Zum Inhalt springen


Business-News - PM + Meldungen kostenlos


28. Februar 2013

Heilung nach Knochenbruch oder OP natürlich beschleunigen

Die Peloidtherapie mit dem einzigartigen Sivash-Meeresschlick angewendet nach einer Fraktur oder Operation reduziert Schwellungen, lindert Schmerzen und Juckreiz, lockert die Muskulatur, verbessert die Beweglichkeit der Gelenke. Auch wenn die alten Frakturen schmerzen, unterstützen die Behandlungen mit Heilschlamm schmerzlindernd.

Heilung nach Knochenbruch oder OP natürlich beschleunigen

Die Behandlung diverser Verletzungen mit heilenden salz- und sulfidhaltigen Schlammen hat auf der Halbinsel Krim eine sehr lange Tradition. Bereits im ersten Jahrhundert nach Christus wurden „die Wunden heilenden Erden“ auf der Krim erwähnt. Die Krieger von Alexander dem Großen sollen hier ihre Wunden geheilt haben. Im Jahre 1837 wurde auf der Krim ein Sanatorium für die Verwundeten gegründet, wo die Peloidtherapie neben der klassischen Medizin zu der wichtigsten Behandlungsmethode wurde. Später, während des Krimkrieges (1853-1856), empfahl der berühmte Chirurg und Mitbegründer der Feldchirurgie Nikolai Pirogow, die Verwundeten mit schlecht heilenden Wunden oder Knochenbrüchen in das Sanatorium zu schicken. Basierend auf den Lehren von Pirogow wurde das moderne sehr effektive Behandlungssystem zur Rehabilitation von Verwundeten und Verletzten bei Anwendung der chirurgischen Behandlung und Peloidtherapie entwickelt. Diese Kombination der medizinischen Methoden ermöglicht, die Verwundeten viel schneller wieder zur Ausübung ihres Dienstes zurück zu führen. Das Sanatorium bekam den Namen vom Pirogow und bleibt bis heute die größte Heilschlammklinik auf der Krim.
Mehrere klinische Untersuchungen und Pilotstudien mit den Heilschlammen aus den Salzseen entlang der Schwarzmeer-Küste im letzten Jahrhundert bestätigten, dass die Anwendung der Peloidtherapie die Rehabilitationszeit nach einem Knochenbruch sehr deutlich reduziert (bis zu 2,5-fache Verkürzung).

Auch der Heilschlamm aus dem Salzsee Siwasch im Norden der Krim zeigt sich als äußerst effektiv bei der unterstützenden Behandlung einer Fraktur sowie bei anderen Verletzungen oder nach einer Operation. Er wird erfolgreich in den Kliniken und Sanatorien z.B. nach der Abnahme des Gipsverbandes angewendet. Die Schlammpackungen mit dem Heilschlick reduzieren Schwellungen, lindern Schmerzen und Juckreiz, lockern die Muskulatur, verbessern die Beweglichkeit der Gelenke.

Damit man die Peloidtherapie nicht nur stationär in Klinken oder Kurhäusern sondern auch zuhause durchführen kann, haben die Ärzte spezielle einfache Anwendungsmethoden entwickelt. Der Heilschlamm kommt aus dem Salzsee in der natürlichen, gebrauchsfertigen Form und wird als Schlammpackung ähnlich einer Fangopackung angewendet.

Der Heilschlick aus dem Siwaschsee wird auch in Deutschland unter dem Namen SIVASH-Heilerde vertrieben. Auf der Seite des Importeurs sind weitere Informationen über den Heilschlamm und seine richtige Anwendung zu finden: Heilung einer Fraktur (Knochenbruch) beschleunigen

Firma ALNOVA importiert und vertreibt in EU natürliche Wellness- und Gesundheitsprodukte auf Basis des einzigartigen Peloids aus dem Salzsee Siwasch (engl. Sivash). Das ist ein salz-, magnesium- und sulfidhaltiger Meeresschlick. Das Peloid wirkt sehr gut bei chronischen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Wirbelsäule sowie bei Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und Akne. Der Meeresschlick wird unter dem Namen SIVASH-Heilerde vertrieben. Neben der Heilerde selbst gibt es eine Reihe der Körperpflegeprodukte auf Heilerdebasis. Außerdem gehört zu dem Lieferprogramm des Unternehmens das besondere rosafarbene Meersalz von der Krim. Sowohl der Meeresschlick als auch das Salz entstehen in der rosa Sole, die an Mikroalgen Dunaliella Salina mit hohem Beta-Carotin-Gehalt reich ist. Diese Tatsache macht den SIVASH-Meeresschlick und Meersalz besonders wertvoll und einzigartig.

Für die innovativen Produkte sucht ALNOVA weitere professionelle Anwender und Vertriebspartner in Deutschland sowie in Europa.

Kontakt:
ALNOVA UG
Alexey Layer
Esslinger Str. 61
76228 Karlsruhe
0721-4539839
info@sivash.de
http://www.sivash.de

Schlagersängerin Lena-Marie Engel (24) ist ab März 2013 Mitglied der Gruppe WIND

Weiblicher Generationswechsel der Schlager-Kultband ist geglückt.

BildDer Name „WIND“ ist in der deutschen Schlagerwelt mittlerweile zu einer Marke geworden, die schon seit 1985 ihren Platz am Markt verteidigt. Nach den Grand-Prix-Erfolgen 1985 („Für Alle“) und 1987 („Lass‘ die Sonne in dein Herz“) sind diese Titel zu echten Evergreens geworden. In ihren Satzgesängen und Liveprogrammen ist die Band ein Garant für Qualität – nicht zuletzt durch die unverkennbare Stimme von Frontmann Andreas Lebbing (52). Neben der Sängerin und Textdichterin Carolin Frölian (27) wird das Trio fortan also mit Lena-Marie Engel, die bereits zahlreiche Auftritte als Solistin vorweisen kann, komplett. Der „weibliche Generationswechsel“ bei der Gruppe WIND ist geglückt und die Band wird weiterhin mit Musik und Show ihr Publikum begeistern.

Im März touren WIND mit der Veranstaltungsreihe „Das Feuerwerk der Volksmusik“ durch ganz Deutschland. Auch Termine in Dänemark, Frankreich und Österreich stehen im Terminkalender.

Bis heute haben WIND über 20 Alben veröffentlicht, deren Single-Auskopplungen regelmäßig in den Top 20 der Airplaycharts zu finden waren und sind. Das letzte Studioalbum „Drei Gesichter“ wurde im April 2012 beim Label Palm Records veröffentlicht. Bandleader und Musikproduzent Andreas Lebbing schließt ein weiteres Album der Band im kommenden Jahr nicht aus.

Über:

WIND Musikpromotion
Frau Carolin Frölian
Mörikeweg 26
46397 Bocholt
Deutschland

fon ..: 028712355090
fax ..: 028712355091
web ..: http://www.gruppewind.de
email : info@gruppewind.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

WIND Musikpromotion
Frau Carolin Frölian
Mörikeweg 26
46397 Bocholt

fon ..: 028712355090
web ..: http://www.gruppewind.de
email : info@gruppewind.de

Jetzt noch in eine Pflegeimmobilie investieren, einen Markt mit Zukunft!

Nur in welche Pflegeimmobilie? Was ist besser ein Pflegeappartement oder eine KG-Beteiligung an einer Pflegeeinrichtung als Kommanditist?

Jetzt noch in eine Pflegeimmobilie investieren, einen Markt mit Zukunft!
www.Pflegefonds.de

Sie suchen hohe Renditen, aber vor allem möchten Sie Sicherheit.

Heute ist es für Anleger so schwierig wie selten zuvor, Geld richtig anzulegen. Bereits 1996 mit Einführung der gesetzlichen Pflegeversicherung wurden Pflegefonds entwickelt, die Ihnen glänzende Perspektiven eröffnen.

Pflegefonds erfüllen sämtliche Erwartungen oder übertreffen sie sogar.
Und sie bieten alles, was Sie als Anleger wünschen:

Sicherheit für das Anlagekapital
Hohe monatliche Ausschüttungen
Kontinuierliche Wertsteigerungen

Pflegeeinrichtungen – ein Bereich, der einerseits nicht von der Konjunktur beeinflusst wird und andererseits noch auf Jahrzehnte hinaus ein echtes Wachstum bietet. Deshalb sind Pflegefonds extrem sicher und sie realisieren außergewöhnliche Renditen.

Ihre Vorteile
Langfristige Ertragssicherheit durch intelligente Lösung.

Es handelt sich ausschließlich um Sozialimmobilien, die vom Gesetzgeber als förderungswürdig eingestuft sind und die sich über den Pflegesatz refinanzieren.

Deshalb bieten Pflegefonds über gute Renditen hinaus eine ganze Reihe weiterer Vorteile:

Monatliche Ausschüttungen während der Laufzeit steigend

Anlagesicherheit durch langfristig sichere Pachten, die über
öffentlich geregelte Bewohnermieten refinanziert sind

Stabiler Wertzuwachs durch professionelles Objekt- und Fondsmanagement

Ein Wachstumsmarkt
Ihr Markt. Ihre Sicherheit.

Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter. Bereits heute leben in Deutschland bereits gut 15 Millionen Senioren, die älter als 65 Jahre sind. Im Jahr 2010 werden es nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes etwa 16,2 Millionen sein.

Noch deutlicher wird diese Entwicklung, wenn man die Senioren betrachtet, die 80 Jahre und älter sind: Im Jahr 2010 werden es gut 4 Millionen, also rund ein Viertel der über 65-Jährigen sein.

Weitere Gründe für die Zunahme der Pflegebedürftigkeit sind:

Kumulation von – insbesondere chronischen – Erkrankungen

Altersbedingte Funktionseinschränkungen sowie psychische und dementielle Störungen, die eine selbstständige Lebensführung häufig unmöglich machen

Veränderungen in den Haushalts- und Familienstrukturen und eine zunehmende Erwerbstätigkeit der Frauen führen zu einer Verringerung des für eine häusliche Pflege zur Verfügung stehenden Personenkreises

Die Einführung des DRG-Systems (Diagnosis Related Group = Fallpauschalen) in den Krankenhäusern führt dazu, dass weitere Pflegeplätze benötigt werden, weil die Krankenhäuser ihre Patienten früher entlassen.

Investitionsbedarf
Allein die Erstellung dringend notwendiger stationärer Pflegeeinrichtungen erfordert in den nächsten 40 Jahren Investitionen in Höhe von über 40 Mrd. Euro, die im Wesentlichen nur noch von privaten Investoren erbracht werden können.

Der Markt der stationären Pflege ist ein Bereich, der einerseits nicht von der Konjunktur beeinflusst werden kann und in dem andererseits noch über Jahrzehnte hinaus ein echtes Wachstum stattfinden wird.

Konjunkturunabhängig
Auf Grund der demografischen Entwicklung und der Veränderung der Familienstrukturen wird der bereits heute bestehende hohe Bedarf an Pflegeplätzen innerhalb der kommenden Jahre weiter extrem steigen.
Somit investieren Sie in einen konjunkturunabhängigen Wachstumsmarkt.

Sicher kalkulierbare Einnahmen.

Im Gegensatz zu Gewerbe- oder Büroflächen, bei denen sich der Grundeigentümer darauf verlassen muss, dass seine Mieter nachhaltig den Mietzins erwirtschaften, gibt es bei Sozialimmobilien – und dazu zählen Pflegeheime – eine von vornherein bekannte, immobilienbezogene Einkommensgröße, den sogenannten Investitionskostenanteil. Dies ist die Komponente des Pflegesatzes, die der Betreiber einer Pflegeeinrichtung pro Tag und Bett für die Überlassung von Raum und Inventar erhält.

Losgelöst von der Pflegeversicherung werden der Investitionskostenanteil wie auch die Kosten für Unterbringung und Verpflegung von den Heimbewohnern bezahlt. Die meisten Senioren sind dazu selbst in der Lage. Falls die eigenen Mittel nicht ausreichen, trägt das Sozialamt die Kosten. Ein Mietausfallrisiko ist somit für die Betreibergesellschaft ausgeschlossen.

So finanziert sich der stationäre Pflegemarkt.

Bei der Findung des Pachtzinses wird ein Sicherheitsabschlag von den Einnahmen des Betreibers aus den Investitionskostenanteilen kalkuliert.

Die dadurch entstehende Liquiditätsreserve ermöglicht dem Betreiber eine dauerhafte Qualitätssicherung und festigt seine Wettbewerbsposition im Markt, was wiederum eine nachhaltig hohe Belegung der Einrichtung zur Folge hat.

Der hohe Qualitätsstandard kommt letztendlich den Bewohnern der Einrichtung zugute.

Der Betreiber zahlt an den Pflegefonds grundsätzlich weniger Pacht, als er durch den Investitionskostenanteil erhält.

Diese Voraussetzungen sind für den Betreiber ideal und schaffen für den Anleger ein Höchstmaß an Sicherheit.

Ihr Management

Spezialisiertes Know-how zahlt sich für Sie aus.

Als Spezialist für Sozialimmobilien verfügt der Initiator neben tiefgreifenden Kenntnissen des Immobilienmarktes über umfangreiche Erfahrungen und erstklassige Verbindungen in Bezug auf Planung, Bau und Betrieb von Pflegeeinrichtungen.

Auf Basis dieses Know-hows wurde ein Analysesystem entwickelt. Dieses System prüft alle Marktparameter und wertet diese aus, sowohl bei der Investition als auch während der gesamten Vermietungsphase. Falls erforderlich, kann das Management so jederzeit eingreifen.

Das Ergebnis: Alle Investments verlaufen bislang wie prognostiziert.

Geplanter Erfolg von Anfang an

Das System gibt nur dann grünes Licht für eine Investition, wenn durchweg alle für den Erwerb oder den Bau einer Pflegeeinrichtung vorgegebenen Parameter erfüllt sind. Zum Beispiel:

Die Wettbewerbs- und Bedarfssituation am Standort sind optimal

Die Pacht zuzüglich Sicherheitsabschlag wird durch Investitionskostenanteile refinanziert

Die Betreibergesellschaft hat Bonität und Pflegequalität nachgewiesen

Die Immobiliensubstanz lässt eine nachhaltige Wertsteigerung erwarten

Kontrolle und Frühwarnsystem in der Vermietungsphase

Die Analyseabteilung kontrolliert während der Vermietungsphase den laufenden Betrieb und den Betreiber hinsichtlich Belegungsquote, Pflegequalität und Ergebnisentwicklung, um rechtzeitig Tendenzen zu erkennen, auf die dann zum Wohle des betreffenden Fonds reagiert wird.

Professionelles Objektmanagement für solide Wertentwicklung
Das Objektmanagement kontrolliert die Pflegeeinrichtung.

Dadurch ist gewährleistet, dass Instandhaltungsrücklagen und -aufwendungen in den Prognoserechnungen der Fonds zuverlässig und realistisch berücksichtigt werden. So wird die Wertentwicklung der Liegenschaften konstant gesichert.

Beste Ergebnisse
Eine erstklassige Leistungsbilanz

Weil alle Einrichtungen nachhaltig belegt sind

Weil alle Mieten durch Bewohner oder Leistungsträger voll refinanziert sind

Weil sich alle Objekte in technisch und optisch einwandfreiem Zustand befinden

Weil alle Einrichtungen langfristig verpachtet sind

Weil bis heute alle Pachtverpflichtungen eingehalten werden

Weil solide kalkuliert wird

Pflegefonds sind frei von Nachvermietungsrisiken. Im Gegensatz zu gängigen Immobilienfonds, deren Investitionsobjekte meist nur für die erste Hälfte des Prognosezeitraumes fest vermietet sind, sind die Pflegefonds mit Pachtverträgen ausgestattet, die meistens dem Prognosezeitraum entsprechen.

Die einzelnen Beteiligungsangebote werden regelmäßig analysiert und mit hervorragenden Ratings bewertet.

Sie sind in bester Gesellschaft.

Eine Kundenumfrage hat ergeben, dass alle Anleger mit ihren Beteiligungen hoch zufrieden sind und fast ausnahmslos beabsichtigen, auch künftigen Anlagebedarf erneut über einen Pflegefonds einzudecken.

Dass dieser Vorsatz auch von vielen Kunden regelmäßig in die Tat umgesetzt wird, zeigt die hohe Wiederanlagequote.

Rufen Sie gleich an!

CVM GmbH
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg

Tel. 06021 – 22600
Fax 06021 – 22606
eMail: info@Pflegefonds.de
www.Pflegefonds.de

Bildrechte: veer

Die CVM Unternehmensgruppe besteht seit 1987 und bietet innovative Investments in Pflegeimmobilien wie z.B. Pflegefonds, Pflegeappartements, Renditefonds, Austriafonds und Private Placements.

Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens, von dem attraktiven Angeboten mit Alleinstellungsmerkmal und von der attraktiven Rendite.

Die Angebote werden durch unabhängige Analysten geprüft und erhielten sehr gute Beurteilungen mit Bestnoten.

Kontakt
CVM GmbH Pflegefonds
Stefanie Lorenzen
Maximilianstrasse 11
63739 Aschaffenburg
06021 – 22600
info@pflegefonds.de
http://www.pflegefonds.de

Pressekontakt:
CVM GmbH
Steffi Lorenzen
Maximilianstr. 11
63739 Aschaffenburg
06021 – 22600
info@pflegefonds.de
http://www.pflegefonds.de

Management News | Maucher und Malik im Gespräch

Management-Radio bringt Woche für Woche aktuellen Input für Führungskräfte / Management für die Ohren / Management-Radio ist bereits seit 2005 auf Sendung und begeistert inzwischen über 100.000 Besucher im Monat. (www.management-radio.de)

Berlin, März 2013. Management-Radio hat mit den beiden renommierten Vordenkern zum Thema Management gesprochen: Prof. Dr. Fredmund Malik und Dr. h.c. Helmut Maucher. Malik ist Wissenschaftler, Bestseller-Autor und führt eine Beratungsgesellschaft. Maucher ist mit seinen 84 Jahren nach wie vor Mister Nestle, Ehrenpräsident de Nestle Deutschland AG, die er viele Jahre erfolgreich geführt hat.

Management News | Maucher und Malik im Gespräch

Gemeinsam arbeiten die beiden Koryphäen – auch „sozialverantwortliche“ – Führungsleistungen heraus, die universelle Gültigkeit haben. Heute, wo so viele fragwürdige und zum Teil irreführende Dinge über das Management und seine gesellschaftliche Funktion verbreitet werden, sind die Gedanken der beiden Autoren ein Orientierungspunkt und Leitfaden für beispielgebendes und richtiges Management mit dem die heutigen und zukünftigen Herausforderungen an die Unternehmensführung erfolgreich gemeistert werden können.

In einem speziell für dieses Buch geführten Dialog zwischen Maucher und Malik erfahren die Leser unter anderem, inwiefern die heutige Krise auch und vorwiegend durch falsches Management entstanden ist. Für Führungskräfte und Unternehmer sowie für Politiker hat dies eine besondere Bedeutung.

Das Buch besteht im Wesentlichen aus Vorträgen und Interviews von Maucher, die Malik dann in einen größeren, aktuellen Zusammenhang stellt. Welche Kernbotschaften in diesem spannenden Buch stecken hören im Interview.

Auf verschiedenen Kanälen greift Management-Radio aktuelle Themen auf, die sich unter anderem mit Konzepten und Aktivitäten erfolgreicher Unternehmen beschäftigen. Woche für Woche sprechen die Radio-Journalisten mit Persönlichkeiten aus Theorie und Praxis, mit Buchautoren, Unternehmenschefs oder ausgewiesenen Experten auf ihrem Gebiet. Die besten Beiträge werden mehrere tausende Male angehört. Direkt am PC, auf dem Smartphone oder Tablet. Unterwegs, im Büro oder zu Hause.

Unterstützt wurden die drei Macher in den vergangenen Aufbaujahren durch Unternehmen wie Roland Berger Strategy Consultants, dem Private Equity Forum NRW, der Agentur Peakom um Dr. Michael Gross, der Zentralen Managementvermittlung der Arbeitsagentur oder scm, der School of Managment and Communication. „Wir danken unseren inzwischen vielen Fans, die sich ihre Themen auf unseren Kanälen kostenlos anhören können und natürlich den Unternehmen, die das möglich machen“, sagt Gründer und leitender Redakteur Ulrich Hinsen.

Das aktuelle Interview auf dem Kanal Management-News finden Sie über diesen Link: http://www.management-radio.de/management-news-maucher-und-malik-uber-management/

Die Nutzung von Management-Radio ist für Hörer kostenlos.

ManagementRadio – Management für die Ohren

ManagementRadio ist eine der erfolgreichsten Entwicklungen des web 2.0 in Deutschland. 2005 gestartet, sendet ManagementRadio heute auf 10 Kanälen Berichte, Kommentare und Interviews zu aktuellen Managementthemen. Mit monatlich ca. 47.000 downloads und Themenbestplatzierungen bei Google ist ManagementRadio für kleinere Beratungshäuser, Fachexperten und Verlage aber auch Veranstalter von Fachtagungen eine ideale Plattform für themenorientierte Öffentlichkeitsarbeit. Ulrich E. Hinsen ist Change-Berater, Gründer und redaktioneller Leiter von ManagementRadio und leitet die Studios in Berlin und Köln. Zwei Partner unterstützen Hinsen bei Management-Radio. Jan Holtfreter ist ebenfalls in Berlin ansässig. Wolfgang A. Eck sendet aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Kontakt
management-radio.de
Ulrich E. Hinsen
Römerstrasse 84
50996 Köln
(030) 65005005
hinsen@management-radio.de
http://www.management-radio.de

Pressekontakt:
eckpunkte Kommunikationsberatung
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23
35781 Weilburg
06471-5073440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com

VMF: Gebrauchtwagenpreise weiter auf Talfahrt

Januar: Wert auf 35,4 Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung gesunken / Restwerte fallen um fast 4 Prozentpunkte in 18 Monaten / Trend geht weiter

Bad Homburg, im Februar 2013. Die Preise bei Gebrauchtfahrzeugen gehen weiter zurück. Der durchschnittliche Wiederverkaufswert liegt nach drei Jahren derzeit bei 35,4 Prozent der unverbindlichen Preisempfehlung (UPE) der Hersteller. Das zeigt der VMF-Restwert-Indikator im Januar 2013. „Der Abstieg der Gebrauchtwagen-preise dauert nun bereits 18 Monate an – und es ist keine Änderung abzusehen“, sagt Michael Velte, Vorstandsvorsitzender des VMF und Geschäftsführer der Deutschen Leasing Fleet. Pro Fahrzeug würde man schon im Vergleich zum letzten Quartal 2012 beim Verkauf circa 260 Euro weniger erzielen, im Vergleich zum Januar 2012 wären es durchschnittlich sogar 700 Euro weniger Erlös pro Fahrzeug. Auch 2013 geht der VMF von einer weiteren Abwärtstendenz aus: Im Dezember könnte mit circa 33,5 Prozent der UPE das Niveau von 2009 erreicht werden, dem Jahr der Restwertkrise.

Auch der aktuelle Absatzrückgang der Automobilindustrie bei Neuwagen in Deutschland hat Einfluss auf die Restwerte. „Wenn die Nachfrage im Privatkundensektor nach Fahrzeugen sinkt, handeln die Hersteller oft mit höheren Nachlässen und mit Eigenzulassungen“, so Velte, „und dadurch gibt es mehr junge Gebrauchte mit günstigeren Preisen für die Käufer, besonders am Jahresende.“ Dieses bedeutet für die Leasing-Rückläufer wie auch andere echte Gebrauchtwagen, dass ggf. die vor zwei oder drei Jahren zu Grunde gelegte Kalkulation nicht mehr der Realtität entspricht. Je nach Vertragsform und vereinbartem Vertragsende muss der Leasingnehmer, der Händler / Hersteller oder die Leasinggesellschaft die Differenz tragen. Es liegt eventuell eine Unterdeckung vor. Um diese Restwertrisiken im Vorfeld besser einzuschätzen, hat der VMF mit dem Restwertindikator vor vielen Jahren ein wertvolles Instrument entwickelt. Im Vergleich zu den Autobanken der Hersteller sind unabhängige Leasing- und Fuhrparkmanagementgesellschaften kein weiterer Vertriebskanal eines Automobilherstellers. „Uns geht es darum den Kunden die optimale Mobilität zu ermöglichen, die zu ihm passt – und zwar durch wertvolle Dienstleistungen, die ihn entlasten – mit hoher Qualität und zu fairen Preisen. Dabei beraten wir sowohl bei der zum Unternehmen passenden Car-Policy sowie der Auswahl der passenden Fahrzeuge aus dem gesamten Marktportfolio an Fahrzeugen. Die Automarke muss dann zu den Anforderungen passen und nicht zum Namen der Leasinggesellschaft“, so Velte.
Der VMF schätzt, dass die Preise sich auf dem aktuellen Niveau konsolidieren und keine negativen Auswirkungen auf Marktteilnehmer wie Handelsinsolvenzen haben werden. Der VMF appelliert dabei an das verantwortungsbewußte Handeln aller Marktteilnehmer im Interesse eines vielseitigen Marktangebotes für die Flottenkunden.

……………………………………………………………………………….

*Der VMF-Restwert-Indikator
Der VMF-Restwert-Indikator ist ein Ergebnis aus einem Langzeitvergleich des Verbands markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V. (VMF).
Aus einem in Oktober 2011 „eingefrorenem“ Bündel von circa 10.000 Fahrzeugen verschiedener Fabrikate, Modelle, Laufzeiten und Laufleistungen, also einem typischer Weise in einem gewerblichen Fuhrpark genutzten Mix, wird jeden Monat eine Bewertung nach Eurotax-Schwacke zu Händlereinkaufspreisen ermittelt. Durch diese monatliche Bewertung der theoretischen Vermarktung kann man den Werteverlauf des Gebrauchtwagenmarktes sehr gut verfolgen. Im Ergebnis erhält man den durchschnittlichen Wiederverkaufswert, also den zu erzielenden Restwert der circa drei Jahre alten Pkw.

*Die Unverbindliche Preisempfehlung (UPE)
Der durchschnittliche Neuwagenpreis liegt nach wie vor bei rund 26.000 Euro. Ein Rückgang des Restwertindikators um einen Prozentpunkt macht dann einen Mindererlös oder entgangenen Gewinn von 260 Euro aus. Bei großen Fuhrparks die jährlich hunderte oder sogar tausende Fahrzeuge austauschen kann eine falsche Restwertkalkulation zu einem hohen Fehlbetrag führen.

Der VMF, der Verband der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften, fokussiert sich auf Qualitäts- und Zukunftssicherung. Er versteht sich als Kompetenzzentrum für Fuhrparkmanagement. Ihm gehören neun herstellerunabhängige Flottenleasinggesellschaften mit hoher Marktbedeutung und langjähriger Erfahrung an. Mit ihrer gemeinsamen Arbeit setzen sie Branchenstandards, um dem Flottenbetreiber, Sicherheit und Transparenz beim Management seines Fuhrparks zu bieten.

Weitere verifizierte Informationen zu allen Fragen des Flottenleasing, Fuhrparkmanagement und zum Markt finden Sie unter www.vmf-fuhrparkmanagement.de.

Kontakt
VMF – Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften e. V.
Lea Schrod
Frölingstraße 15-31
61352 Bad Homburg v.d.H.
06 172 – 88 23 97
info@vmf-fuhrparkmanagement.de
http://www.vmf-fuhrparkmanagement.de

Pressekontakt:
eckpunkte Kommunikationsberatung
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23
35781 Weilburg
06471-5073440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com

Grill anzünden – aber richtig und mit Anzündkamin

Die ersten wärmeren und schöneren Tage stehen endlich wieder nach einem trüben Winter vor der Türe. Genau die richtige Zeit für viele Menschen ihren Grill wieder ans Tageslicht zu lassen. Das erste Grillen und wieder steht die Frage nach dem richtigen und gefahrfreien Anzünden im Raum.

Grill anzünden - aber richtig und mit Anzündkamin
So einfach ist das Grillanzünden mit Anzündkamin

Bremen, den 28.02.2013 – Es gibt viele Methoden, einen Holzkohle-Grill anzuzünden. Aber nicht alle funktionieren auch bei Grill-Amateuren. Dabei gibt es eine nahezu ideale Variante, das heiß begehrte Feuer für des Deutschen liebste Outdoor-Küche sicher zu entflammen: mit dem Anzündkamin.

Abenteuerlich geht es manchmal zu in Parks und Gärten wenn versucht wird, den Holzkohle-Grill in Betrieb zu nehmen. Mit einem Anzündkamin ( http://www.mybbqstore24.de/advanced_search_result.php?keywords=anz%FCndkamin&XTCsid=65b5d7cff385ca6b0fd358e036123707&pfrom=&pto=&page=0&view_mode=tiled ) ist man stets auf der sicheren Seite um die Holzkohle in den begehrten Zustand idealen Glühens zu bringen.

Auf einer feuerfeste Unterlage, dem Kohlerost oder der Feuerschale wird ein Holzspan, ein Anzündwürfel oder -stäbchen zusammen mit zusammengeknülltem Zeitungspapier entzündet. In den Anzündkamin kommt die benötigte Kohlemenge, der Zylinder wird anschließend über die Flammen gestellt.

Etwa 15 bis 20 Minuten dauert es, bis die Kohle gut durchgeglüht und mit einer weißen Ascheschicht überzogen ist. Das heiße Gut wird jetzt auf dem Grill verteilt. Ein Griff am Anzündkamin erleichtert das Ausschütten. Je nach gewählter Grill-Methode, direkt oder indirekt, wird die heiße Kohle gleichmäßig an ihren Platz gebracht.

Hinter dem vermeintlichen Trick steckt einfache Physik. Warme Luft steigt auf, der Unterdruck wird durch nachströmende Luft ausgeglichen. Das Feuer brennt heißer, weiterer Sauerstoff drängt nach, der die Flammen weiter anfacht. Die Methode ist sicher und einfach, verhindert Stress, weil lästiger Rauch weitgehend ausbleibt und spart nebenbei Zeit. Und kommen noch weitere Gäste, kann man mit dem Anzündkamin vorsorglich vorglühen.

Grund genug also, das er weitere Verbreitung findet, damit Grillen immer das bleibt, was es sein soll: ein herrlicher Spaß mit dem wunderbaren Nebeneffekt, dabei auch noch satt zu werden.

Auch beim Onlinefachhandel rund um Grill und Barbecue myBBQStore24.de ( http://www.mybbqstore24.de ) erhalten Sie selbstverständlich die passenden Anzündkamnine.

myBBQStore ist Ihr Online-Fachhandel für Grill & BBQ, Räuchertechnik und Gartenambiente. Kauf auf Rechnung ist bei uns selbstverständlich. Bei uns finden Sie Holzkohlegrills, Gasgrills, gewerbliche Grills für HOGA und Catering, Räucheröfen, Räucherholz, Räuchergewürze sowie Gartenmöbel und Strandkörbe.

Kontakt:
Rosa Schurgast Handel & Vertretung
Frank Schurgast
Neuenkirchener Weg 39
28779 Bremen
0421 2223851
fs@hvrs.de
http://www.mybbqstore24.de

Künstliche Erregung über „Peerlusconi“

Personalberater Michael Zondler: „Wir brauchen mehr klare Kante als Diplomatengesäusel“

Von Paul Humberg +++ Berlin/Sindelfingen, März 2013. Jetzt brandet die Welle der künstlichen Erregung wieder voll auf. SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat folgende, angeblich schlimmen Sätze gesagt: „Bis zu einem gewissen Grad bin ich entsetzt, dass zwei Clowns gewonnen haben. Ein beruflich tätiger Clown, der auch nicht beleidigt ist, wenn man ihn so nennt, Herr Grillo. Und ein anderer, der definitiv ein Clown mit einem besonderen Testosteronschub ist“.

„Was ist an diesen Äußerungen so schlimm?“, fragt der Personalberater Michael Zondler http://www.centomo.de. „Wir Bürger und die Medien fordern doch immer Politiker mit Ecken und Kanten. Die FDP hat bislang mit gefühlten 90 Prozent ihrer Themen voll daneben gelegen und die CDU beziehungsweise Angela Merkel komponiert und kopiert ihre Politik nach Gusto und Umfragemehrheiten. Null Innovation in der Koalition. Keiner weiß, ob Peer Steinbrück ein guter Kanzler wäre. Doch grundsätzlich brauchen wir mehr solcher Typen. Sie sterben aus. Statt über „Peerlusconi“ höhnisch-verlogen den Stab zu brechen, sollten wir Politiker von der Kategorie klare Kante unter Artenschutz stellen.“

Laut Zondler verstellen uns Sprechverbote und Tabus zusehends den Blick auf die Wirklichkeit. „Wenn wir schon eine Art europäische Familie sein wollen, dann dürfen wir auch nicht so empfindlich sein und wie Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano gleich ein Treffen mit Steinbrück absagen. Auch wenn Steinbrück nicht mehr zum Chefdiplomaten taugt, eine Politik der beleidigten Leberwurst hilft nicht weiter. In einer Familie muss man sich auch mal ordentlich die Meinung sagen dürfen – und anschließend ist es dann auch wieder gut.“

Nach Ansicht des Geschäftsführers des Beratungsunternehmens centomo sei es traurig, dass sich auch die Medien immer wieder von solchen Empörungswellen anstecken ließen. „Wir brauchen eine Diskussion darüber, ob Steinbrücks Inhalte besser oder schlechter sind als die von Frau Merkel. Wir sollten darüber nachdenken, welche Auswirkungen die Wahl in Italien auf den Euro, auf das Wirtschaftswachstum und die Staatshaushalte in Europa sowie die Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit in den südlichen Ländern unseres Kontinents haben könnte. Kaum ein ernstzunehmender Politiker oder Journalist hat sich über Berlusconis Wiederauferstehung an der Wahlurne gefreut. Umso verlogener ist es, Steinbrück nun vorzuwerfen, dass er ausspricht, was fast alle denken.“

Das Redaktionsbüro Andreas Schultheis bietet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Ghostwriting, Manuskripte, Redevorlagen etc. für Unternehmen, Verbände, Politiker.

Kontakt:
Andreas Schultheis, Text & Redaktion
Andreas Schultheis
Heisterstraße 44
57537 Wissen
02742967527
schultheisoffice@aol.com
http://www.xing.com/profile/Andreas_Schultheis2

Flüge suchen mit Flugsuche.eu

Webportal für komfortable Flugsuche und Informationen über Airports

Flüge suchen mit Flugsuche.eu
Flugsuche.eu

Ludwigshafen – Immer mehr Menschen nutzen Flugverbindungen. Inlandsflüge, Urlaubsflüge und Geschäftsreisen werden sehr gern per Flugzeug zurückgelegt. Das Niveau des Flugaufkommens ist hoch und entsprechend gibt es einen Bedarf, günstige Flüge zu finden. Das neue Webportal Flugsuche.eu hilft Reisenden, einen günstigen Tarif für ihren Flugwunsch zu finden.

Rund 100 Millionen Passagiere fliegen von deutschen Flughäfen jedes Jahr ab. Der größte Teil davon hat Ziele in Europa, wobei Urlaubsreisen einen beträchtlichen Anteil der Fluggastzahlen ausmachen. Fast die Hälfte aller Passagiere auf Europaflügen ist auf dem Weg nach Südeuropa. Aber auch Interkontinentalflüge und Inlandsflüge halten seit Jahren ihre großen Passagierzahlen. Dem gegenüber stehen immer wieder Menschen, die erstmals einen Flug buchen oder den günstigsten Tarif finden möchten. Ihnen eine Hilfe mit Mehrwert zu bieten, ist das Ziel der Betreiber von www.flugsuche.eu .

Die Webseite Flugsuche.eu bietet eine komfortable Flugsuche. Der Nutzer gibt einfach die Gewünschten Airports, die Anzahl der Personen und das Datum ein. Die Flugsuche gleicht die Abfrage mit einer umfassenden Datenbank ab und listet die besten Ergebnisse für die Flugsuche nach Preis sortiert auf. Der Nutzer kann so schnell den für ihn besten Preis finden. Die Ergebnisse können jedoch durch Filterfunktionen auch noch weiter verfeinert werden. Das ist insbesondere für Passagiere interessant, die an einem Bonusprogramm einer speziellen Airline teilnehmen und deshalb nur mit dieser fliegen möchten.

Flugsuche.eu bietet aber mehr als nur eine Flugsuche. Für die weltweit wichtigsten Airports sind Kurzprofile abrufbar. Diese enthalten unter anderem die internationalen Codes, die bei einer Suche nützlich sind, sowie die genaue Lage im Land und die offizielle Webseitenadresse des Airports. So können die Reisenden zum Beispiel vorab prüfen, ob der ausgewählte Flughafen nahe genug am Reiseziel liegt.

Die Betreiber von Flugsuche.eu haben die Webseite erst vor Kurzem gestartet. Inhaltlich sind weitere kundenfreundliche Ergänzungen geplant, die nach und nach online gestellt werden sollen. Damit möchten die Betreiber den Nutzen noch mehr Informationen und Komfort ermöglichen.

Bildrechte: Flugsuche.eu

Das Portal Flugsuche.eu bietet eine übersichtliche Flugsuche. Nutzer finden bei Eingabe von Termin sowie Start- und Zielflughafen eine nach Preis sortierte übersichtliche Auflistung der verfügbaren Flugverbindungen, aus denen sie ihren Flug direkt buchen können. Betreiber von Flugsuche.eu ist ein Team um Volker Mayer, der sich auf nutzerfreundliche Webseiten für Endverbraucher spezialisiert hat.

Kontakt:
Volker Mayer
Volker Mayer
Pfarrer-Friedrich-Str. 44
67071 Ludwigshafen
06237 598779
info@nicdomain.de
http://www.flugsuche.eu

Come an see the latest update: BestSellum stellt neue Gartenmöbelkolletion vor.

Neue Gartenmöbel braucht das Land. BestSellum stellt in einer Online-Präsentation am 28.02.2013 eine neue Kollektion an Gartenmöbeln vor.

Come an see the latest update: BestSellum stellt neue Gartenmöbelkolletion vor.

Gartenmöbel von Bestsellum. www.bestsellum.de hat sich zur Aufgabe gemacht, den Kunden Bestseller auf dem Bereich „Haus und Hof“ zu attraktiven Preisen zugängig zu machen. Nun wurde auch das Produktprogramm „massiv erweitert“, verrät Geschäftsführer Klaus Koerdt. „Es ist sehr erfreulich,dass wir jetzt die Möglichkeit haben, unseren Kunden ein noch breiteres Sortiment präsentieren zu können“.
Neu im Programm: www.bestsellum.de bietet unter Anderem ein vollständiges Sortiment an Gartenmöbeln an. Das Produktprogramm bietet eine breite Auswahl an Outdoor-Möbeln verschiedener Materialien aus dem aktuellen Programm von Belardo, der Landmann-Marke mit dem Schmetterling an. „Die Kunden können aus hochwertigen Geflecht-, Holz-, und Metallmöbeln wählen“, so Koerdt, „Wir wollen, dass unsere Kunden nicht nur aus verschiedenen Modellen, sondern auch aus verschiedenen Materialien die für Sie perfekten Möbel wählen können, um so Garten, Terasse oder Balkon zu einem Wohlfühlfaktor zu machen.“
Neben hervorragender Qualität zeichnen sich die durchdachten Modelle auch durch einfaches Handling und hohe Funktionalität aus. Geschäftsführer Klaus Koerdt weiß: „Bei Gartenmöbeln wird neben guten Aussehen immer mehr darauf geachtet wie praktisch die Modelle sind. Wir bieten unseren Kunden eine Kombination aus beidem.“ Sperrige Gartenmöbel dürften damit der Vergangenheit angehören.
Alle Gartenmöbel sind ab sofort in zahlreichen Varianten im Online-Shop verfügbar.
Einzigartiges Design von zeitlos bis modern, bei gleichzeitig außerordentlicher Funktionalität und dabei schonend zur Umwelt: „Ich denke uns verbindet eine ganz besondere Verantwortung gegenüber der Natur.“,so Koerdt. „Deshalb sind alle für unsere Produkte verwendeten Hölzer FSC®-zertifiziert.“

Bestsellum vertreibt im eigenen Online Shop ausgesuchte Bestseller für den Wohnbereich: Teakmöbel und
Geflechtmöbel
.

Bestsellum vertreibt im eigenen Online Shop ausgesuchte Bestseller für den Wohnbereich.

Kontakt
Klaus Koerdt
Kl. Koerdt
Zum Dachsbau 22
58553 Halver
02353-661-3955
info@bestsellum.de
http://www.bestsellum.de

Pressekontakt:
Bestellum
Klaus Koerdt
Zum Dachsbau 22
58553 Halver
02353-661-3955
info@bestsellum.de
http://www.efko-spezialfarben.com

Low Stress Stockmanship – Tagesseminar für Rinderhalter

Stressarmer Umgang mit Weidetieren auf der Bio Ranch Zempow

Low Stress Stockmanship - Tagesseminar für Rinderhalter

Zempow. Stockmanship ist der tierfreundliche Umgang von Menschen mit Herdentieren. Auf der Bio Ranch wird das Low Stress Stockmanship von Bud Williams angewendet. Der Landwirtschaftsberater und Tiertrainer Phillip Wenz führte die Methode von 2008 bis 2010 in Zempow ein. Auf der Bio Ranch gibt es 400 Angus Rinder, 20 Pferde und 25 Gotlandschafe, die diese Low Stress Methode beherrschen. Die Tiere können schon alles. Die Seminarteilnehmer konzentrieren sich daher auf das eigene Lernen. Durch Körpersprache, aber ohne Körperkontakt wird mit den Tieren gearbeitet. Und zwar ohne lautes Rufen und ohne Treibhilfen, nur durch die eigene Bewegung.

„Die Low Stress Methode hat sich bei uns auf der Bio Ranch sehr bewährt,“ sagt der Chef der Bio Ranch, Wilhelm Schäkel. „Wir möchten Low Stress Stockmanship gern an andere Landwirte vermitteln.“ Dazu dient das Tagesseminar mit Kühen in Zempow. Es richtet sich Landwirte; vom Hobbyzüchter bis zu Mitarbeitern von großen Agrargenossenschaften. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ziel des Seminars ist die Vermittlung der Grundlagen des Low Stress Stockmanship.

Das Seminar beginnt mit Theorie. Später geht es dann auf die Weide zu den Angusrindern. Doch zunächst gibt es ein paar Regel zu lernen. Auch das Wesen der Tiere wird erforscht. Was mögen Kühe? Wie nehmen Kühe uns als Menschen wahr. Wie sehen Kühe? Wie hören Kühe? Wie reagieren Kühe auf meine Impulse.

Nach der Mittagspause geht es in die Rinderherde. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit das Erlernte zu erproben. Aus theoretischem Wissen soll Erfahrungswissen werden. Dabei hilft der Seminarleiter mit wertvollen Tipps. Ein Trainingsplan für die Arbeit mit der eigenen Herde kann auf Wunsch erstellt werden. Die Teilnehmer werden ermutigt, ihren eigenen persönlichen Selbstausdruck zu entwickeln. Kühe zeigen dann sofort, ob sie das verstanden haben, was der Mensch von ihnen möchte. Niemals wird mehr Druck gemacht, als Kühe in sinnvolle Bewegungen umsetzen können.

„Es ist wirklich erstaunlich, was ich als Rinderhalter noch alles lernen kann“, sagte ein Teilnehmer aus Niedersachsen. Besonders wichtig ist es, daß die Rinderhalter dann in der eigenen Herde weiter arbeiten. Denn es dauert etwa 2 Jahre bis die Feinheiten des Stockmanship gelernt sind.

www.zempow-bio-ranch.de/seminare.php

Bio Ranch Zempow – Unser Profil

Ökologischer Landbau seit 1992: 500 ha Acker, Grünland, Wald in der Mecklenburgischen Seenplatte, Müritz Nationalpark Region
Mitgliedschaft: Gäa Verband, Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau, Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau FÖL, Slow Food.
Betriebszweige: Mutterkuhhaltung, Rindermast, Futterbau, Topinambur
Low Stress Stockmanship: Ausbildung, Seminare, Praktika, Trainee, FÖJ
Natural Horsemanship: Tagesseminare, Persönlichkeitstraining mit Pferden, Freies Reiten
Landurlaub und Teamevents: Bauernhofurlaub, Ferienwohnungen, Seminarhaus, Reiten,
Teamevents:Tierkommunikation mit Pferden, Rindern, Schafen und Hunden, Gruppenerlebnisse und Seminare mit leckerem Bio-Essen
Direktvermarktung: Bio Angus Beef: Zartes Fleisch vom Bio Angus Rind, Red Angus, Black Angus
Auszeichnungen: Zukunftspreis 2010 „Garten der Metropolen“ der Akademie für nachhaltige Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern 2010/11 Ausstellung des Videokunstprojektes „Movement“ in der Weserburg, Bremen, 2009 ausgezeichnet mit dem Bremer Videokunst Förderpreis
Jubiläum: Im Herbst 2012 feiert die Bio Ranch „20 Jahre ökologischer Landbau in Zempow“.

Bio Ranch Zempow
Swantje und Wilhelm Schäkel
Birkenallee 12
16837 Zempow

Tel: 033923- 76950
Fax: 033923- 76951
Mobil: 0173-2058506
info@bio-ranch-zempow.de
www.bio-ranch-zempow.de

Kontakt:
Bio Ranch Zempow
Wilhelm Schäkel
Birkenallee 12
16909 Wittstock OT Zempow
033923-76950
ws@bioranch.info
http://www.bioranch.info