeugen finden Tuningliebhaber in Dresden. Die Firma Forced Motors befasst sich nicht nur mit dem reinen Softwaretuning, sondern bietet auf Wunsch ein breites Portfolio an Leistungen rund um die Optimierung oder den leistungsorientierten Umbau von Kraftfahrzeugen. Dabei wird großer Wert auf Standfestigkeit und Sicherheit gesetzt, so dass im Regelfall alle Schutzfunktionen und Sicherheitsfeatures des Motors erhalten bleiben. Für einen Großteil der angebotenen Umbauten bietet Forced Motors zudem eine umfangreiche Tuningversicherung, sowie die Möglichkeit der Eintragung in die Fahrzeugpapiere an.

Forced Motors ist ein Spezialist für Softwareoptimierungen, Leistungssteigerungen und Motorsportumbauten von Kraftfahrzeugen mit Sitz in Dresden.
Mit einem breit aufgestellten Netzwerk an Partnern, Produzenten und lizensierten Händlern bietet Forced Motors höchste Kompetenz und Leistungsfähigkeit für Projekte aller Art.

Firmenkontakt
Forced Motors
Dennis Bauer
Österreicher Str. 95
01279 Dresden
0351/7999319-0
0351/7999319-9
kontakt@forcedmotors.com
http://www.forcedmotors.com

Pressekontakt
Pro DP Trading & Consulting
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp.de
http://www.pro-dp.de

Pack4Food24.de & Pro DP Verpackungen läuten das Weihnachtsgeschäft ein

Die Verpackungsprofis aus Mitteldeutschland bieten Gastronomen, Schaustellern und Einzelhändlern wieder ein breites Weihnachtssortiment

Pack4Food24.de & Pro DP Verpackungen läuten das Weihnachtsgeschäft ein
Weihnachtliche Verpackungen

Die Weihnachtszeit, bzw. die Wochen vor dem Fest sind in der Gastronomie, dem Imbissbereich, aber auch für Schausteller und Einzelhändler eines der wichtigsten Saisongeschäfte des Jahres. Wichtig in dieser Zeit, aber natürlich auch im gesamten Jahr, sind natürlich zuverlässige und leistungsfähige Partner und Lieferanten wie z.B. das Großhandelsunternehmen Pro DP Verpackungen oder der B2B Onlineshop Pack4Food24.de.
Wie in jedem Jahr, so bieten die Verpackungsspezialisten aus Ronneburg bei Gera in Thüringen auch für das diesjährige Weihnachtsgeschäft wieder zahlreiche praktische Lösungen. Neben praktischen Glühweinbechern in verschiedenen Varianten und Materialien für den obligatorischen Umtrunk auf dem Weihnachtsmarkt, finden sich auch zahlreiche weihnachtliche Papiertragetaschen und Geschenktüten im speziellen Weihnachts Aktionssortiment der Einwegprofis. Aber auch Einwegbackformen und Backtrennpapiere für die Weihnachtsbäckerei, oder auch innovative Imbissverpackungen für den Snackverkauf auf dem Weihnachtsmarkt können bequem und rund um die Uhr online bestellt werden.
Mit den praktischen Verpackungen und innovativen Einweglösungen der Pro DP Verpackungen und von Pack4Food24.de sollte einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft nichts mehr im Weg stehen.

Pro DP Verpackungen ist ein Großhandels- und Dienstleistungsunternehmen für den täglichen Bedarf an Serviceverpackungen und Einweglösungen in Gastronomie, Hotel, Imbiss und Lebensmittelhandel.
In einem riesigen Sortiment finden Restaurants, Bars, Imbissbetriebe, aber auch Lebensmittelhersteller, Einzelhändler, Kantinen oder Hotels praktische und innovative Einweglösungen für den täglichen Einsatz in Produktion, Verkauf und Service.
Das Sortiment umfasst dabei praktische Einwegverpackungen, moderne To Go Verpackungen, günstiges Einweggeschirr aber auch qualitative Hygieneartikel und Reinigungsmittel.

Firmenkontakt
Pack4Food24.de
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
+49 (0) 36602 / 289 000
+49 (0) 36602 / 289 005
info@pack4food.de
http://www.pack4food24.de/Artikel-W/Weihnachtssortiment/

Pressekontakt
Pro DP Verpackungen
Dennis Bauer
Heidelbergweg 9
07580 Ronneburg
036602/289000
036602/289005
info@pro-dp-verpackungen.de
https://www.pro-dp-verpackungen.de/

Das Keimblatt der EURALIS Saaten GmbH

In einer Auflage von 23.500 Stück ist die Kundenzeitung der EURALIS Saaten GmbH in der 32. Ausgabe erschienen.

Das Keimblatt der EURALIS Saaten GmbH
Das Keimblatt Ausgabe 32 Zeitung der EURALIS Saaten GmbH

EURALIS News Norderstedt, 31. Oktober 2017

Das Keimblatt der EURALIS Saaten GmbH

In einer Auflage von 23.500 Stück ist die Kundenzeitung der EURALIS Saaten GmbH in der 32. Ausgabe erschienen. Zweimal im Jahr wird die Zeitung mit Themen rund um die Landwirtschaft herausgegeben. Die aktuelle Ausgabe bietet folgende Inhalte:

-Die Überschrift Mais & Maschine, berichtet von der erfolgreichen Kooperation Flutlichtfeldtag 2017 in Neerstedt.
-Der Fachartikel berichtet von der spezifischen Bewertung und Prüfung von Maissorten für den Fermenter.
-Der Leitartikel beschreibt emotional eine gewachsene Firmengeschichte, die wie ein kleines Saatkorn zu einer
großen Pflanze herangewachsen ist.
-Die Fakten aus der Praxis kommen in dieser Ausgabe von Julia Nissen, die als „Deichdeern“ mit Charme und
Witz aus dem landwirtschaftlichen Alltag berichtet. In dieser Ausgabe wird in der „Agrothekenumschau“
das „Maisfieber“ aufgearbeitet.
-Schon gewusst? Ist der Bereich im Keimblatt, der sich um unnützes zusätzliches Wissen mit der nötigen Portion
Humor bemüht.
-Im Interview auf Seite vier geht es um Sojabohnen aus Deutschland und die Chancen und Herausforderungen
des Sojaanbaus.
-90 Preise locken beim EURALIS Expertenrätsel das auch in dieser Ausgabe nicht fehlt.
-Alle aktuellen Informationen über Verkaufsaktionen, Veranstaltungen, Kataloge, Downloads und die EURALIS
Sortimente aller Kulturen vervollständigen die Ausgabe.

Das Keimblatt online lesen: https://www.euralis.de/unternehmen/das-keimblatt/

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Sophia Christiansen Presse-/Öffentlichkeitsarbeit Zentraleuropa
Oststraße 122, 22844 Norderstedt
Tel: 040 / 60 88 77 -54, Fax: 040 / 60 88 77 -34
Mobil: 0151 / 27 65 17 84
E-Mail: gesa.christiansen@euralis.de
Bitte beachten: Sämtliches zur Verfügung gestellte Bildmaterial darf nur mit der ausdrücklichen Quellenangabe „EURALIS Saaten GmbH“ abgedruckt werden.

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa. Es werden jährlich 13 % des Umsatzes in die Züchtung investiert. In Europa hat EURALIS zehn Zuchtstationen, davon drei in Deutschland, mit insgesamt 500.000 Versuchsparzellen.
Weitere Informationen unter www.euralis.de

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 60887754
040 60887711
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Wineo Ambra, 600, 800 – Designbelag für alle Ansprüche

Moderner Designbelag erfüllt alle Ansprüche an authentisches Design, Haltbarkeit und einfache Pflege

Wineo Ambra, 600, 800 - Designbelag für alle Ansprüche
Wineo Designbelag zum Klicken erfüllt höchste Anforderungen (Bildquelle: @ Wineo)

Wineo bietet mit Ambra Klick (0,3 mm Nutzschicht), Wino 600 Click (0,4 mm Nutzschicht) und Wineo 800 Click (0,55 mm Nutzschicht) Klick-Vinyl Designbeläge der Oberklasse. Klick-Vinylböden von Wineo benutzen das patentierte Connect Klicksystem. Die Wineo Klick-Vinyl Linien Ambra, 600 und 800 haben sich in den Dekoren Wood (Holzdekore), Stone (Stein- und Fliesendekore) sowie in den Holzvarianten auch in XL Formaten als zukunftsorientierte Bodenbelag-Produkte den Markt erobert und sind naturrealistisch in Optik und Haptik. Wineo konnte mit Ambra, 600 und Wineo 800 Klickvarianten besonders Kunden begeistern, die einen hochwertigen Vinyl-Designbelag einfach und schnell selbst verlegen wollen. Die Stein- und Fliesendekore (Stone) von Wineo sind besonders beliebt für Küche und Bad, da sie als einzige auf dem Markt eine naturrealistische (gefräßte Fuge) bieten. Wineo empfiehlt für Wineo 600, Wineo 800 und Wineo Ambra die Verwendung der Wineo Silent Comfort Dämmunterlage.

Wineo Designböden mit Klicksystem eignen sich für private Bereiche ebenso wie für öffentliche Einrichtungen. Mit Nutzungsklassen zwischen 23 und 42 ist ein Designboden immer die richtige Wahl – egal ob für Ihr Zuhause oder das stark beanspruchte Objekt. Produktstärken von 4 mm und 4,5 mm ermöglichen die Verlegung des Designbodens auf nahezu jedem fachgerechten Untergrund. Wineo Designböden sind unempfindlich, pflegeleicht, angenehm fußwarm und dank der einzigartigen Connect Technologie schnell verlegt. Wineo Designböden zeichnen sich durch ihre geschlossene und reinigungsfreundliche Oberfläche aus, wodurch sie sich auch ideal für den Einsatz in Küche und Bad eignen. Neben beliebten Fliesenoptiken bieten warme Holzdesigns vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten für Feuchträume. Im Segment Hotel und Gastronomie überzeugen die Wineo Designbeläge durch einfache Reinigung und Pflege sowie ihre Langlebigkeit. Im Gegensatz zu vielen anderen elastischen oder textilen Belägen zeichnen sich Laufwege nicht ab. So behält der Boden seinen wohnlichen Charakter und sieht auch nach Jahren noch aus wie neu. Im Bereich Büro und Verwaltung bietet Wineo Designbelag auch für Büro- und Verwaltungsgebäude die ideale Lösung. Die weiche Oberfläche ist gelenkschonend und dämpft Gehgeräusche. Durch eine zusätzliche Dämmmatte können die Geh- und Trittschallwerte optimiert werden.

Umfassende Beratung und Musterservice zu Wineo Produkten erhalten Sie im Fachhandel unter allfloors.de

allfloors.de, der Bodenbelag Fachhandel mit versandkostenfreier Lieferung bietet Bodenbeläge aller bedeutenden Hersteller. allfloors.de liefert versandkostenfrei, bietet fachlich fundierte auch telefonische Beratung, Angebotserstellung, Musterservice. Für Gewerbetreibende der Bereiche Ladenbau, Wohnungsbau, Wohnungsvermietung bzw. Hausverwaltungen, Raumausstatter und Maler bietet allfloors attraktive Händlerkonditionen.

Kontakt
allfloors Service Center Berlin – mbb Ihr Bodenausstatter GmbH
Maik Möller
OdF-Platz 2
16775 Löwenberger Land
033094-71987-0
webmaster@allfloors.de
http://www.allfloors.de

Service Wohnungen Soltau

Direkt neben dem IMMAC Pflegezentrum im niedersächsischen Soltau werden 30 Service-Wohnungen mit Gemeinschaftsfläche gebaut. Die Einheiten können ausschließlich durch Kapitalanleger erworben werden. Der Baubeginn ist erfolgt. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2018 geplant. Betreiber der Servicewohnungen wird die renommierte Dorea Gruppe.

Die 30 Zwei-Zimmer-Wohnungen, sind verteilt auf Erdgeschoss, zwei Etagen plus Dachgeschoss und haben einen Balkon oder eine Terrasse. Vom Erdgeschoss bis zum Dachgeschoss befinden sich 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen mit Eingangsflur, Abstellnische, eingebauter Küche und barrierefreiem Badezimmer. Die Bauarbeiten sind bereits in vollem Gange.

Jede Wohnung besitzt einen Balkon oder Zugang zum eigenen Terrassenbereich. Über einen Aufzug und breite Flure sind die Wohnungen bequem zu erreichen. Im Erdgeschoss wird ein Gemeinschaftsraum errichtet, der dem Betreiber sowie den Bewohnern für den sozialen Austausch zur Verfügung steht. Im Dachgeschoss befinden sich die zu den Wohneinheiten zugehörigen Abstellräume. Der Außenbereich sowie das benachbarte Parkdeck sehen für jede Wohneinheit einen PKW-Stellplatz vor. Über eine Verbindungstür ist der Zugang zum benachbarten Pflegeheim möglich. Von hier aus kann die unmittelbare Betreuung in der Wohnanlage jederzeit gewährleistet werden. Die hier angebotenen Wohnungen werden im Teileigentum zum Kauf angeboten.

Das Seniorenzentrum Haus im Park befindet sich in direkter Nachbarschaft zu den Service-Wohnungen inmitten eines ruhigen Wohngebietes in Soltau und verfügt selbst über eine eigene großzügige Außenanlage mit einem Teich und vielen Plätzen zum Verweilen. Eine Cafeteria und kleine Geschäfte sind unmittelbar erreichbar. Die moderne Einrichtung bietet Platz für 108 Bewohner.

Für Senioren ist barrierefreier Wohnraum wichtig. Wie das in Berlin ansässige Forschungsunternehmen Prognos AG mitteilt, beläuft sich der Investitionsbedarf im Segment „altersgerechtes Wohnen“ bis 2030 auf bis zu 50 Milliarden Euro. Grundlage der Schätzung ist der Wohnungsbedarf in Höhe von 2,9 Millionen Einheiten. Experten gehen sogar von 5 Millionen Einheiten aus. Gegenwärtig sind nur etwa drei Prozent der bestehenden Wohnungen in Deutschland alters- und behindertengerecht ausgestattet. Das heißt: keine Treppen und Schwellen, bodengleiche Duschen, ebener Zugang zum Balkon.

Demografiefeste Wohnungen sind für Anleger eine gute Investitionsgelegenheit: Denn deutschlandweit gibt es ein Unterangebot an barrierefreien Wohnungen. Aktuell werden nur vier bis fünf Prozent der Neubauwohnungen barrierefrei gebaut. Das ist viel zu wenig, wenn man bedenkt, dass es derzeit 3,7 Millionen Senioren mit Bewegungseinschränkungen gibt, für die 2,1 Millionen altersgerecht ausgestattete Wohnungen fehlen. Trautes Heim – Glück allein. Doch was, wenn die eigenen vier Wände zur Last werden, da sie den Ansprüchen im hohen Alter nicht mehr genügen? Die Lösung: IMMAC Service-Wohnen Soltau.

Soltau liegt im Städtedreieck von Hamburg, Bremen und Hannover und ist wegen seiner optimalen Erreichbarkeit ein Premiumstandort in Deutschland. In weniger als einer Autostunde könnten 7 Mio. Menschen Soltau erreichen. Soltau ist auch überregional durch den Heidepark bekannt. Soltau hat ca. 22.000 Einwohner und liegt im Bundesland Niedersachsen. Die Bewohner bezeichnen Soltau gern als „Herz der Heide“. Soltau ist staatlich anerkannter Erholungsort mit Solekurbetrieb; die Soltau-Therme ist dabei ein Sole-Erlebnisbad der besonderen Art. Soltau selbst hat 16 Ortschaften – und eine Innenstadt, die lebt!

Partner vor Ort und Pächter der Gewerbefläche ist die Dorea GmbH. Dorea betreibt in Soltau bereits das benachbarte Pflegeheim „Haus im Park“ und gewährleistet die Betreuung der Service-Wohnanlage. Dorea ist ein erfahrener und kompetenter Partner der IMMAC mit integriertem Pflegeangebot von der ambulanten über die stationäre bis hin zu spezialisierten Pflegeangeboten. Dorea handelt nach dem Vorbild der Großfamilie: Gemeinsam füreinander da sein, wobei jeder frei ist, das eigene Leben selbstbestimmt zu führen.

Weitere Informationen unter http://www.service-wohnen-soltau.de
Telefon 0800 22 100 22 gebührenfrei

Die CVM GmbH hat mit die längste Erfahrung im Bereich Sozialimmobilien (Pflegeimmobilien, Service-Wohnen, Betreutes-Wohnen, Pflegefonds). Profitieren auch Sie von dem exklusiven Angebot mit Rendite und Sicherheit!

Firmenkontakt
CVM GmbH Pflegeimmobilien
Stefanie Lorenzen
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021-22600
06021-22606
info@service-wohnen-soltau.de
http://www.service-wohnen-soltau

Pressekontakt
CVM GmbH
Bruni Büttner
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021-22600
06021-22606
info@seniorenbetreutes-wohnen.de
http://www.seniorenbetreutes-wohnen.de

IMMAC NH Fonds Weinheim

Der Fonds investiert in das bestens eingeführte NH Hotel Weinheim mit insgesamt 187 Gästezimmern in Weinheim im wirtschaftsstarken Rhein-Neckar-Raum. Betrieben wird das Hotel von NH, einer der 20 größten Hoteleriegruppen der Welt und inzwischen die drittgrößte Business-Hotelgruppe in Europa, die auch in diesem Jahr erneut hervorragende Wirtschaftsdaten veröffentlicht hat.

Die herausragenden Merkmale:

Konservative Kalkulation
Inflationsausgleich Ihres investierten Kapitals durch indexierten Pachtvertrag
Kein Nachvermietungsrisiko während der gesamten Laufzeit
Bei nur 13 Jahren und acht Monaten Fondslaufzeit ist das Hotel über den gesamten Zeitraum fest verpachtet
Rendite und wertstabile Vermögensanlage
Erfahrener und bonitätsstarker Betreiber NH Group
Gutes Rating von den Analysten
Monatliche Auszahlung von 5,20% p.a. steigend; zuzüglich Wertentwicklung des Anlagekapitals
Ø Wertzuwachs vor Steuern 5,52% p.a. lt. Prognose
Investition bereits ab € 20.000,-

Die NH Group betreibt weltweit mehr als 400 Hotels. NH ist ein spanischer Konzern und wurde 1978 in Navarra gegründet. Das Kürzel NH steht für Navarra Hoteles. Nach erfolgreichen Eröffnungen in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Dresden hat die NH Hotel Group ihre neue Premiummarke NH Collection nun offiziell in Deutschland eingeführt.

Das NH Weinheim liegt an der berühmten Bergstraße inmitten der Rhein-Neckar-Region und im schönen Odenwald. Es bietet eine schnelle Anbindung zur Autobahn. Das Hotel ist ungefähr 5 Fahrminuten mit dem Auto und 25 bis 30 Gehminuten vom Zentrum der Stadt Weinheim entfernt.

Informationen: https://www.pflegeimmobilie.net/pflegefonds/nh-fonds-weinheim/

Tel. 0800 22 100 22 gebührenfrei oder Tel. 040 600 385 4224

Die CVM Unternehmensgruppe bietet seit mehr als 30 Jahren innovative Investments. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens, von dem attraktiven Angeboten mit Alleinstellungsmerkmal und von der attraktiven Rendite.

Firmenkontakt
CVM GmbH
Stefanie Lorenzen
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021 – 22600
06021 – 22606
info@pflegeimmobilien.eu
http://www.pflegeimmobilien.eu

Pressekontakt
CVM GmbH
Bruni Büttner
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021 – 22600
06021 – 22606
info@pflegeimmobilien.eu
http://www.pflegeimmobilien.eu

Zukunftsenergie Deutschland 4 mit neuer Dachanlage in Haardorf

Seit 12.10.2017 ist die Dachanlage in Haardorf ans Netz angeschlossen.

Zukunftsenergie Deutschland 4 mit neuer Dachanlage in Haardorf
www.zukunftsenergien-deutschland.de

Zukunftsenergien-Deutschland-4, seit 12.10.2017 ist die Dachanlage in Haardorf ans Netz angeschlossen. Die installierte Leistung beträgt 641 kWp – somit werden prognostiziert ca. 600.000 kWh/Jahr ins Netz eingespeist. Die EEG-Vergütung von 11,08 Cent je Kilowattstunde ist bis 2037 gesichert.

Eine interessante Ergänzung erneuerbarer Energien stellt Kraft-Wärme-Kopplung als Schlüsseltechnologie der Energiewende dar. Diese über Jahrzehnte entwickelte und etablierte Technologie erreicht in der gleichzeitigen Produktion von Strom und Wärme Wirkungsgrade von 80 bis teilweise über 90 Prozent und bietet auch Investoren erhebliches Potenzial. Die geplante Laufzeit beträgt ca. 9 Jahre (bis Ende 2025). Die Ausschüttung steigt gemäß Prognose in dieser Zeit von 6 % p.a. auf 8 % p.a., der progn. Gesamtmittelrückfluss beträgt 168 %.

Zukunftsenergie Deutschland 4 wurde ausgezeichnet mit dem Beteiligungspreis 2016 in der Kategorie TOP nachhaltiges Investmentvermögen. Diese Auszeichnung wird von einer unabhängigen Jury des renommierten Magazins Beteiligungsreport, bestehend aus Redaktion, Fachjournalisten und Sachwert-Spezialisten, vergeben.

Auf einen Blick:

Investition in Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerke in Deutschland
Langfristige Vergütung durch EEG und Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG)
Hohe Investitionsquote
Strenge Investitionskriterien sichern die Qualität der Vermögensanlage
Nur Qualitäts-Anlagen
Keine Fertigstellungs- und Betreiberrisiken
Vollwartungsvertrag
Kompetenzteam bestehend aus kaufmännischer und technischer Betriebsführung, Sachverständigen, Ingenieurbüros und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
Mindestbeteiligung: 20.000 Euro (10.000 Euro)
Anlagedauer: Geplant bis Ende 2025 (ca. 9 Jahre)
Hohe Auszahlungen 6 % p.a. steigend auf 8 %
Hoher Gesamtmittelrückfluss ca. 168 %
Konservative Kalkulation
Unabhängiger Treuhänder und Mittelverwendungskontrolleur
Sonderkonditionen für Bürger aus der Region
Sie zeichnen direkt zu Bestkonditionen

Zukunft planen – Richtig vererben und schenken
Die Frage nach einer sinnvollen und steuerfreien Möglichkeit, Geld an nahe stehende Personen zu übertragen, ist immer aktuell. ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 ist eine mögliche Antwort darauf.

Wofür gilt diese Regelung?
Diese rechtliche Besonderheit (§ 13 a ErbStG) gilt für Vermögen, welches als Erbschaft oder Schenkung übertragen wird und einen gesetzlich festgelegten Freibetrag übersteigt.

Für wen ist diese Art der Vermögensübertragung geeignet?
Prinzipiell für jeden, der Summen übertragen möchte, die über dem jeweils geltenden Freibetrag liegen. Das ist vor allem für Personen von Vorteil, die in keinem oder einem weitläufigen verwandtschaftlichen Verhältnis zueinander stehen, also z. B. Lebenspartner (aufgehobene Partnerschaft) oder Patenonkel/-tante zu Patenkind, Geschäftspartner, … Hier gilt als Freibetrag normalerweise die Obergrenze von 20.000 Euro. ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 verschiebt diese Grenze unbegrenzt nach oben.

Warum funktioniert das mit ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 – und mit anderen nicht?
Bei der vorgenannten Vermögensanlage handelt es sich um eine gewerblich geprägte Personengesellschaft und damit um ein begünstigtes Betriebsvermögen. Mit der Beteiligung an einer solchen lässt sich Vermögen steuerfrei übertragen.

Voraussetzung ist, dass die Beteiligung vom Beschenkten oder dem Erben sieben Jahre lang gehalten werden muss. Das ist bei einer Laufzeit bis 2025 der Fall. Bei Erwerb durch eine Erbschaft, nach der die sieben Jahre nicht eingehalten werden können, erfolgt die Besteuerung dennoch nur anteilsmäßig. Ein Vorteil bleibt also in jedem Fall erhalten.

Jetzt noch profitieren! Infos: http://www.zukunftsenergien-deutschland.de
Tel. 0800 22 100 22 gebührenfrei und Tel. 040 600 385 4224

Die CVM Unternehmensgruppe besteht seit 1987 und bietet innovative Solarinvestments wie z.B. Bürgersolarparks, Solarfonds und Private Placements.

Es wurden bereits mehrere Solarparks und Bürgersolarparks platziert, wie z.B. Solarenergie-Nord, Solarpark-Meldorf, Solarpark-Achtrup, Solarpark-Blankenberg, Solarpark-Glasewitz, Solarenergie 2 Deutschland, Solarpark-Herbsleben, Solarpark-Königsbrück und weitere Dachflächen-Portfolios.

Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens und von der attraktiven Rendite.

Die Angebote werden durch unabhängige Analysten geprüft und erhielten sehr gute Beurteilungen mit Bestnoten.

Firmenkontakt
CVM GmbH Solarenergie
Stefanie Lorenzen
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 – 941305
04661-941306
info@zukunftsenergien-deutschland.de
http://www.zukunftsenergien-deutschland.de

Pressekontakt
CVM GmbH Solarenergie
Bruni Büttner
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 – 941305
04661-941306
info@zukunftsenergien-deutschland.de
http://www.zukunftsenergien-deutschland.de

Ferienmarkt Basel 2017

Ihre Ferienplanung beginnt jetzt

Ferienmarkt Basel 2017
Ferienmarkt Basel 2017

Nun ist er da, der echte Herbst mit Wind und Wetter und der Aussicht auf Winterkälte und kurze, trübe Tage… Was hilft da besser, um das Gemüt zu erfreuen, als mit der Ferienplanung fürs neue Jahr zu starten?!

Da kommen wir mit dem Ferienmarkt Basel 2017 Mitte November genau zur richtigen Zeit!

Als Reiseanbieter beraten wir Sie gerne in persönlichen Gesprächen und informieren Sie in Vorträgen zu Ihren Traumzielen. Wie bereits im Vorjahr, nutzen wir vom Ferienmarkt Basel das Konzept des „Travel and Food“, der Synergie von Reiseatmosphäre und Gaumenfreuden durch die internationale Küche der Markthalle Basel.

Mit dem Sonderthema „übernachten unterwegs“ stellen wir Ihnen einige nicht ganz gewöhnliche Möglichkeiten vor, sich auf Reisen zu Hause zu fühlen.

Der Sondergast des Ferienmarkts und erstmalig in der Schweiz ist das komorische Tourismusbüro.

Das gesamte Vortragsprogramm und viele Infos zum Ferienmarkt können Sie einsehen unter www.ferienmarkt-basel.ch

Also vormerken und freihalten:
Am Sa. 18. November 2017 (11 – 18 Uhr) und So. 19. November 2017 (10 – 17 Uhr) – auf in die Markthalle Basel!

Der Eintritt ist wie immer frei.

Der Ferienmarkt Basel wird organisiert vom Verein Ferienmarkt Basel ®eV.

Der Ferienmarkt Basel versteht sich als Interessenvereinigung für Vertreter der Reisebranche der Nordwestschweiz.

Der Verein will für sich keinen Gewinn erzielen und versteht sich als gemeinnützige Institution zur Organisation von touristischen Veranstaltungen, Messen und Ausstellungen zur Förderung von Tourismus in den unterschiedlichsten Zielgebieten und für die verschiedensten Aktivitätsformen.

Der Ferienmarkt Basel will allen Reiseunternehmen eine bezahlbare Plattform sich zu präsentieren bieten und verzichtet bewusst auf einen kostenintensiven Auftritt sowie auf eine gewinnorientierte Organisation. Neben der Begleichung der anfallenden Fixkosten wird das dem Verein zur Verfügung stehende Budget vollständig für die Werbung eingesetzt.

Der Verein Ferienmarkt Basel ist beim Handelsregisteramt unter der Nummer CHE-309.168.653 eingeschrieben.

Er geniesst die Unterstützung der Betreiber der Markthalle Basel und nutzt die Synergien der regulären Aktivitäten der Markthalle (z.B. Streetfood Saturday, Wein-Messe, Abendprogramme etc.)

Herzlichen Dank an Sie zur Mithilfe an der Belebung der Basler Reiseszene!

Ferienmarkt Basel ®eV
Holeestrasse 3
4054 Basel

Kontakt
Ferienmarkt Basel ®eV
Franz Stadelmann
Holeestrasse 3
4054 Basel
+41613321927
info@priori.ch
http://ferienmarkt-basel.ch

Danke China, für eine Elektromobilquote!

Ein Kommentar von Peter Rasenberger.

Danke China, für eine Elektromobilquote!

Warum gerade eine Elektroquote für alle am chinesischen Markt teilnehmenden
Automobilhersteller der deutschen Automobilindustrie hilft.

Selbst die deutsche Kanzlerin kam zur Unterstützung, als China eine Pflichtquote für die Herstellung von Elektrofahrzeugen für alle am chinesischen Markt teilnehmenden Automobilhersteller ins Gespräch brachte. Der Zugang zum chinesischen Markt, der wichtigste Absatzmarkt für die deutsche Nobelfahrtechnik, drohte zu verschließen oder zumindest deutlich teurer zu werden, wenn damit Ernst würde. Nur wer ab 2018 mindestens 8% Elektrofahrzeuge in China verkauft, darf auch weiterhin Automobile mit Verbrennungsmotor verkaufen oder muss Strafzahlungen fürchten, so hieß es im Entwurf. Die deutsche Automobilindustrie drängte die Kanzlerin, da dem bedeutendsten Wirtschaftszweig Ungemach drohte. Die geplante Quote liegt weit über den Planzahlen der deutschen Automobilhersteller für die Produktion von Elektrofahrzeugen. In China galt es zu intervenieren, damit die Elektrowende nicht so schnell kommen möge. Der Hinweis auf die Bedeutung für deutsche Arbeitsplätze durfte nicht fehlen. Die Kanzlerin sprach pflichtgemäß mit Xi Jinping. Vergeblich.

Ab 2019 gelten 10%, ab 2020 12% als verpflichtendes Mindestziel für den Anteil an alternativen Antrieben in der Produktion und dem Verkauf von Automobilen, wie das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie im Verlauf des vergangenen Donnerstags in Beijing bekanntgab. Jetzt ist sie da, die Pflichtquote, wenn auch ein Jahr später und noch höher. Und nun? Die Kommentare der nächsten Tage von den üblichen Verdächtigen unter den Experten in Politik und Wirtschaft sind leicht vorauszusagen. Von ungerechtfertigtem Markteingriff, Protektionismus für die chinesische Elektroindustrie bis hin zu Wirtschaftskrieg in der Automobilindustrie wird wieder alles zu hören sein.

Eine ruhige und sachliche Auseinandersetzung mit der neuen Regelung in China tut not. Diese neue Regelung kam weder über Nacht, noch kommt sie im Kleid eines Bürokratiemonsters, wie einige Kritiker meinen. China hat seit Jahrzehnten gute Erfahrungen damit gemacht, durch Quotenregelungen Fehl- und Überproduktionen im eigenen Land zu steuern. Der Wunsch, im Bereich der Ökologie in kurzer Zeit zu einer Führungsnation aufsteigen zu wollen, mag unbedarften deutschen Betrachtern angesichts dicker Smogwolken über Beijing abwegig erscheinen. Ist es tatsächlich so ungewöhnlich, dass ein Land, welches im Bereich der Ökologie vor epochalen Aufgaben steht, besonders interessiert ist, diese zu lösen? Verblüfft den deutschen Betrachter nicht viel mehr, wie beherzt die chinesische Regierung zupackt, das Problem ernsthaft anzugehen?

Was wurde nun geregelt?

Alle Autohersteller mit einer Jahresproduktion von mehr als 30.000 Fahrzeugen müssen für den Absatz eines herkömmlichen Motors Punkte vorweisen, die durch den Absatz von alternativen Fahrzeugen erlangt werden. Dabei gibt es für das reine Elektrofahrzeug (wie z.B. die gegenwärtigen Tesla-Modelle oder den BMW i3 als reines Batteriemodell) die höchste Punktanzahl. Weniger wird es für Hybridmotoren geben. Auch die Reichweite wird eine Rolle spielen. Dabei sind dann die Newcomer in der Automobilindustrie ganz weit vorn. Das Punktesystem wird so austariert sein, dass im Jahr 2019 eine Quote von 10% bei allen neu zugelassenen Fahrzeugen erreicht wird. Die Quote von 12% greift bereits in 2020.

Der Handel mit den Alternativ-Antriebspunkten soll zulässig sein. VW könnte dann fehlende Punkte für ihre Verbrennungsmotoren bei Tesla kaufen. Ein Schelm wer dabei denkt, der vehemente Widerstand in Deutschland gegen diese Regelung könnte auch etwas mit dem Ego der Führungskräfte in der deutschen Automobilindustrie zu tun haben.

Was nutzt das Beharren auf Elektroantrieben, wenn die saubere Stromversorgung und die Speicherung noch nicht gelöst sind?

Die Festlegung auf Elektroantrieb im Vergleich zum Wasserstoffantrieb, der mit modifizierten Verbrennungsmotoren möglich wäre, erscheint Kritiken voreilig. Was nützt eine Festlegung heute, wenn die Elektroautos dann mit schmutzigem Strom aus Braunkohlekraftwerken betrieben werden, möchte man fragen. Die Größe und die Komplexität der vor uns stehenden Probleme sind unstrittig. Unstrittig ist jedenfalls auch, dass seit divide et impera, Probleme in Teilprobleme zerlegen und diese einzeln zu bezwingen, ein möglicher und sinnvoller Weg ist, übermächtig erscheinende Aufgaben Schritt für Schritt zu lösen. Die „Umwandlung von Energie in Bewegung“ von dem Problem der ökologischen Energieerzeugung zu entkoppeln, ist eine sinnvolle Anwendung dieses Prinzips. Auch dann, wenn es noch zu viele Braunkohlekraftwerke gibt und die Energiewende noch (lange) nicht beendet ist. Verbrennungsmotoren aus allen Großstädten zu verbannen, schafft objektiv bessere Atemluft. Das Warten auf die perfekte Lösung hilft den Millionen von Menschen in chinesischen Städten genau so wenig wie den Stuttgarter Politikern bei der Einhaltung der Feinstaubquote.

Die These, die Zukunft der Elektromobilität wird sich in China entscheiden, wird von den Gründern von Grantiro schon seit Jahren vertreten. Im Gespräch mit Regierungsvertretern in China wird schnell klar: die Quote ist nur ein erster Schritt. Ziel war und ist es, die großen chinesischen Städte vollständig von Verbrennungsmotoren zu befreien. Es wird länger dauern, als manche Regierungsvertreter in China denken, aber viel schneller gehen, als es die deutsche Automobilindustrie und ihre gut geölte Lobbymaschinerie uns vormachen möchte.

Wer in den deutschen Führungsetagen noch immer glaubt, die Master des Universums säßen in Stuttgart, München und Wolfsburg, wird bald feststellen, wie wenig diese Annahme für das Automobiluniversum gilt. Wer heute als Produzent Automobile liefert oder für den Antriebsstrang des herkömmlichen Automobils Komponenten herstellt, und keinen validen Plan B vorweisen kann, mit dem er die Unabhängigkeit vom Verbrennungsmotor vor dem Jahr 2030 darstellen kann, handelt als Führungskraft fahrlässig. Bereits heute werden vorausschauende deutsche Banken bei der Finanzierung von Automobilzulieferern die Frage nach dem potentiellen Wegfall der Geschäftsgrundlage stellen. Der Wegfall der Geschäftsgrundlage ist ein Insolvenzgrund.

Die Innovationsverweigerer finanzieren die neuen Innovatoren….

Hier weiterlesen: http://grantiro.de/elektromobilquote-china/

Weitere Informationen unter: http://grantiro.de/ und http://www.rasenberger.ch/

Dies war ein Kommentar von Peter E. Rasenberger.

Peter E. Rasenberger, Jahrgang 1970, ist Unternehmer, Coach für Leistungsträger und ein international gefragter Verhandlungsführer. Seit 2005 ist er Executive Partner der Rasenberger Toschek, eine in der Schweiz ansässige internationale Unternehmensberatung.

Er studierte an der European Business School, Oestrich-Winkel (Deutschland) sowie in Hagen (Deutschland), London (UK) und San Diego (USA) unter anderem Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre. Sein Studium beendete er mit dreiundzwanzig Jahren als Diplom-Kaufmann und Diplom-Informatiker und ist seit dem ehrenamtlich als Gastdozent an Universitäten tätig.

Auf das Studium folgte eine Zeit als Serienunternehmer, mit mittlerweile mehr als achtzehn Gründungen und Co-Gründungen im Umfeld des Time-Sektors (Telekommunikation, Informationstechnologie, Multimedia, E-Business). Dabei inspirierte er zahllose Jungunternehmer zu ihren ersten Unternehmensgründungen und hat Hunderte bei ihren Unternehmensentwicklungen beraten.

Zu seinen heutigen vordringlichen Themen gehören die Förderung von Unternehmertum und die Bedeutung von Bildung für die Weiterentwicklung von Gesellschaften.

Privat lebt Peter E. Rasenberger seit 2004 in der Schweiz am Genfer See.

Gran Tiro kommt aus dem Spanischen und bedeutet so viel wie „Weiter Wurf“ oder auch „Großer Wurf“. Unter dem Namen GRANTIRO haben sich Partner zusammengeschlossen, um Unternehmen und Organisationen zu helfen, sich besonderen Herausforderungen erfolgreich zu stellen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Unternehmen, die im Kern gut aufgestellt sind, motivierte Mitarbeiter haben, (noch) wirtschaftlich operieren und deren bisherige Geschäftsgrundlage von Digitalisierung und Transformation bedroht ist.

Unser Ziel ist es Standorte, Know-how und Produktionsgrundlagen zu erhalten. Unser Ansatz ist es, mit bestehenden Mitteln und Mitarbeitern neue Ideen und Konzepte zu entwickeln, um eine Ausrichtung auf die Zukunft zu ermöglichen.

Bei GRANTIRO übernehmen wir bewusst gesellschaftliche Verantwortung. Der Wegfall der Geschäftsgrundlage eines etablierten Unternehmens ist mehr als eine wirtschaftliche Frage, nicht selten sind Menschen bereits seit Generationen für deutsche Traditionsunternehmen tätig. Werden Standorte geschlossen, leiden – oftmals unnötigerweise – Einzelpersonen, Familien, Standorte und zum Teil ganze Regionen. Auch mit den besten Ansätzen kann man nicht bei jedem Unternehmen, dessen Geschäftsgrundlage bedroht ist, ein tragfähiges, zukunftsweisendes Konzept erarbeiten. Wir sind der Überzeugung, dass die Betroffenen solcher disruptiven Veränderungen den besten Ansatz und die größtmögliche Chance verdient haben.

Firmenkontakt
Rasenberger & Toschek AG
Peter Rasenberger
Avenue Gratta-Paille 2
1018 Lausanne
0041 21 641 03 30
info@grantiro.de
http://grantiro.de/

Pressekontakt
Rasenberger & Toschek AG
Roman Kacer
Avenue Gratta-Paille 2
1018 Lausanne
0041 21 641 03 30
roman.kacer@r-t.com
http://www.r-t.com