Zum Inhalt springen


Business-News - PM + Meldungen kostenlos


30. Juni 2017

Rosa Meer-Badesalz SIVASH, unraffiniert, naturbelassen

Einzigartiges Badesalz aus der rosa, an Beta-Carotin reichen Sole

Rosa Meer-Badesalz SIVASH, unraffiniert, naturbelassen
Rosa Meer-Badesalz SIVASH

In einigen Salzseen der Südukraine (Limanen) leben seltene und sehr wertvolle Mikroalgen Dunaliella Salina. Zum eigenen Schutz in der hochkonzentrierten Sole unter der strahlenden Sonne produziert Dunaliella Salina viele Carotinoide, vor allem Beta-Carotin. Das Beta-Carotin gibt der Sole eine schöne rosa Farbe.

Zum Ende des Sommers verdunstet die Sole nach und nach. Was zurück bleibt, ist das rosa Salz mit dem Gehalt an natürlichem Beta-Carotin, Jod und anderen wertvollen Elementen. Die schönen rosa Farbe des Salzes bleibt aber nicht für immer. Je trockener wird das Salz, desto mehr verblast die Farbe.

Um die schöne rosa Farbe länger erhalten zu können, wird das Salz im natürlichen feuchten Zustand dicht verpackt.

Dieses schönes rosa Meersalz wird in Deutschland unter der Marke SIVASH vertrieben. Und zwar in handlichen 5 kg Eimern. Es gibt sogar zwei Varianten von dem Salz – als großer oder kleiner Kristall:
https://sivash.de/webshop/Badesalz/Neu-SIVASH-rosa-Meer-Badesalz-unraffiniert-naturbelassen-grosser-Kristall-5-kg-fuer-10-Baeder.html
https://sivash.de/webshop/Badesalz/Neu-SIVASH-rosa-Meer-Badesalz-unraffiniert-naturbelassen-kleiner-Kristall-5-kg-fuer-10-Baeder.html

Die Firma ALNOVA importiert und vertreibt in Europa natürliche Wellness- und Gesundheitsprodukte auf Basis des einzigartigen Peloids aus dem Salzsee Siwasch (engl. Sivash). Das ist ein salz-, magnesium- und sulfidhaltiger Meeresschlick, der in der rosa, an Beta-Carotin reichen Sole entsteht. Das Peloid wirkt sehr gut bei chronischen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Wirbelsäule sowie bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Akne. Der Meeresschlick wird unter dem Namen Sivash-Heilerde vertrieben. Außerdem gehört zu dem Lieferprogramm des Unternehmens der Poltava-Bischofit und das besondere naturbelassene Meersalz, das durch die Verdunstung der rosa Sole entsteht.

Kontakt
ALNOVA UG
Alexey Layer
Durlacher Str. 33
76229 Karlsruhe
0721-4539839
info@sivash.de
https://sivash.de

Proreal Deutschland 5

Jetzt in den ProReal Deutschland investieren und von einer kurzen Laufzeit und einer attraktiven Verzinsung profitieren.

Proreal Deutschland 5
www.proreal-deutschland.de

Bis 2030 werden Prognosen zufolge in den sieben großen Metropolregionen Deutschlands insgesamt zwei Millionen Menschen mehr leben als heute. Dies bedeutet: Das Grundbedürfnis nach Wohnen in den Großstädten wird immer schwieriger zu befriedigen sein, die Nachfrage nach Wohnraum wird weiter zunehmen.
Doch ist die derzeitige Marktsituation mit den gestiegenen Preisen in den Großstädten ein geeigneter Zeitpunkt für einen Kauf? Wie werden sich die Wohnimmobilienpreise mittel- bis langfristig entwickeln? Wie hoch ist die Rendite und wie lange die Laufzeit eines Investments? Wollen Sie bei hohen Preisen langfristig in Bestandsimmobilien investieren? Oder wollen Sie lieber von der derzeitigen Marktsituation profitieren? Schaffen Sie neuen Wohnraum und treten Sie sozusagen als Verkäufer in einem Markt mit attraktivem Preisniveau auf in Top-Lage von München und Hamburg.

Auf einen Blick:

Kurze Laufzeit von nur 3 Jahren

Vermögensanlage: Nachrangige Namensschuldverschreibung im Sinne des Vermögensanlagegesetzes

Frühzeichnerverzinsung 3 % bis zum 31.12.2017

Verzinsung von 6,0 % p.a. ab 01.01.2018

Geplante Auszahlungen: jährlich bis spätestens zum 30.6. des Folgejahres (unterjährige Abschlagszahlungen möglich)

Einkünfte aus Kapitalvermögen (Abgeltungssteuer)

Mindestbeteiligung 10.000 EUR

Rückzahlung: 100 % der Einlage per 31.12.2020 (zzgl. mögl. Gewinnbeteiligung am kumulierten Gesamterfolg (endfällige Verzinsung)

Erstes Investment in mynido München-Karlsfeld

Zeichnen zu Bestkonditionen!

Mit dem ProReal Deutschland 5 können Anleger von einem Investment mit geplanter kurzer Laufzeit und laufenden Auszahlungen profitieren. Hierfür stellt die Emittentin – die ProReal Deutschland 5 GmbH – das eingeworbene Kapital mehreren Wohnungsneubau- oder Revitalisierungsvorhaben in deutschen Großstädten wie München oder Hamburg zur Verfügung. Die geplante Laufzeit des PRD 5 beträgt drei Jahre. Die Anlegergelder werden ab 01.01.2018 mit bis zu 6,0 Prozent p. a. verzinst. Investoren, die bis 31.12.2017 ihre Pflichteinlage vollständig und unwiderruflich eingezahlt haben, erhalten zudem eine Frühzeichnerverzinsung in Höhe von maximal 3,0 Prozent p. a. Die geplante Kapitalrückzahlung ist per 31.12.2020 zu 100 Prozent vorgesehen. Zusätzlich haben Anleger eine Chance auf eine Beteiligung am kumulierten Gesamterfolg des ProReal Deutschland 5.

Weitere informationen: http://www.proreal-deutschland.de
Tel. 0800 22 100 22 gebührenfrei (dt. Festnetz)

Die CVM Unternehmensgruppe bietet innovative Investments. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens und einem attraktiven Angebot.

Firmenkontakt
CVM GmbH
Stefanie Lorenzen
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021-22600
06021-22606
info@proreal-deutschland.de
http://www.proreal-deutschland.de

Pressekontakt
CVM GmbH
Brunhilde Büttner
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021-22600
06021-22606
info@proreal-deutschland.de
http://www.proreal-deutschland.de

Zukunftsenergie Deutschland 4 – BHKW und Photovoltaik

Die Sonne ist idealer Rohstofflieferant, jetzt profitieren von 6% p.a. auf 8% steigend.

Zukunftsenergie Deutschland 4 - BHKW und Photovoltaik

Der Energiemix aus Sonnenenergie und Blockheizkraft ist interessant, weil beide Systeme die Umwelt und die Ressourcen schonen. In der Photovoltaik ist die Sonne als kostenfreier und immer aktiver Rohstofflieferant ideal. Durch Ankauf und Betrieb von Energieerzeugungsanlagen können wir die Energiewende mit Hilfe der Anleger fördern. Gleichzeitig werden Nutzer eines BHKW unabhängig vom lokalen Stromanbieter und produzieren kostengünstig eigene Energie. Schöner Nebeneffekt: Überschüssige Energie wird in das Netz eingespeist und bringt dem Lieferanten zusätzliche Erträge monetärer Art.

Jede dritte kWh wird inzwischen durch erneuerbare Energien erzeugt. Bis zur völligen Abschaltung der Kernkraftwerke, dem mittelfristigen Verzicht auf Kohlekraftwerke und dem Wandel in Wärmeversorgung und Verkehr hin zur Nutzung elektrischer Energie ist noch sehr viel Ausbau-Potenzial vorhanden. Die logische Konsequenz im Denken: Die Sonne scheint nahezu immer, kostenfrei und die Vergütungen durch den Staat runden das Gesamtpaket ab. Eine lohnenswerte Anlage, die bei unseren Produkten bislang sogar immer über der Prognose lag.

Photovoltaik-Anlagen bis zu einer Leistung von 750 kW unterliegen nicht der Ausschreibung, sondern sind
weiter berechtigt, eine fixe EEG-Vergütung von aktuell rd. 11 ct/kWh zu erhalten. Mit den richtigen Modulen
und sachgemäßer Handhabung erwirtschaften diese Anlagen rentable und planbare Erträge.

Deutscher Beteiligungspreis für Zukunftsenergie Deutschland 4 in der Kategorie TOP nachhaltiges Investmentvermögen. Diese Auszeichnung wird von einer unabhängigen Jury des renommierten Magazins Beteiligungsreport, bestehend aus Redaktion, Fachjournalisten und Sachwert-Spezialisten, vergeben. Zukunftsenergie Deutschland 4 hat die Jury überzeugt. Mit der Investition in Photovoltaik-Anlagen und in Blockheizkraftwerke stellt ZED 4 einen sich ergänzenden und zukunftsorientierten Energiemix dar.

Das erfolgreiche Konzept Zukunftsenergie Deutschland 4, welches für 2015 bereits 6 % ausgezahlt hat und für 2016 sogar 11 % (inkl. Sonderausschüttung), wird Anlegern sicher auch in Zukunft viel Freude machen“.

Zukunftsenergie Deutschland 4 ist bereits investiert in eine Dachsolaranlage mit einer Megawatt Leistungskapazität, die bereits seit 2011 in Betrieb ist. Deshalb wird der Strom der Anlage noch nach dem damals gültigen Einspeisetarif des Erneuerbare- Energien-Gesetzes (EEG) vergütet. Dieser liegt noch bei attraktiven 26,07 Cent pro Kilowattstunde. Aktuell bekommen die Betreiber für neue Dachanlagen dieser Größenordnung laut EEG noch maximal 8,91 Cent pro Kilowattstunde für den Solarstrom. Der Ankauf von weiteren Photovoltaik-Anlagen ist bereits erfolgt.

Zukunftsenergie Deutschland 4 auf einen Blick:

Investition in Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerke in Deutschland

Langfristige Vergütung durch EEG und Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG)

Hohe Investitionsquote

Strenge Investitionskriterien sichern die Qualität der Vermögensanlage

Nur Qualitäts-Anlagen

Keine Fertigstellungs- und Betreiberrisiken

Vollwartungsvertrag

Kompetenzteam bestehend aus kaufmännischer und technischer Betriebsführung, Sachverständigen, Ingenieurbüros und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

Anlagedauer: Geplant bis Ende 2025 (ca. 9 Jahre)

Hohe Auszahlungen 6 % p.a. steigend auf 8 %

Hoher Gesamtmittelrückfluss ca. 168 %

Konservative Kalkulation

Unabhängiger Treuhänder und Mittelverwendungskontrolleur

Sonderkonditionen für Bürger aus der Region und für Anleger von Solarenergie-Nord, Solarenergie 2 & 3, Solarpark-Meldorf, Solarpark-Achtrup

Sie zeichnen direkt zu Bestkonditionen!

Weitere Informationen unter http://www.zukunftsenergien-deutschland.de
Tel. 0800 22 100 22 gebührenfrei

Die CVM Unternehmensgruppe besteht seit 1987 und bietet innovative Solarinvestments wie z.B. Bürgersolarparks, Solarfonds und Private Placements.

Es wurden bereits mehrere Solarparks und Bürgersolarparks platziert, wie z.B. Solarenergie-Nord, Solarpark-Meldorf, Solarpark-Achtrup, Solarpark-Blankenberg, Solarpark-Glasewitz, Solarenergie 2 Deutschland, Solarpark-Herbsleben, Solarpark-Königsbrück und weitere Dachflächen-Portfolios.

Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens und von der attraktiven Rendite.

Die Angebote werden durch unabhängige Analysten geprüft und erhielten sehr gute Beurteilungen mit Bestnoten.

Kontakt
CVM GmbH Solarenergie
Stefanie Lorenzen
Heie-Juuler-Wäi 1
25920 Risum-Lindholm
04661 – 941305
04661-941306
info@zukunftsenergien-deutschland.de
http://www.zukunftsenergien-deutschland.de

Der Power-Woman-Effekt: Rücke dich ins richtige Licht

Der Power-Woman-Effekt: Rücke dich ins richtige Licht
Patricia Staniek, Profiler, Teamperformer, Performancecoach und Buchautorin (Bildquelle: Foto: Wolfgang Bauer)

Du arbeitest Tag für Tag. Bringst Kind und Kegel unter einen Hut. Motivierst dich und andere. Bist für deine Freunde da. Und dann schaust du an schlechten Tagen in dein Spiegelbild. Du störst dich an eventuellen Pölsterchen, Rundungen oder Dehnungsstreifen …. Und obwohl du voher noch Power hattest, ist plötzlich dein Selbstbewusstsein wie weggewischt. Keine Spur von Power-Woman.

Wie ist das eigentlich? Bedeutet mehr Gewicht weniger Selbstbewusstsein? PlusPerfekt interviewte Patricia Staniek aus Wien. Sie ist Profilerin, Coach und Expertin für Körpersprache.

Plus Size Frauen. Wie selbstbewusst sind sie?

Patricia Staniek: Das ist nicht vom Gewicht abhängig, sondern von dem Umgang einer Frau mit sich selbst und der Umwelt, die sie um sich zulässt. Ob Plus Size oder nicht, zu lang, zu klein oder zu dünn! Wer ist schon „richtig“ und somit gut / besser / toller / zufriedener?!

Entscheidend ist, ob sie es verändern möchte, verändern kann oder die Entscheidung trifft, zu ihrer Situation oder momentanen Situation zu stehen.
Plus Size Frauen werden oft als faul und unkontrolliert typisiert? Zweifelsohne ein Vorurteil. Doch warum ist das so?

Patricia Staniek: Physische Attraktivität bzw. die Maßstäbe dafür werden von der Medienwelt oder aber auch von Menschen, Menschengruppen bzw. Kulturen geschaffen. Jeder hat nun mal aktuell seinen physischen Körper, den er entweder verändern kann, ihn liebt wie er ist, an bestimmen Zonen herum mäkelt oder lernen muss, sich selbst zu akzeptieren und zu mögen!

Was natürlich ab einer bestimmten Gewichtsklasse zu beachten ist, ist der gesundheitliche Aspekt! Und ja, wenn sich jemand nur mehr schwer bewegen kann, wirkt er bequem und nach augenschein hin faul… Plus Size oder echte Adipositas macht auch noch mal einen Unterschied. Vor allem in Hinblick auf die Gesundheit!

Bitte hier klicken um das ausführliche Interview zu lesen.

PlusPerfekt.de – Online-Magazin für Plus-Size-Fashion, Lifestyle, News & Trends.

PlusPerfekt.de steht für ein neues Selbstbewusstsein. Für die Lust am Leben und den Spaß an der Mode. Gerade und erst Recht mit Plus Size!

Firmenkontakt
PlusPerfekt – OnlineMagazin für Plus Size Fashion, Trends & LifeStyle
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157951
info@PlusPerfekt.de
https://www.plusperfekt.de

Pressekontakt
Scharf PR
Ann-Christin Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.scharfpr.de

Competent Investment: Steuern sparen im Ruhestand

Sven Thieme, Competent Investment Management: Was tun, wenn auf die Rente Steuern fällig werden?

Competent Investment: Steuern sparen im Ruhestand
Gebündeltes Wissen: Sven Thieme. (Bildquelle: Jenny Sturm – fotolia.com)

COSWIG. Der Ruhestand kann schnell zum Unruhestand werden, zum Beispiel wenn das Finanzamt anklopft und Steuern auf die Rente fällig werden. Finanzexperte Sven Thieme von Competent Investment Management berichtet aus seiner langjährigen Erfahrung, dass vor allem Menschen im Renten- und Pensionsalter teils sehr verunsichert sind, ob und wie viel Rente sie zahlen müssen. „Das System der Rentenbesteuerung in Deutschland ist komplex. Deshalb ist es für Menschen im Rentenalter wichtig, sich ausgewiesenen Sachverstands zu bedienen, um die Frage nach der Steuerpflicht bei Rentenbezug zweifelsfrei und sicher abzuklären“, empfiehlt Thieme.

Dresdner Straße 92 in Coswig – eine gute Adresse bei Fragen zu den Themen Rente und Steuern

Was ist der Rentenfreibetrag? Ab welcher Summe muss ich auf meine Rente Steuern zahlen? Was kann ich von meiner steuerpflichtigen Rente abziehen? Was sind außergewöhnliche Belastungen? Gehören Mieteinnahmen auch zur Rente? Es gibt viele Fragen rund um das Thema Rente und Steuern. Die Competent Investment Management GmbH in der Dresdner Straße 92 in Coswig bündelt ausgewiesenes Expertenwissen, um Menschen im Rentenalter optimal zu informieren. Das ist auch vor dem Hintergrund geänderter gesetzlicher Regelungen in Bezug auf die Besteuerung von Renten wichtig. Denn Rentenbezieher und Pensionäre, die schon vor 2005 in den Ruhestand eingetreten sind, unterliegen einer anderen Besteuerung mit einem festen Freibetrag, als diejenigen, die erst später ins Rentenalter kommen.

Sven Thieme: „Schon heute beim Thema Altersvorsorge an mögliche Steuern auf die Rente denken“

„Die Rentenbesteuerung sollte auch bei der Planung einer privaten Altersvorsorge mitbedacht werden. Denn wer laut Rentenauskunft heute vielleicht mit einem auskömmlichen Einkommen im Ruhestand rechnen kann, muss wissen, dass der Steueranteil auf die Rente sukzessive ansteigt und die Rente ab dem Renteneintritt 2040 und später voll versteuert wird. Eine nachhaltige Altersvorsorge nimmt darauf Rücksicht“, ist die Meinung von Sven Thieme.

Seven Thieme weiß aus jahrelanger Erfahrung von den Sorgen von Pensionären und Rentnern. Der Geschäftsführer von Competent Investment in Coswig stellt zu dem Sachen Steuern Expertisen und Informationsangebote zur Verfügung.

Kontakt
Competent Investment Management GmbH
Sven Thieme
Dresdner Straße 92
01640 Coswig
0049 (3523) 53160
0049 (3523) 5316166
mail@webseite.de
http://www.finanz-steuern24.de

Youngster der Turntalentschule Veitshöchheim und faszinierende Oldtimer zum Tag der offenen Tür

Youngster der Turntalentschule Veitshöchheim und faszinierende Oldtimer zum Tag der offenen Tür
Boxenstopp am Tag der offenen Tür I Profiroll Schuricht GmbH, Veitshöchheim

Eigentlich könnte man es einen „Generationen-Tag“ der offenen Tür nennen, zu dem die Profiroll Schuricht GmbH in Veitshöchheim eingeladen hatte. Bei strahlendem Sonnenschein erwarteten die Besucher besondere Attraktionen.

Zu Gast waren die Veitshöchheimer Turnerinnen der Turntalentschule. Auf der übergroßen Airtrack-Matte brachten die ausgezeichneten Athletinnen am Samstag ihre eigenen PS zum Einsatz. Gekonnt wirbelten sie durch die Lüfte, präsentierten den begeisterten Zuschauern ihre Sprungfiguren.

Deutlich gemächlicher brachten die klassischen Schönheiten am Sonntag ihre Pferdestärken zum Einsatz. Zum Boxen- und Fotostopp trafen sich da die Teilnehmer des 1. Veitshöchheimer Oldtimertreffens bei Profiroll. Bis zu 100 Jahre alt waren die teilweise sehr noblen Karossen.

Die Ausstellung mit Rolläden, Insektenschutz, Jalousien, Markisen und innenliegendem Sonnenschutz hatte geöffnet. Für Kinder gab es an beiden Tagen ein umfangreiches Programm mit Betreuung. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Unterstützt wurde der Tag der offenen Tür vom Verkehrs- und Gewerbeverein Veitshöchheim und dem Oldtimerstammtisch Würzburg.

www.profiroll.net

Die PROFIROLL SCHURICHT GMBH ist ein Fachbetrieb für Insektenschutz, Sonnenschutz und Fenster. Innovative Lösungen und kreative Konstruktionen mit hohem Qualitätsanspruch werden im 1300 Quadratmeter großen Firmengebäude entwickelt, konstruiert und auf höchstem technischem Niveau gefertigt. Gut ausgebildete Mitarbeiter, die regelmäßig auf Fachseminaren weitergebildet werden, produzieren, montieren und warten die Produkte. Der Innungsfachbetrieb legt größten Wert auf hochwertige, langlebige Komponenten, verarbeitet ausschließlich Produkte namhafter Hersteller und garantiert Leistungen nach dem neuesten Stand der Technik sowie den Richtlinien des Bundesverbandes, den DIN- und EU-Normen.

Das Unternehmen wurde 1985 gegründet und beschäftigt 15 qualifizierte Mitarbeiter. Seit dem Jahr 2000 ist Barbara Schuricht Geschäftsführerin und schon heute gibt es ein Konzept für die Nachfolge an den Sohn. PROFIROLL ist FACHBETRIEB DES ROLLLADEN- UND SONNENSCHUTZTECHNIKER-HANDWERKS und garantiert beste Handwerksqualität für zufriedene Kunden.

Firmenkontakt
PROFIROLL Schuricht GmbH
Barbara Schuricht
Oberdürrbacher Straße 4
97209 Veitshöchheim
0931 / 97499
info@profiroll.net
http://www.profiroll.net

Pressekontakt
Scharf PR
Christine Scharf
Untere Ringstraße 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.ScharfPR.de

TireMoni im modernen Shop

TireMoni im modernen Shop

Ab sofort erscheint der TireMoni im Webshop komplett neu gestalteten Gewand und präsentiert sich vollständig mobile-responsive. Damit können Sie jetzt den TireMoni Online-Shop auf allen Endgeräten im gleichen Design geniessen ohne irgendwelche Einschränkungen bei der Funktionalität.

Das Design ist sehr nahe am Design der Website gehalten, so dass sofort ein Wiedererkennungs-Effekt bei Shop und Webseite vorhanden ist. Gleichzeitig wurde der Shop für schnelle Antwort- und kurze Ladezeiten optimiert, damit das Nutzererlebnis möglichst spontan, nutzen-orientiert und frei von Verzögerungen ist.

Wir haben vor der Freischaltung alle Funktionen ausgiebig getestet, trotzdem kann es vorkommen, dass kleine Fehler durchs Raster fallen. Falls Sie auf Probleme beim Benutzen des neuen Shops stoßen sollten, bitte helfen Sie uns, indem Sie uns auf den Fehler hinweisen: schicken Sie uns bitte eine Email (Kontaktformular) oder rufen Sie uns an. Wir sind am besten Vormittags zu erreichen unter 09099 / 966 4966
Wir wünschen gute und sichere Fahrt,
Ihre TireMoni

TireMoni, die Marke der tpm-systems hat sich auf leicht nachrüstbare Reifendruckkontrollsysteme spezialisiert. Die Gründer der Firma haben die Entwicklung der Monitoring Technologie für KFZ Reifen von Beginn an begleitet. Mit dem TireMoni TM 100 errang die tpm-systems AG bereits Ende 2007 den ersten Platz im ADAC und ÖAMTC Vergleichstest direkt messender Reifendruckkontrollsysteme. 2014 folgte dann der erste Platz beim TCS und 2015 der Technik Award des DCC Die Marke TireMoni bietet europaweit innovative elektronische Reifendruckkontrollsysteme für Motorräder, Trikes. Quads, KFZ, Caravans, und LKW. Weitere Informationen unter http://www.TireMoni.com der internetshop ist: https://shop.TireMoni.com

Kontakt
tpm Technology Products Marketing GmbH
Michael Schröttle
Gewerbepark 26
86687 Kaisheim
0049 9099 9664966
support@tpm-systems.com
http://www.tiremoni.com

25 Jahre Rosenschloss in Gundelfingen

Vor 25 Jahren wurde das schwäbische Schloss Schlachtegg aus dem Dornröschenschlaf geweckt.

25 Jahre Rosenschloss in Gundelfingen
Bildungszentrum Rosenschloss in Gundelfingen

Zu diesem Zeitpunkt suchten der Bayerische und der Baden-Württembergische Floristen-Verband passende Räume, um ihre floristischen Fachfortbildungen gemeinsam durchzuführen.
Nach langem Suchen wurden sie in Gundelfingen an der Donau fündig.
Im Sommer 1992 wurde das idyllische Fleckchen Erde von Barbara Storb, der Geschäftsführerin des bayerischen Floristen Verbandes und dem damaligen Geschäftsführers des Floristen Verbandes Baden-Württemberg, Werner Appel, erstmalig besichtigt.

Auf dem ersten Blick entsprach es genau dem Lastheft und damit den Vorgaben der Verbände. Es war Juni und Rosen blühten in voller Pracht, Efeu und Wein wuchsen an den Mauern empor.
Auf dem zweiten und dritten Blick konnte man aber unschwer erkennen, dass es eine echte Herausforderung sein würde, dieses Anwesen wieder zum Erblühen zu bringen, denn das Gebäude stand bereits 10 Jahre leer.

Da jedoch die Verkehrsanbindung stimmte und das Anwesen auf der Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg lag, wurde ein Planer damit beauftragt, ein Konzept zu entwerfen. Am Ende, erzählt Barbara Storb, stand eine Investitionssumme von ca. 10 Millionen DM zur Debatte.
2 Millionen DM wollten die beiden Verbände ausgeben, doch die veranschlagte Summe war nun doch deutlich mehr.
Für die beiden Verbände gab es also nur noch das „Das war“s dann wohl, vielen Dank und Tschüss…“
Doch der damalige Bürgermeister von Gundelfingen, Peter Schweizer, Landrat Dr Anton Dietrich und Bezirksratspräsident Dr. Georg Simnacher wollten die Verbände, die ein klares Nutzungskonzept vorgelegt hatten nicht mehr einfach ziehen lassen. Ihnen allen war daran gelegen, dieses verkommene Schloss, das so ein Schandfleck war, wieder zum Erblühen zu bringen.
Man konnte gemeinsam eine Finanzierung auf die Beine stellen und 1994 wurde dann der Grundstein für den 1.Bauabschnitt, das süddeutsche Bildungszentrum der Floristen, gelegt.
Die ersten Seminare konnte schon 1995 in den Räumen angeboten werden, doch es sollte noch eine ganze Zeit gehen, bis alle Teile des Schlosses wieder restauriert und saniert waren.

Manche Überraschungen gab es in der Zeit des Umbaus, die aber alle gemeinsam gemeistert wurden. Da das Schloss ganz umgeben war von einem Rosengarten, war es für die Floristen ganz natürlich, ihr Bildungszentrum „Rosenschloss“ zu nennen.

2010 folgte dann eine weitere Herausforderung – der Verband aus Baden Württemberg zog sich aus Gundelfingen zurück. Die Geschäftsräume wurden frei und sollten bald wieder vermietet oder anders genutzt werden.

Bei einer Ayurveda-Kur auf Sri Lanka wurde Barbara Frau Storb schlagartig klar, wie diese Räume zukünftig genutzt werden sollten:
Warum für qualifizierte Ayurveda-Kuren soweit fliegen und den gerade für Kranke oder ältere Menschen sehr anstrengenden Klimawechsel in Kauf nehmen?
Ganz abgesehen von den sprachlichen Verständigungsschwierigkeiten !!
Schon während der Kur schrieb sie das Konzept für ein Ayurveda Zentrum in ihrem bayerischen Domizil. Aus der Kur zurück wurde diese Idee voller Elan umgesetzt.

…und auch dieses Mal wurde auf das richtige Pferd gesetzt. Die begeisterten Kurgäste fühlen sich im Rosenschloss in Gundelfingen sehr wohl. Sie schätzen die wunderschön renovierten Räumen, die qualifizierten Leitung von Ayurveda Pur und genießen die vielfältigen Anwendungen. Ihr gesundheitlicher Erfolg ist für Barbara Storb besonders wichtig.

Heute ist das Angebot des Rosenschlosses noch umfangreicher geworden. Mittlerweile ist Wolfgang Neutzler mit seiner Ayurvedaschule im Rosenschloss beheimatet und weitere Seminare, Konzerte, Krimidinner, Hochzeiten, Empfänge u.a. runden das Angebot ab.

Für Barbara Storb gibt es im Rosenschloss noch ein ganz besonderes Highlight, welches auch von vielen Menschen bewundert wird: Das Rosenschloss hat eine wunderschöne Kapelle mit einem Rokoko Altar. Sie lädt zum Verweilen ein – dazu, sich zu besinnen und das eigene Leben in Ruhe zu reflektieren.

So ist ein wundervolles Gebäude wieder zum Leben erweckt worden. Und so werden sich auch nachfolgende Generationen am Rosenschloss in Gundelfingen erfreuen können.

Ayurveda zum Wohlfühlen und Ayurveda Kuren
Ayurvedakochkurse, Ayurveda-Seminare, Ayurveda-Ausbildungen

Der Floristenverband Bayern – FDF-Bayern- ist als eine der 15 Landesvertretungen im Fachverband Deutscher Floristen organisiert. Die Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF) ist die Berufs- und Interessenvertretung der deutschen Floristen.
Gegründet wurde der Fachverband Deutscher Floristen 1904. Heute werden bundesweit ca. 5.000 Mitglieder betreut.
Wichtige Aufgaben des Bundes-Verbandes der Floristen wie auch der Landesverbände sind u.a.: qualifizierte Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Förderung einer „floralen“ Lebenskultur, und die Mitgliedberatung.
Aktivzentrum des Floristenverbandes Bayern im ROSENSCHLOSS SCHLACHTEGG ist der ehemalige Stadel im Innenhof.
Die neu geschaffenen Räume dieses „Süddeutschen Bildungszentrums für Floristen“ bieten alle Möglichkeiten zum gestalterischen Schaffen.
Die Ausstattung der Seminarräume wurde auf die besonderen Bedürfnisse der Floristen abgestimmt und in das wiederbelebte und restaurierte Baudenkmal integriert.
Mit viel Einfühlungsvermögen und Geschick wurden historische Teile der Bausubstanz mit modernster Technik verbunden, ohne die Atmosphäre des Schlosscharakters zu verändern.

Eine der zentralen Angebote ist der „Florist im Ausnahmefall“. Dieses 6-wöchige Seminar gibt Personen (u.a. Betriebsinhaber, deren Angehörige, Mitarbeiter/Innen), die eine 4,5-jährige einschlägige Berufspraxis in einem Florist-Fachgeschäft bzw. Endverkaufsbetrieb nachweisen und damit einen qualifizierten Berufsabschluss im Ausbildungsberuf Florist/Floristin vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer erlangen können.

Firmenkontakt
Floristenverband-Bayern e.V.
Barbara Storb
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894-0
09073 95894-44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

Pressekontakt
Floristenverband im Rosenschloss
Werner Appel
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894–0
09073 95894–44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

Intrum Justitia und Lindorff haben fusioniert

Der Zusammenschluss von Intrum Justitia und Lindorff schafft das führende Unternehmen der Kreditmanagement-Branche

Am 27. Juni 2017 wurde die Transaktion des Zusammenschlusses von Intrum Justitia und Lindorff abgeschlossen. Alle Unternehmen der Lock TopCo AS (Muttergesellschaft der Lindorff-Gruppe) gehören nun zur Intrum Justitia AB (publ). CEO und Präsident des zusammengeschlossenen Unternehmens ist Mikael Erikson, wie schon am 9. Juni 2017 kommuniziert wurde.

Am 12. Juni 2017 hat die Europäische Kommission dem Zusammenschluss zwischen Intrum Justitia und Lindorff zugestimmt. Die Genehmigung bedingte den Verkauf von Lindorffs Landesgesellschaften in Dänemark, Estland, Finnland und Schweden sowie von Intrum Justitias Landesgesellschaften in Norwegen, wie am 18. Mai 2017 von der Gruppe kommuniziert wurde.

Der Zusammenschluss von Intrum Justitia und Lindorff schafft einen führenden Dienstleister für Kreditmanagementservices mit Landesgesellschaften in 23 europäischen Ländern und einem Team von rund 8.000 engagierten Mitarbeitern.

„Dies ist ein Meilenstein, nicht nur für diese zwei ganz besonderen Unternehmen, sondern für die gesamte Kreditmanagement-Branche. Sowohl nationale als auch internationale Kunden werden von einer leistungsfähigen paneuropäischen Plattform, einem erweiterten Serviceangebot, innovativen Lösungen sowie starken Compliancestrukturen profitieren können. Ich bin sehr erfreut darüber, dass wir das geschafft haben und ich freue mich wirklich darauf, dieses Unternehmen zu führen“, sagt Mikael Ericson, CEO & Präsident des zusammengeschlossenen Unternehmens.

„Ich bin sehr erfreut, dass der Zusammenschluss dieser beiden starken Unternehmen nun abgeschlossen ist. Gemeinsam werden Intrum Justitia und Lindorff zum Marktführer der Kreditmanagement-Branche werden, der signifikanten Mehrwert für Kunden, Aktionäre und die gesamte Gesellschaft generieren wird. Ein sehr gut positionierter und respektierter Marktteilnehmer wurde geschaffen. Das gilt sowohl in Bezug auf die hoch qualifizierten Mitarbeiter als auch die regionalen Abdeckung.“, sagt Lars Lundquist, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Intrum Justitia.

„Das fusionierte Unternehmen wird ein führender Marktgestalter der Kreditmanagement-Branche werden. Nordic Capital freut sich darauf, das fusionierte Unternehmen weiterhin als gelistetes Unternehmen zu unterstützen und sieht ein großes Potenzial für eine weitere Wertsteigerung“, sagt Kristoffer Melinder, Managing Partner, NC Advisory AB, Berater der Nordic Capital Fonds.

In Zusammenhang mit dem Abschluss der Transaktion hat der aktuelle Aufsichtsrat von Intrum Justitia unter Berufung auf die Zustimmung der Hauptversammlung vom 14. Dezember 2016 beschlossen, 59.193.594 neue Aktien zu einem Subskriptionspreis von SEK 296,70 pro Aktie an die Eigentümer von Lindorf auszustellen. Nach Abschluss halten sie 45% der Aktien an Intrum Justitia, wie schon im Dezember 2016 verkündet wurde.

In Verbindung mit der Ausgabe der Aktien hat Intrum Justitia einen Emissionsprospekt herausgegeben, der von der schwedischen Finanzaufsicht voraussichtlich am 28. Juni 2017 genehmigt wird. Der Prospekt wird auf der Webseite von Intrum Justitia unter www.intrum.com veröffentlicht werden.

Lindorff wird zum 30. Juni 2017 konsolidiert in die Rechnungslegung aufgenommen.

Über Intrum Justitia
Intrum Justitia bietet ein umfassendes Angebot von Kreditmanagment-Dienstleistungen einschließlich dem Kauf von Forderungsportfolien, die dazu dienen, den Cashflow und die langfristige Profitabilität der Kunden zu verbessern. Intrum Justitia wurde 1923 gegründet und hat 4.200 Mitarbeiter in 21 Märkten. Die konsolidierten Umsätze von Intrum Justitia belaufen sich 2016 auf EUR 643 Mio. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website unter www.intrum.com

Über Lindorff
Lindorff ist schon seit über 100 Jahren im Geschäft, um Menschen dabei zu helfen, ihre Kredite zu managen. Die Zentrale ist in Oslo, Norwegen, in der gleichen Stadt, in der Eynar Lindorff das Unternehmen 1898 gegründet hat. Heute hat Lindorff 4.400 Mitarbeiter in 12 Ländern in ganz Europa, die Kunden dabei helfen, wieder ein Leben mit angemessenem Ausgabenverhalten zu führen. Nordic Capital Fund VIII ist Mehrheits-Aktionär des Unternehmens, das Dienstleistungen wie Forderungsmanagment, Forderungskauf anbietet sowie im Payment- und Invoicing-Umfeld aktiv ist. Im Jahr 2016 hat Lindorff einen Umsatz von EUR 647 Millionen erzielt. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Webseite unter www.lindorff.com

Über Intrum Justitia
Intrum Justitia bietet ein umfassendes Angebot von Kreditmanagment-Dienstleistungen einschließlich dem Kauf von Forderungsportfolien, die dazu dienen, den Cashflow und die langfristige Profitabilität der Kunden zu verbessern. Intrum Justitia wurde 1923 gegründet und hat 4.200 Mitarbeiter in 21 Märkten. Die konsolidierten Umsätze von Intrum Justitia belaufen sich 2016 auf EUR 643 Mio. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website unter www.intrum.com

Kontakt
Intrum Justitia GmbH
Tanja Walter
Pallaswiesenstraße 180 – 182
64293 Darmstadt
061 51/ 816 5784
t.walter@intrum.com
http://www.intrum.de

Dividendentitel: Wichtiger Bestandteil für die langfristige Vermögensanlage

Dax-30-Unternehmen knacken die 30-Milliarden-Euro-Marke

Dividendentitel: Wichtiger Bestandteil für die langfristige Vermögensanlage
Auf dem Aktienparkett herrscht Erntezeit, so Andreas Bloch, Leiter des Private Banking der Naspa.

Auf dem Aktienparkett herrscht Erntezeit: Dieses Jahr bringt den Aktionären Rekordausschüttungen. Allein für die im DAX 30 enthaltenen Unternehmen wird mit einem Ausschüttungsvolumen von rund 32,2 Milliarden Euro gerechnet, verglichen mit 26,3 Milliarden Euro vor fünf Jahren. „Seit dem Jahr 2010 konnten die Unternehmen ihre Ausschüttungshöhe um mehr als 60 Prozent steigern“, so Andreas Bloch, Leiter des Private Banking der Nassauischen Sparkasse (Naspa) in Montabaur. Auf der anderen Seite stellen viele hochwertige Unternehmensanleihen ihren Besitzern derzeit einen Zinskupon von nicht einmal einem Prozent in Aussicht.

„Anleger sollten jedoch nicht nur auf die Ausschüttungshöhe achten“, gibt Bloch zu bedenken. „Wichtig ist vor allem die Dividendenqualität“. Dabei spiele die Marke und die Marktposition des Unternehmens eine wichtige Rolle. „Gesellschaften, die eine bessere Marktposition als ihre Wettbewerber einnehmen, können mit ihren Produkten und Dienstleistungen tendenziell bessere Preise im Markt realisieren“, erläutert Bloch. Allerdings reiche eine Momentaufnahme nicht aus. Vielmehr sei es wichtig, dass die Unternehmen ihre Dividende nicht nur heute, sondern dauerhaft verdienen und sie potenziell sogar steigern können. Deswegen rät Bloch, die Dividendenkontinuität eines Unternehmens stets im Blick zu haben.

Ein großer Unterschied zwischen Zins- und Dividendenpapieren liegt darin, dass Aktien ein höheres Kursrisiko beinhalten. Dieses kann durch eine breite Streuung der Aktienanlagen reduziert werden. Mit einem Aktienfonds investieren Anleger auf einem Schlag direkt in mehrere Unternehmen. „Dennoch müssen Anleger bei Aktien deutliche Kursschwankungen sowie Schwankungen der Dividendenzahlungen berücksichtigen und aushalten können, das ist der Preis für eine langfristig höhere Renditechance“, so Bloch.

Die Nassauische Sparkasse (Naspa) in Wiesbaden ist mit einer Bilanzsumme von 11,2 Milliarden Euro eine der größten Sparkassen Deutschlands. Ihr Geschäftsgebiet umfasst neben den kreisfreien Städten Wiesbaden und Frankfurt vier Landkreise in Hessen (Rheingau-Taunus, Hochtaunus, Main-Taunus und Limburg-Weilburg) sowie zwei Landkreise in Rheinland-Pfalz (Westerwald und Rhein-Lahn). Auf der Gesamtfläche von rund 4.200 km² leben annähernd zwei Millionen Menschen. Die Naspa beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter; mit 123 Auszubildenden, Studenten und Trainees ist sie einer der größten Ausbilder der Region. In ihrem Geschäftsgebiet unterhält sie derzeit 142 Finanz-, Service- und SB-Center, 15 Private Banking-Center und drei Firmenkunden-Center. Über ihre 1989 gegründete Stiftung „Initiative und Leistung“ hat die Naspa mit 15,7 Millionen Euro insbesondere Projekte aus Kunst, Kultur und Jugendförderung in ihrer Region unterstützt.

Weitere Informationen über die Naspa auch unter www.naspa.de und www.naspa.de/csr; Informationen über die Stiftung „Initiative und Leistung“ und Förderantrag unter www.naspa.de/stiftung

Kontakt
Nassauische Sparkasse
Daniela Gramlich
Rheinstraße 42-46
65185 Wiesbaden
+49 (611) 36401010
daniela.gramlich@naspa.de
http://www.naspa.de